svo tennis

aktuelles

11.11.2018

Wer noch Lust auf Tennis hat kann jederzeit spielen

(tsc) Während allerorts die Tennisplätze im Freien bereits Winterfest gemacht wurden, kann man beim SVO Germaringen jederzeit noch den Schläger schwingen.

Die warmen Temperaturen der letzten Wochen haben dafür gesorgt, dass man bis zuletzt insbesondere am Wochenende, immer noch spielen konnte. Sollte es also nicht Regnen oder Schnee auf den Plätzen liegen, kann man die neuen Allwetterplätze immer bespielen. 

Im Dezember ist dann bei entsprechender Witterung auch ein Nikolaus-Turnier geplant.

07.11.2018

Leckere Köstlichkeiten zum Oktoberfest

(tsc) Zum traditionellen Oktoberfest der Tennisabteilung hat sich wieder eine nette Runde gefunden, um bei einer köstlichen Brotzeit noch einmal über die abgelaufene Saison zu plaudern.

Auch diesmal haben sich die Verantwortlichen mit der Zubereitung wieder viel Mühe gegeben, so dass niemand hungrig nach Hause gehen musste. Das Oktoberfest gehört inzwischen zu einer festen Einrichtung im Eventkalender der Abteilung und ist immer ein Treffpunkt für Jung und Alt. 

Christian Negele, stellv. Abteilungsleiter, dankte zur Begrüßung auch noch einmal allen Mitgliedern, die den Verein in welcher Art und Weise auch immer, mit ihrem Wirken unterstützt hatten. Gleichzeitig stellte er in Verbindung mit den neuen Allwetterplätzen ein Nikolaus-Turnier im Dezember in Aussicht.  

11.09.2018

Neue Plätze feierlich eröffnet

Symbolisch hat Bürgermeister Helmut Bucher (Mitte) das obligatorische Eröffnungsband durchschnitten. Von links: Abteilungsleiter Tennis Günther Enge, Sabina Zeiler (SVO-Gesamtverein), Helmut Bucher, Daniel Aßmann (SVO-Gesamtverein) und Alexander Heumann (stellv. Abteilungsleiter)

Beim SVO Germaringen wurden am vergangenen Wochenende zwei neue Tennis-Allwetterplätze ihrer Bestimmung übergeben. Die neuartige Beschaffenheit dieser Plätze unterscheidet sich nicht von einem herkömmlichen Sandplatz und ist daher auch vom Bayerischen Tennisverband für die Punktspiele zugelassen.

„Der große Vorteil liegt darin dass man diese Plätze fast ganzjährig bespielen kann und auch die umfangeichen Instandsetzungen im Frühjahr fallen deutlich moderater und somit kostengünstiger aus“, begründet Abteilungsleiter Günther Enge den zukunftsorientierten Schritt. Da für die beiden Plätze nach über 40 Jahren dringend eine umfangreiche Generalsanierung auf dem Plan stand, entschied sich die Mitgliederversammlung bereits im vergangenen Jahr für diese Maßnahme. Jedoch wäre eine solche Sanierung ohne die wohlwollende Unterstützung der Gemeinde Germaringen und weiteren Zuschüssen nicht möglich gewesen. „Wir sehen wie die Abteilung Tennis seit vielen Jahren ihre gesamte Anlage und auch das Clubheim mit viel Engagement pflegt, deshalb haben wir uns für diese Unterstützung entschieden“, sagt Bürgermeister Helmut Bucher in seinem Grußwort zur Eröffnung.

Aber auch die Nachwuchsförderung, die von Alexander Heumann seit einiger Zeit wieder kräftig angeschoben wird, war ein Grund für die Förderung. Und so war es beinahe selbstverständlich, dass neben einem Schleifchen-Turnier zur feierlichen Eröffnung auch ein Kindertraining angeboten wurde, bei dem jeder einmal reinschnuppern durfte.

Bildergalerie

10.09.2018

Stefan Ullmann und Sabina Zeiler gewinnen Vereinsmeisterschaft

Die beiden Finalisten konnten auch nach dem Endspiel noch lachen. Markus Nieberle (links) und der Sieger Stefan Ullmann

Am vergangenen Wochenende fanden beim SVO Germaringen die Finalspiele der Tennis-Vereinsmeisterschaften statt. In einem spannenden Finale gewann Stefan Ullmann im Match-Tiebreak des dritten Satzes gegen Markus Nieberle und holte sich somit seinen ersten Titel.

Insgesamt waren knapp 20 Spieler am Start, so dass man zunächst einer Gruppenphase die Teilnehmer für das Viertelfinale ermittelte. Ab dieser Runde wurde dann im KO-Verfahren gespielt. Im ersten Halbfinale standen sich dann Markus Nieberle und Hans-Joachim Hübner gegenüber. In einem ausgeglichenen Spiel konnte sich der Finalist erst im dritten Satz knapp durchsetzen. Eine klare Sache war dagegen das zweite Halbfinale, bei dem Stefan Ullmann gegen Rüdiger Pohl von Beginn an keine Zweifel aufkommen lies. Im Finale zeigten beide Spieler den zahlreichen Zuschauer attraktives Tennis, so dass die Entscheidung erst im Match-Tiebreak fallen musste.

