svo fußball

aktuelles

28.05.2017

Günther Hannich bleibt dem SVO Germaringen erhalten

(tsc) Beim SVO Germaringen werden weiter die Weichen für die neue Spielzeit gestellt. Nachdem die beiden Trainer Marcus Eder und Bernd Dopfer bereits im Frühjahr die Zusage gegeben hatten und hat nun auch Torwarttrainer Günther Hannich für eine weitere Saison verlängert.

Hannich hatte bereits in der Saison 2015/16 die Torleute beim SVO erfolgreich trainiert und war im Frühjahr nach der Winterpause wieder eingesprungen. "Wir sind froh dass wir ihn weiter im Boot haben. Günther ist ein sehr zuverlässiger und ehrgeiziger Sportler, der unseren Torleuten noch einiges vermitteln kann", sagt Thomas Schreiber.

Durch seine sportliche Vergangenheit beim SVO identifiziert er sich auch voll mit dem Verein.

23.05.2017

SVO verliert Relegation gegen Türk Spor Kempten

Bernie Fischer erzielte den einzigen Treffer für den SVO

(tsc) Der SVO Germaringen hat in der ersten Relegationsrunde vor 600 Zuschauern in Wolfertschwenden gegen Türk Spor Kempten mit 3-1 (1-0) verloren und kann somit seine Aufstiegsambitionen beenden.

Es war insgesamt kein Offensivfeuerwerk von beiden Mannschaften. Germaringen agierte zudem Anfangs sehr verhalten. Türk Spor ging jedoch kurz vor der Pause mit 1-0 in Führung und setzte somit den SVO nach der Halbzeit unter Druck. Maxi Glas hatte in der 51. Minute bei einem Alleingang die große Möglichkeit zum Ausgleich, doch statt dessen erhöhte Kempten fast im Gegenzug auf 2-0. Der SVO zeigte weiter Moral und Bernie Fischer gelang in der 71. Minute der 2-1 Anschlußtreffer. Türk Spor wartete nun nur noch auf Konter, doch die richtig zwingenden Chancen wollten dem SVO nicht mehr gelingen. Dagegen gelang dem zweiten der Kreisliga Süd in der Nachspielzeit der Siegtreffer zum 3-1.

Natürlich ist nach so einer Niederlage die Enttäuschung groß, denn man war voller Zuversicht in die Relegation gegangen. Doch betrachtet man die gesamte Saison, so hat man mit dem zweiten Platz nach 26 Spieltagen insgesamt eine sehr gute Runde gespielt. Leider hat am Ende nur das berühmte Sahnehäubchen gefehlt, doch Trainer Marcus Eder hat sein Team bereits nach Spielende wieder positiv auf die neuen Aufgaben eingestimmt.

 

 

21.05.2017

Auf geht´s zur Relegation nach Wolfertschwenden

Trainer Marcus Eder stimmt sein Team noch einmal richtig ein auf die entscheidenden Spiele

(tsc) In der ersten Runde der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga Süd muss der SVO Germaringen gegen das Team von Türkspor Kempten antreten. Gespielt am Dienstag um 18.15 Uhr auf dem Sportplatz in Wolfertschwenden.

Jetzt heißt es auf der Zielgeraden noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Das gilt für die Mannschaft und auch die SVO-Fans gleichermaßen. Bereits beim Auswärtsspiel in Buxheim haben unsere Fans gezeigt, dass sie in solchen Spielen sprichwörtlich der zwölfte Mann sein können. Aber unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" können wir das schaffen.

 

Der Verein setzt dazu auch die verfügbaren SVO-Kombis ein. Aber auch alle Selbstfahrer treffen sich um 17 Uhr am Germaringer Hof zur gemeinsamen Abfahrt, um evtl. noch Fahrgemeinschaften zu bilden.

21.05.2017

Der SVO ist einfach ein geiler Verein

Ein Hoch auf unseren Sponsor

(tsc) Beim SVO Germaringen werden die Feste noch so gefeiert wie sie kommen. Nach dem Schlußpfiff der ersten Mannschaft trafen sich die SVO-Fans zusammen mit der Mannschaft am legendären SVO-Kiosk zur spontanen Party.