Bei den Damen, die im Modus jeder gegen jeden spielten, musste sogar der Satzvergleich herangezogen werden. Der Titel ging an Sabina Zeiler, vor Melanie Petzoldt und Bianca Klöck.

23.08.2018

Platzeröffnung am 9. September

Die Baumaschinen und Arbeiter sind weg, die neuen „Tennis-Force“ – Allwetterplätze beim SVO Germaringen fertiggestellt und werden bereits fleißig zum Spielen genutzt. Der Neubau der Plätze bedeutet einen Meilenstein in der Geschichte des SVO Germaringen, der gefeiert werden muss. Deshalb lädt die Tennisabteilung am Sonntag, den 09. September 2018, ab 10:00 Uhr zur Eröffnung der neuen Tennisplätze.

Vormittags wird von 10:00 bis 11:30 ein Kindertraining angeboten, das auch Anfängern, die noch keine Tenniserfahrung haben, offensteht. Daran anschließend erfolgt die offizielle Eröffnung. Bevor ab 13:30 Uhr ein Schleifchenturnier, für das sich alle interessierten über die Liste am Clubheim anmelden können, gespielt wird, gibt es um 12:30 Uhr das Finale der diesjährigen Vereinsmeisterschaft zu sehen.

Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt, mittags und abends wird für alle hungrigen Tennisspieler und Gäste gegrillt, dazwischen wird Kaffee und Kuchen angeboten.

Die Abteilungsleitung freut sich bereits auf dieses Fest und hofft auf zahlreiches Erscheinen von Tennisspielern und Besuchern.

22.08.2018

Aktuelle Info von der Vereinsmeisterschaft

Die Vorrunde der diesjährigen Vereinsmeisterschaft ist gespielt, in zwei Fünfer- und einer Vierergruppe wurden die acht Viertelfinalisten ermittelt. Die Auslosung ergab folgende Begegnungen:

Markus Nieberle - Alex Heumann
Stefan Ullmann - Philip Gerstlauer
Hans-Joachim Hübner - Torben Simm
Günther Enge - Rüdiger Pohl

14.08.2018

Neue Plätze sind fertiggestellt und zum Spielen freigegeben

08.08.2018

Platzneubau: Neuer Belag wird aufgetragen

03.08.2018

Platzneubau: Untergrund für neue Plätze wird hergestellt

 

01.08.2018

Platzneubau: Untergrund der alten Plätze wird abgetragen

 

30.07.2018

Team Tennis wird Zweiter beim SVO-Elfmeterturnier

Nach dem Titelgewinn im vergangenen Jahr hat es heuer für Tennisabteilung nicht ganz zur Titelverteidigung beim traditionellen Elfmeterturnier des SVO Germaringen gereicht. Dennoch schlug sich das Team hervorragend und musste erst im Finale knapp den Kürzeren ziehen.

25.07.2018

Arbeiten für neue Plätze haben begonnen

17.07.2018

Damen sind Meister, Herren 60 Vizemeister - Herren 30 und Herren 50 steigen ab

Die Damen des SVO Germaringen haben durch einen 5:1-Sieg gegen den TC Neugablonz am letzten Spieltag die Meisterschaft der Kreisklasse 3 erreicht. Schon nach den Einzelsiegen von Simone Wahmhoff, Melanie Petzoldt, Stephanie Weiß und Bianca Klöck stand der Derbysieg fest, im Doppel punkteten Wahmhoff/Weiß für den SVO. Mit lediglich einer Niederlage holten sich die Herren 60 die Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse 1. Im abschließenden Saisonspiel in Weißenhorn siegten die Germaringer in der Besetzung Josef Häutle, Volker Kluth, Karl-Heinz Neuber, Gerhard Remek, Werner Schweitzer und Peter Dotzauer glatt mit 9:0. Mit dem umgekehrten Ergebnis unterlagen die Herren 30 beim TSV Kottern II und stehen damit als Absteiger der Bezirksliga fest. Auch die zweite Bezirksligamannschaft des SVO Germaringen konnte die Klasse nicht halten, im letzten Spiel zog man gegen Augsburg-Pfersee mit 4:5 den Kürzeren. Thomas Schreiber und Herbert Schober I gewannen ihre Einzel, in den Doppeln punkteten Hübner/Enge und Schober I/Kaulartz. Ebenfalls mit einer Niederlage beendeten die Herren ihre Saison, beim 2:7 in Görisried gelang es lediglich Alex Heumann und Christian Negele, ihre Spiele für sich zu entscheiden. Am Ende steht hier aber mit dem fünften Tabellenplatz der Klassenerhalt in der Kreisklasse 2 fest. Ihre allererste Saison beendeten die Bambini sieglos mit dem letzten Tabellenplatz der Kreisklasse 1, am letzten Spieltag unterlag man 0:6 in Nesselwang.

10.07.2018

Herren 60 weiter top, Damen und Herren II siegen ebenfalls

Die Herren 60 des SVO Germaringen bleiben in dieser Saison weiterhin das Anhängeschild im Verein. Beim TC Bühl gab es mit 8-1 einen weiteren Erfolg und so steht das Team weiter auf Platz zwei. Josef Häutle, Volker Kluth, Karl-Heinz Neuber, Benno Wahmhoff, Gerhard Remek und Peter Dotzauer ließen in Einzel und Doppel nichts anbrennen und holten sich einen verdienten Sieg. Die Herren 30 sind in der Bezirksliga weiter ohne Chance. Beim TC Inningen gab es eine 8-1 Niederlage. Gegen den aktuellen Meister und Aufsteiger TC Illertissen hatten auch die Herren 50 in der Bezirksliga nicht viel zu bestellen. Das Doppel Thomas Schreiber / Herbert Schober, sowie ein Doppel wegen Aufgabe sorgten für die beiden Germaringer Punkte bei der 2-7 Heimniederlage. Deutlich knapper ging es bei den Herren in der Kreisklasse zwei zu. Im Heimspiel gegen den TC Oy-Mittelberg stand es nach Einzelsiegen von Peter Petzoldt, Alex Heumann und Michael Scharrer 3-3 Unentschieden. Im Doppel konnten jedoch nur noch Heumann / Negele Ch. Punkten, so dass am Ende eine knappe 4-5 Niederlage auf dem Papier stand. Besser machten es die Herren 2 und siegten mit 4-2 beim TC Kirchdorf. Benedict Bidell, Michele Maulwurf und Torben Simm im Einzel, sowie das Doppel Bidell / Simm sorgten für die Punkte beim SVO. Auch die Damen konnten ihr Auswärtsspiel beim TC Kaufbeuren am Klosterwald mit 5-1 gewinnen. Simone Wahmhoff, Melanie Petzoldt und Pamela Dopfer holten bereits drei Punkte im Einzel. Auch die beiden Doppel Wahmhoff / Dopfer und Petzoldt / Neher gingen nach Germaringen.

03.07.2018

Germaringer Teams erneut mit übersichtlicher Ausbeute

Das Germaringer Team beim Auswärtsspiel in Stöttwang

Ohne Erfolgserlebnis blieben die Tennisspieler des SVO Germaringen am vergangenen Wochenende. Zwar gab es für die Bambini im Heimspiel gegen Wildpoldsried eine weitere Niederlage, doch die Tendenz in ihrem ersten Lehrjahr geht weiter nach oben. Till Kasper konnte auf Position eins sein Einzel gewinnen und holte auch im Doppel an der Seite von Friedrich Rarek einen weiteren Punkt, so dass man sich am Ende nur mit 2-4 geschlagen geben musste. 3-6 endete die Partie der Herren beim SV Stöttwang. Die Einzelpunkte von Michael Scharrer und Alex Heumann waren vor den Doppeln zu wenig, da dort auch nur noch Christian Negele und Philip Gerstlauer punkten konnten. Mit einer ausgeglichen Bilanz hält man sich jedoch weiter im Mittelfeld. Wieder einmal nicht vollständig konnten die Herren 30 im Heimspiel gegen den TC Kempten antreten. Michael Dotzauer und Florian Volpert konnten zwar zwei Einzelpunkte für den SVO holen, doch ein weiterer Doppelpunkt wegen Verletzung des Gegners war dann am Ende zu wenig, so dass man ebenfalls mit 3-6 den Kürzeren zog.  Gleiches gilt für die Herren 50, die beim TSV Harburg antreten mussten. Zwei Einzelpunkte von Thomas Schreiber und Rolf Kaulartz waren die einzige Ausbeute die der SVO gegen einen starken Gegner auf der Habenseite verbuchen konnten und so musste man mit einer 2-7 Niederlage die Heimreise antreten.

26.06.2018

Erfolgreiches Wochenende für den SVO

Mit einer fünf zu eins Bilanz endete ein erfolgreiches Tenniswochenende beim SVO Germaringen. Dabei setzten die Herren beim bisherigen Tabellenführer TV Waal mit einem 6-3 Auswärtssieg ein richtiges Ausrufezeichen. Harald Dressler, Rüdiger Pohl, Michael Merk und Christian Scharrer sorgten für eine 4-2 Führung nach den Einzeln. Die Doppel Dressler / Negele Ch. sowie Pohl / Scharrer bescherten dem Team einen überraschenden Auswärtserfolg. Mit einem 4-2 Heimsieg gegen Buchloe 3 gelang der zweiten Mannschaft der erste Saisonsieg. Tobias Kees, Torben Simm, Stefan Rehle, sowie Kees / Simm im Doppel holten die Punkte für den SVO. Chancenlos waren dagegen die Herren 30 im Heimspiel gegen Diedorf. Der stark ersatzgeschwächten Mannschaft gelang nur ein Einzelpunkt von Bernd Schweinberger und somit ist man nach einer 1-8 Niederlage auf den letzten Platz abgerutscht. Weiter in der Erfolgspur sind die Herrn 60. Beim TC Pfaffenhofen gab es einen ungefährdeten 7-2 Erfolg. Hans-Joachim Hübner, Josef Häutle, Volker Kluth und Gerhard Remek holten die Einzelpunkte. Die abschließenden Doppel gingen alle an den SVO Germaringen. Einen 5-1 Heimsieg gegen Oberthingau feierten die Damen. Simone Schmid, Katharina Daufratshofer und Bianca Klöck holten die Punkte im Einzel. Auch die beiden Doppel von Dopfer / Dauratshofer und Schmid / Zeiler gingen auf das Germaringer Konto.