Durch die großzügige Unterstützung von der Aktien-Brauerei Kaufbeuren, die dazu 100 l Freibier zur Verfügung stellte, war es wieder ein toller Abend, der erst spät in der Nacht endete. Es wurde viel gelacht, gesungen und am Ende auch nach alten Schlagern  getanzt. Auch der zwischendurch einsetzende Regen konnte die gute Laune nicht mindern.

Ein großes Dankeschön geht an die Beate und ihr Kioskteam, die bis zum Ende die Stellung gehalten hatten. 

20.05.2017

Hattrick von Maxi Glas in acht Minuten

Rechtzeitig zur Relegation kommt Maxi Glas wieder in Torlaune

(tsc) Mit einem ungefährdeten 4-1 (1-1) Heimsieg gegen den SV Schöneberg hat der SVO Germaringen die Saison in der Kreisliga Mitte mit Platz zwei abgeschlossen.

Die Partie ging von Beginn an nur in eine Richtung und der SVO hatte dabei gefühlte 90% Ballbesitz. Das 1-0 in der 12. Minute war die logische Konsequenz daraus. Willi Kreuzer köpfte den Ball, wie einst Uwe Seeler mit dem Hinterkopf, unhaltbar in die Maschen. Danach war es ein unermüdlichen Anrennen der Heimelf, da die Gäste praktisch mit Mann und Maus vor dem eigenen Strafraum standen. Um so überraschender war dann der 1-1 Ausgleich in der 44. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß. Nach der Pause zog der SVO dann noch einmal das Tempo an und zwischen der 67. und 75. Minute gelang Maxi Glas mit drei Toren ein lupenreiner Hattrick. Das war noch einmal die richtige Einstimmung für die am Dienstag beginnende Relegation.

Mit einem 3-2 Heimsieg gegen Oberrieden hat die zweite Mannschaft die Saison beendet und mit Platz acht abgeschlossen. Die Tore für den SVO erzielten dabei Simon Hagg (2) und Stefan Wiedemann.

Groß war dagegen die Enttäuschung bei der dritten Mannschaft. Eigentlich hatte sich jeder im letzten Spiel gegen Schöneberg 2 einen Sieg erhofft, der den Aufstieg bedeutet hätte. Doch am Ende musste man sich knapp mit 2-3 geschlagen geben und die Aufstiegsträume waren zerplatzt.

20.05.2017

Sensationell - SVO siegt 22-0!

Auf dem Bild fehlen noch die Winter-Neuzugänge Paul Brugger, Nico Lodetti, Markus Fertich und Wickie Simon

(tsc) Das gibt es sicher nicht alle Tage! Im Punktspiel der Kreisklasse Ostallgäu hat unsere D1 den FC Blonhofen mit 22-0 Toren besiegt.

In dem munteren Schützenfest gegen die fairen Sportkameraden vom FC Blonhofen konnte sich praktisch die komplette Mannschaft in die Torschützenliste eintragen.

Das Team von den Trainern Thomas Schreiber und Bobby Gabler spielt nach ihren Winterverstärkungen bis jetzt eine überragende Rückrunde. In den bisherigen sechs Spielen gab es sechs Siege bei einem Torverhältnis von 48:3 Toren. Leider wird es jedoch für ganz vorne nicht mehr reichen, da man in der Vorrunde bereits zu viele Punkte hat liegen gelassen.

Die Jungs spielen jedoch einen tollen Fußball und es macht Spaß dort zuzusehen. Das nächste Heimspiel findet am kommenden Mittwoch um 18 Uhr gegen die JFG OAL Nord statt.

18.05.2017

Freibier für die SVO-Fans

(tsc) Egal wie das Aufstiegsrennen am Ende ausgeht. Es ist und war eine geile Saison! Mit tollen Fans! Mit sensationellen ehrenamtlichen Helfern! Mit großartigen Spielern und Trainern! Einfach ein geiler Verein!

Um zum letzten Heimspiel noch einmal DANKE zu sagen, konnten wir unseren Sponsor, die Aktienbrauerei Kaufbeuren, für eine Freibieraktion gewinnen. Nach Heimspiel unserer ersten Mannschaft am Samstag gegen Schöneberg werden wir
100 l Freibier - unter anderem auch das Kellerbier - ausschenken. Ein Grund mehr am Samstag in den Sportpark zu kommen.