19.06.2018

Positive Bilanz am vergangenen Wochenende

Mit drei Siegen und zwei Niederlagen gab es für die Tennisspieler vom SVO Germaringen diesmal wieder eine positive Wochenendbilanz. Die Herren 30 schafften in der Bezirksliga gegen den TC Lechbruck mit 5-4 den ersten Saisonsieg. Michael Dotzauer, Stefan Thiel, Stephan Kaufmann und Alexander Schmid sorgten für eine 4-2 Führung nach den Einzeln. Das Doppel Dotzauer / Thiel sorgte für den entscheidenden Doppelpunkt und somit den ersten Sieg. Dagegen warten die Herren 50 weiter auf den ersten Erfolg. In Haunstetten konnten lediglich Hans-Joachim Hübner und Herbert Schober 1 ihre Einzel gewinnen. Zwar war man in den Doppeln nahe an einer Überraschung dran, doch konnten man dann nur noch Schober / Schober und Hübner / Kaulartz ihre Doppel gewinnen. So musste man am Ende mit einer knappe 4-5 Niederlage die Heimreise antreten. Weiter auf Erfolgskurs sind die Herren 60 in der Bezirksklasse 1. Beim SV Deisenhausen gab es einen knappen 5-4  Erfolg. Karl-Heinz Neuber, Gerhard Remek und Werner Schweitzer sorgten für einen ausgeglichenen Zwischenstand nach den Einzeln. Häutle / Kluth und Neuber / Remek schafften mt ihren Siegen dann den knappen Gesamtsieg. Mit 4-2 gewannen die Damen in Bertoldshofen. Ramona Hindelang-Baur, Stephanie Weiß und Bianca Klöck sorgten mit drei Einzelsiegen schon für eine Vorentscheidung. Den Siegpunkt im Doppel holten Hindelang-Baur / Klöck.  Ohne Chance waren dagegen die Herren 2 im Heimspiel gegenden TC Ettringen. Da nur Torben Simm im Einzel erfolgreich war, stand es am Ende 1-5 für die Gäste.

12.06.2018

Herren 60 siegen, alle anderen Mannschaften verlieren

Das vergangene Wochenende war aus Sicht der Germaringer Tennisspieler kein besonders erfolgreiches, denn in sieben Spielen konnte der SVO lediglich einen einzigen Sieg feiern. Diesen fuhren die Herren 60 in der Bezirksklasse 1 gegen den TV Bellenberg ein. Benno Wahmhoff, Gerhard Remek, Werner Schweitzer und Peter Dotzauer brachten ihr Team durch Zweisatz-Siege im Einzel auf die Siegerstraße, Wahmhoff/Dotzauer entschieden das entscheidende Doppel für sich, sodass schlussendlich ein knapper 5:4-Sieg zu Buche stand.

Böse erwischt hat es dagegen sowohl die Bambini, die bei der 0:6-Niederlage gegen den TV Kempten chancenlos waren, als auch die Herren 30, die beim TC Dillingen mit 8:1 untergingen. Nur unwesentlich besser erging es den Herren 50 beim TC Kaufbeuren am Kronenberg. Durch die Einzelsiege der beiden Herbert Schobers erhielt man sich zunächst noch Chancen, um das Spiel in den Doppeln gewinnen zu können, musste jedoch in allen drei Doppeln als Verlierer vom Platz gehen.

Die Herren unterlagen der TeG Obergünzburg-Rettenbach mit 3:6. Für den SVO punkteten Christian Negele und Philip Gerstlauer in den Einzeln, das Doppel Pohl/Merk siegte kampflos. Auch die zweite Mannschaft konnte vom Derby in Neugablonz nichts Zählbares mitnehmen, beim 2:4 siegten lediglich Torben Simm im Einzel, sowie das Doppel Bidell/Rehle. Mit demselben Ergebnis verloren die Damen in Günzach, hier holten Stephanie Weiß im Einzel, sowie das Doppel Dopfer/Schmid die Punkte für den SVO.

05.06.2018

Sieg und Niederlage für SVO

Einen Sieg und eine Niederlage gab es für die Tennisspieler des SVO Germaringen am vergangenen Wochenende. Im Heimspiel gegen den TC Kaufbeuren am Klosterwald 2 gelang den Herren bei ihrem ersten Punktspiel gleich ein 6-3 Heimerfolg. Michael Merk, Alexander Heumann, Christian Scharrer und Christian Negele sorgten zunächst für eine 4-2 Führung nach den Einzeln. Durch die Doppelsiege von Andreas Negele / Michael Merk und Peter Petzoldt / Christian Negele gelang den Herren gleich zu Saisonstart ein positiver Auftakt auf den man weiter aufbauen kann.

Dagegen gab es für die Herren 50 im zweiten Pflichtspiel die zweite Niederlage. Ohne den weiterhin verletzten Thomas Schreiber musste man sich gegen den TC Wertingen in der Bezirksliga knapp mit 4-5 geschlagen geben. Sehr eng ging es dabei in den Spitzeneinzeln zu. Hans-Joachim Hübner und Günther Enge gelang jeweils ein knapper Sieg im Match-Tiebreak. Herbert Schober 1 musste sich dagegen im Verlängerungssatz geschlagen geben. Zwar konnten Hübner / Kaulartz und Schober / Schober noch zwei Doppelpunkte verbuchen, doch das abschließende Dreierdoppel ging dann wie das gesamte Match an die Gäste aus Wertingen.

17.05.2018

Wanderausflug nach Speiden

Dieses Jahr konnte sich die Wandertruppe über Zuwachs freuen. 17 Personen nahmen am diesjährigen Wanderausflug der Abteilung Tennis nach Speiden teil. Der Wettergott bescherte uns weißblauen Himmel und angenehme Temperaturen. Gut eingestimmt verließen wir in Seeg den Zug, um die zirka 1 ½ Stunden Fußwanderung nach Speiden in Angriff zu nehmen. Vorbei an betörend duftenden Fliedersträuchern und buttergelben Löwenzahnwiesen marschierten wir zum üblichen ersten Stopp am Holzlager. Die erste kleine hochprozentige Stärkung wurde gerne in Empfang genommen. Danach mussten wir mit Bedauern feststellen, dass unser Wanderweg mittlerweile zur asphaltierten Straße gewandelt wurde. Das tat der Laune keinen Abbruch, da zumindest unsere herrlichen Allgäuer Berge noch am gleichen Fleck stehen. Durstig und erhitzt erreichte die Gruppe das Ziel des Tages, das Sudhaus in Speiden. Wer wollte, besuchte kurz für ein kleines Stoßgebet die Kapelle, danach erwartete uns eine deftige Brotzeit, das süffige Bier und launige Gespräche.Die Heimfahrt fand bei bester Stimmung statt, alle Teilnehmer waren sich einig, nächstes Jahr wandern wir wieder.

Wir bedanken uns nochmals für den Bring- und Holdienst zum und vom Bahnhof.

M. Hindelang

14.05.2018

Herren 60 schlagen Hegge - Bambini verpassen Unentschieden knapp

Gegen den ASV Hegge konnten die Herren 60 des SVO Germaringen am vergangenen Samstag den ersten Sieg der Sasion einfahren. In den Einzeln siegten Josef Häutle, Werner Schweitzer und Peter Dotzauer ohne große Mühe, etwas knapper war es bei Charly Neuber, der aber auch in zwei Sätzen die Oberhand behielt. Da alle drei Doppel an den SVO gingen, stand am Ende ein klarer 7:2 Sieg zu Buche.

Die Bambini U12 haben in ihrem zweiten Spiel überhaupt mit etwas Pech ihren ersten Punktgewinn knapp verpasst. Samuel Bucher siegte sowohl in seinem Einzel als auch im gemeinsamen Doppel mit Till Kasper in zwei Sätzen. Till Meixner kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz ins Spiel zurück, gewann den zweiten 7:6, um schlussendlich im Match-Tiebreak knapp mit 6:10 den Kürzeren zu ziehen. So endete die Begegnung gegen den TTC Füssen III 2:4.

10.05.2018

Nur zwei SVO-Mannschaften am zweiten Spielwochenende im Einsatz

Während am letzten Wochenende viel geboten war in Sachen Heim- und Auswärtsspiele beim SVO Germaringen, geht es am kommenden Wochenende eher ruhig zu. Die Bambini empfangen am Freitagnachmittag die dritte Mannschaft des TTC Füssen zu ihrem zweiten Verbandspiel überhaupt. Auch das einzige andere Spiel an diesem Wochenende findet auf der Germaringer Tennisanlage statt - am Samstag treffen die Herren 60 auf den ASV Hegge.



Die Begegnungen am Wochenende:

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft
Fr. 11.05., 15:00   Bambini U12 TTC Füssen III
Sa. 12.05., 13:00 Herren 60 ASV Hegge

08.05.2018

Geht´s raus und werdet Tennistrainer

Mit diesem Slogan wirbt der Bayerische Tennisverband (BTV) derzeit auf seiner Homepage und über die bestehenden Trainer für eine Trainerausbildung in der TennisBase Oberhaching.

"Insgesamt bieten wir in diesem Jahr elf C-Lehrgänge mit Lizenzprüfung an", sagt Dr. Rainer Wohlmann, Leiter der Trainerausbildung beim BTV. "Natürlich wollen wir dies auch befürworten, denn jeder qualifizierte Trainer unterstützt das Training an der Basis und bringt dem Verein zusätzlich einen Zuschuss in die Kasse", sagt Abteilungsleiter Günther Enge, der jedoch auch weiß dass diese Ausbildung sehr aufwendig und zeitintensiv ist. Mit Thomas Schreiber (C-Trainer Leistungssport) besitzt der SVO Germaringen lediglich einen Trainer der eine gültige BTV-Lizenz besitzt.

 

Wer also Interesse an einer Ausbildung zum Tennistrainer hat, darf sich gerne unverbindlich bei der Abteilungsleitung oder bei Thomas Schreiber für weitere Informationen melden.

07.05.2018

Noch viel Luft nach oben beim SVO

Mit nur einem Sieg aus sechs Partien ist die Tennisbilanz beim SVO Germaringen zum Saisonauftakt noch ausbaufähig. Lediglich die Damen ließen beim klaren 6-0 Heimsieg gegen den TC Kaufbeuren nichts anbrennen. In der Besetzung Simone Wahmhoff, Melanie Petzoldt, Sabina Zeiler und Bianca Klöck blieb man in allen Partie ohne Satzverlust. Ohne Chancen waren dagegen die neu gegründeten Herren 2. Bei der 1-5 Auswärtsniederlage beim TC Mindelheim 2 konnte lediglich Matthias Heumann im Einzel punkten. Im Einzel noch ausgeglichen war die Partie der Herren 50 beim TC Weiler. Durch Siege von Hans-Joachim Hübner, Herbert Schober 1 und Rolf Kaulartz stand es vor den Doppeln 3-3 Unentschieden. Da jedoch alle Doppel an den Gegner gingen musste man mit einer 3-6 Niederlage die Heimreise antreten.

Mit dem gleichen Ergebnis verloren auch die Herren 30 in der Bezirksliga in Unterschneitbach. Stefan Ullmann und Alexander Schmid sorgten für die Einzelpunkte. Das Doppel Ullmann / Dressler holte in den dritten Punkt für den SVO. Eine spannende Sache war das Heimspiel der Herren 60 gegen Betzigau. Benno Wahmhoff, Werner Schweitzer und Peter Dotzauer sorgten auch nach den Einzeln noch für einen Gleichstand. Da im Doppel lediglich noch die Paarung Dotzauer / Kluth punkten konnten, ging die Partie am Ende knapp mit 4-5 an die Gäste aus Betzigau. Ihren ersten Einsatz überhaupt hatte die neugegründete U12 Mannschaft. Zwar gab es bei der Niederlage gegen Schwangau noch keinen Punktgewinn, doch über den einen oder anderen Spielgewinn konnte man sich bereits freuen.

03.05.2018

Es geht wieder los! Punktspielrunde startet an diesem Wochenende

Am morgigen Freitag, den 4. Mai startet die erste SVO-Mannschaft in die diesjährige Punktspielrunde. Die neuformierte Bambini-Mannschaft empfängt um 15:00 Uhr die zweite Mannschaft des TC Schwangau. Die Jungs und Mädels würden sich bei ihrem ersten Auftritt im BTV-Bereich über zahlreiche Zuschauer freuen.

Während die beiden Germaringer Bezirksliga-Mannschaften am Samstag auswärts beim SV Unterschneitbach (Herren 30) und beim TC Weiler (Herren 50) ran müssen, treffen die Herren 60 um 13:00 Uhr zu Hause auf den TSV Betzigau.

Auch am Sonntag ist für Action auf der Tennisanlage gesorgt, wenn die Damen um 10:00 Uhr den TC Kaufbeuren zum Derby empfangen. Die neuformierte zweite Herrenmannschaft bestreitet ihr erstes Spiel auswärts beim TC Mindelheim II.


Die Begegnungen am Wochenende:

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft
Fr. 04.05., 15:00   Bambini U12 TC Schwangau II
Sa. 05.05., 13:00   SV Unterschneitbach Herren 30
TC Weiler Herren 50
Herren 60 TSV Betzigau
So. 06.05., 10:00   TC Mindelheim II Herren II
Damen TC Kaufbeuren

30.04.2018

Großer Andrang beim Schleifchenturnier

Beinahe rekordverdächtiger Andrang herrschte am Sonntag, den 29. April bei der Saisoneröffnung der SVO Tennisabteilung. Neben den 22 Spielerinnen und Spielern, die am Spaßturnier teilnahmen, waren auch rund 15 Kinder aktiv, die in den Turnierpausen Sondertrainingseinheiten von den Trainern Alex Heumann und Rüdiger Pohl bekamen. Für das leibliche Wohl war nachmittags durch ein großes Kuchenbuffet gesorgt, die Abteilungsleitung bedankt sich ganz herzlich bei allen "Bäckern" und "Konditoren", die die verschiedenen Kuchen mitgebracht haben. Insgesamt freute sich stv. Abteilungsleiter Christian Negele über rund 50 Gäste, die den Tag beim gemeinsamen Grillen ausklingen ließen. "Wahnsinn, wie viel hier heute los war, das hätte ich nie gedacht. Es ist aber schön zu sehen, dass das Germaringer Tennis momentan einen Aufschwung erfährt" so Negele nach der Veranstaltung.

Weitere Bilder von der Saisoneröffnung gibt es in der Bildergalerie.

29.04.2018

Platz an Platz mit der Weltspitze

Auch eine züftige Rast gehört zum perfekten Urlaub

Nach sechs Tagen Tennisurlaub in Novigrad (Kroatien) sind die Germaringer Tennissenioren etwas Müde und mit dem einen oder anderen Wehwehchen wieder nach Hause zurück gekehrt.

Jeden Tag wurde Vormittag und Nachmittag regelmäßig gespielt und auch der traditionelle Ausflug nach Vrsar am Donnerstagnachmittag durfte natürlich im Programm nicht fehlen. Trotzdem blieb noch reichlich Zeit die ungewohnt warmen Temperaturen am Pool und direkt am Strand zu genießen. Und auch vor dem Sprung in die Adria wurde nicht halt gemacht.

Perfekten Anschauungsunterricht gab es für die Germaringer während der Woche obendrein, denn praktisch am Nebenplatz trainierte Naomi Osaka zusammen mit ihrem Trainerstab. Die 20jährige ist aktuell die Nummer 22 in der Weltrangliste bei den Damen und hatte natürlich während den Einheiten stets ettliche Zaungäste.

Delegationsleiter Franz Hartmann hatte wie immer alles bestens organisiert und so konnten die 26 Teilnehmer einen unbeschwerten Urlaub verbringen.

Auch der Termin für 2019 ist bereits wieder fixiert: 22.04.-28.04.2019!

25.04.2018

Impressionen vom Trainingslager in Kroatien

22.04.2018

Ausflug der SVO-Tennisabteilung nach Speiden am Samstag, den 5. Mai 2018

Wir wandern wieder! Wie im vergangenen Jahr hoffen wir auf gutes Wetter und zahlreiche Teilnehmer bei unserem Ausflug nach Speiden (Maria-Hilf). Aus organisatorischen Gründen ist eine bindende Anmeldung nötig. Mit der Bahn fahren wir von Kaufbeuren bis Seeg, von dort aus wandern wir auf „alten Pfaden“ bis nach Speiden (ca. 1 ½ Stunden).

Mitfahrer, die nicht mehr gut zu Fuß sind, können bis Weizern–Hopferau weiterfahren, der restliche Fußweg ist max. ca. 10 Minuten bis Speiden.

Nach einer gemütlichen Einkehr im Sudhaus ist die Rückfahrt um ca. 19 Uhr geplant. Der Transfer zum Bahnhof und zurück wird von der Abteilung Tennis organisiert.

Abfahrt am Tennisheim: um 13.30 Uhr

Anmeldungen bitte telefonisch unter 08341/65177 (M. Hindelang) oder am Aushang im Tennisheim bis spätestens 28. April 2018. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

Die Abteilungsleitung

12.04.2018

Saisoneröffnung am 29. April

Mit einem Schleifchenturnier eröffnet die Tennisabteilung am 29. April ab 14:00 Uhr die Tennissaison 2018. Dazu sind alle Interessierten, gleichgültig ob Mitglieder oder nicht, recht herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist nachmittags mit Kaffee und Kuchen und abends mit Bratwurst und Pommes gesorgt.

Ab sofort beginnen auch wieder die Schnupperkurse für alle interessierten Kinder. Die Anmeldung erfolgt über Jugendwart Alex Heumann.

20.03.2018

Jugendförderung soll weiter im Mittelpunkt stehen

Abteilungsleiter Günther Enge (rechts) und sein Stellvertreter Christian Negele gratulieren Sabina Zeiler zu 25 Jahren Mitgliedschaft in der Tennisabteilung.

Ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung stand beim SVO Germaringen die Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis. Jugendwart Alexander Heumann berichtete dabei von zahlreichen sportlichen Aktivitäten aus dem Vorjahr, sowie über die Planungen für 2018. Mit dem Talentino-Tennistraining konnte man in Zusammenarbeit mit der Grundschule Germaringen den Sportunterricht zu einem Training mit der Filzkugel umwandeln. BTV-Trainer Jürgen Hell aus Oberstdorf vermittelte den Schülern dabei die ersten Basics zum Tennissport. „Natürlich steht dieses Konzept zusammen mit der Schule auch für 2018 wieder auf unserer Agenda“, betont Heumann. Großes Interesse bestand auch an einem mehrtägigen Sommercamp im August, an dem insgesamt 25 Kinder teilgenommen hatten. Das Ergebnis daraus ist, dass der Verein erstmals eine U12 und U14-Mannschaft in die Spielbetrieb schickt. Neben den beiden neuen Jugend-Teams nehmen für den SVO in der bevorstehenden Saison noch weitere sechs Mannschaften an den Punktspielen teil. Schwierige Aufgaben erwarten dabei die Herren 30 und Herren 50, die beide in der Bezirksliga um den Klassenerhalt kämpfen werden. Während die Damen erneut mit Baisweil eine Spielgemeinschaft bilden, werden die Herren 2 dank einiger neuer Spieler erstmals allein auf Punktejagd gehen. Ein Meilenstein für den Verein werden jedoch die beiden neuen Sand-Allwetterplätze sein, die im August innerhalb einer Bauzeit von 14 Tagen erstellt werden. „Ohne der großzügigen Unterstützung durch die Gemeinde hätten wir dieses Projekt nicht stemmen können“, sagt Abteilungsleiter Günther Enge mit großem Dank. Durch die neuen Plätze, die durch ihre besondere Eigenschaft fast ganzjährig bespielbar sind, erhofft sich die Abteilung einen neuen Schub für den Tennissport in Germaringen. Zwar konnte Schatzmeister Michael Scharrer in seinem Rechenschaftsbericht ein positives Ergebnis präsentieren, doch stimmten anschließend die anwesenden Mitglieder für eine moderate Erhöhung der Beiträge ab 2019. Bei den Aktivitäten für 2018 hat der zweite Abteilungsleiter Christian Negele bereits einige bewährte gesellschaftliche Veranstaltungen angekündigt. So werden ein Schleifchen-Turnier zu Saisonbeginn, das Spanferkelessen und das Oktoberfest wieder fest im Kalender stehen. Unter der Leitung von Thomas Schreiber wird es auch wieder ein Training für Anfänger- und Wiedereinsteiger geben. Infos und Anmeldungen über die Homepage unter www.svo.germaringen.de/tennis.

Jeden Donnerstag soll es künftig einen Tennisabend für alle Mitglieder geben. Unter dem Motto „Wer kommt – der kommt“, kann jeder mit jedem ganz zwanglos spielen. Zu guter Letzt konnte die Abteilungsleitung Sabina Zeiler für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Abteilung ehren. Ferner wurden Elisabeth Wahmhoff und Ruth Reisach für 40 Jahre ausgezeichnet.

05.03.2018

Jahreshauptversammlung 2018

        am Montag den 19.03.2018 um 19:30 Uhr

                     im Tennisclub Germaringen

Tagesordnung:

1.   Begrüßung
2.   Bericht Jugendwart
3.   Bericht Sportwart
4.   Bericht Kassenwart
5.   Bericht Kassenprüfung
6.   Entlastung
7.   Ehrungen
8.   Beitragsanpassung 2019
9.   Ehrenamtspauschale Vorstand
10. Bericht „Neue Plätze“
11. Neuerungen
12. Anträge

Anträge müssen bis zum 16.3. schriftlich per email an guenther.enge online.de gestellt werden.

Ich bitte um zahlreiches Erscheinen.

Günther Enge
Abteilungsleiter

23.02.2018

SVO im Sommer 2018 mit sieben Mannschaften im Spielbetrieb

Vor einigen Tagen wurden die Spielpläne der BTV-Ligen veröffentlicht, der SVO Germaringen schickt in der Saison 2018 rekordverdächtige sieben Mannschaften ins Rennen. Neben den beiden in der Bezirksliga spielenden Parademannschaften Herren 30 und Herren 50 gehen weiterhin eine Herren 60 Mannschaft in der Bezirksklasse 1 sowie eine Herrenmannschaft in der Kreisklasse 2 an den Start. Nach einer zweijährigen Pause, in der die Germaringerinnen im Zuge einer Spielgemeinschaft für die SpVgg Baisweil-Lauchdorf aufliefen, kann nun wieder eine eigene Damenmannschaft, die als Viererteam in der Kreisklasse 3 antritt, aufgeboten werden.

Ebenfalls nach einer Unterbrechung, allerdings nur von einem Jahr, konnte wieder eine zweite Herrenmannschaft aufgestellt werden, die ebenso als Viererteam in der Kreisklasse 4 starten. Völlig neu ist dagegen, dass nach vielen Jahren Abstinenz wieder eine Germaringer Jugendmannschaft ins Spielgeschehen eingreifen kann, die U12-Bambini spielen im Sommer 2018 in der Kreisklasse 1.

Die Spielpläne aller Teams können durch Auswählen der entsprechenden Mannschaften in der rechten Spalte eingesehen werden, den Gesamtspielplan für den SVO Germaringen gibt es unter diesem Link.

12.01.2018

Germaringer Gemeinderat gibt grünes Licht für Platzneubau

Einstimmig hat der Germaringer Gemeinderat den für den Neubau zweier Tennisplätze notwendigen Zuschuss bewilligt. Damit steht dem Bau der zwei "Tennis-Force" Allwetterplätze nichts mehr im Weg. Im vergangenen Juli wurde von der außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen, dass die Plätze 3 und 4, die ohnehin sanierungsbedürftig waren, in zwei Allwettterplätze umgewandelt werden sollen.

Der Vorstand der Tennisabteilung bedankt sich beim ersten Bürgermeister Helmut Bucher, beim zweiten Bürgermeister und SVO-Vorstand Bernhard Biechele und dem gesamten Gemeinderat, die mit ihrer Entscheidung den Fortbestand des Vereins gesichert haben.

21.12.2017

Jahreshauptversammlung 2018

Zum Vormerken:
die Jahreshauptversammlung 2018 wird am Montag, den 19.03.2018 um 19:30 Uhr stattfinden.