Wir sagen Danke an unseren Sponsor! Und am Samstag an alle, die diesen Verein lieben!

18.05.2017

Der letzte Spieltag verspricht Spannung

Willi Kreuzer zeigte beim Auswärtsspiel in Buxheim zuletzt eine starke Leistung

(tsc) Der letzte Spieltag für alle drei SVO-Teams am Samstag verspricht noch einmal richtig Spannung.

Die Erste möchte sich um 15.30 Uhr auf jeden Fall mit einem Sieg gegen Schöneberg verabschieden und muss dann abwarten was die Konkurrenz aus Heimertingen macht. Vielleicht gibt es ja noch ein Happy-End, doch zumindest die Relegation hat der SVO bereits sicher.

Einen Sieg erhofft sich auch die Zweite gegen den SV Oberrieden ab 13.30 Uhr.

Ein Endspiel hat dagegen die dritte Mannschaft gegen den SV Schöneberg 2, das ebenfalls um 13.30 Uhr angepfiffen wird. Mit einem Sieg kann das Team den Aufstieg in die A-Klasse schaffen.

Wir drücken dazu die Daumen!

14.05.2017

Die Relegation ist dem SVO bereits sicher

Patrick Zinner bereitete den ersten Treffer vor und erzielte das 2-0 selbst.

(tsc) In der Kreisliga Mitte hat der SVO Germaringen sein Auswärtsspiel beim Verfolger Viktoria Buxheim mit 2-1 (1-0) gewonnen und hat sich somit vor dem letzten Spieltag den Relegationsplatz gesichert.

Unterstützt von einem lautstarken Anhang war die Partie in der ersten Halbzeit zunächst ausgeglichen. Torchancen auf beiden Seiten waren eher Mangelware. Auf Vorarbeit von Patrick Zinner gelang Maxi Glas in der 42. Minute das 1-0 für den SVO. Nach der Pause drückte die Heimelf auf den Ausgleich, doch die Germaringer Abwehr lies dabei kaum etwas zu. Im Gegenteil, Patrick Zinner erzielte in der 66. Minute das 2-0 für den SVO. In der 78. Minute kam Buxheim durch einen Schuss von der Strafraumkante noch zum 2-1 Anschluß. Da sich die Heimelf in der Schlußphase durch zwei Gelb / Rote Karte selbst schwächte, brachte der SVO das Ergebnis am Ende gut über die Zeit.

"Das war heute eine richtig gute Leistung", sagte Trainer Marcus Eder nach der Partie und lobte dabei insbesondere das Engagement und die Einstellung der gesamten Truppe. Ein Lob geht auch an die zahlreichen SVO-Fans, die mit dem Bus aber auch einigen PKW´s nach Buxheim gekommen sind. 

12.05.2017

Dritte Mannschaft bleibt auf Aufstiegskurs

Team-Manager Basti Reich kann stolz auf sein Team sein

(tsc) Mit einem hart umkämpften 2-1 (0-1) Heimsieg gegen den TSV Legau 2 hat sich die dritte Mannschaft des SVO Germaringen wieder punktgleich auf Rang zwei verbessert und bleibt weiter auf Aufstiegskurs.

Der TSV Legau war dazu mit großem Anhang angereist und fand die Partie vor einer stattlichen Kulisse statt. Die Gäste waren auch bemüht die Initiative zu übernehmen, doch beide Abwehrreihen ließen zunächst nichts zu. In der 38. Minute gelang den Gästen dann das 1-0. Nach der Pause hatte zunächst Legau ein paar gute Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Doch der SVO zeigte weiter Moral und drängte auf den Ausgleich. In der 76. Minute gelang Torjäger Thomas Hocke aus kurzer Entfernung der 1-1 Ausgleich. Als sich beide Mannschaften schon auf eine Punkteteilung eingestellt hatten, überraschte Marco Büchl Carreres in der 90. Minute den Legauer Torwart mit einem Heber fast von der Mittellinie zum 2-1 Siegtreffer. Mit viel Einsatz, aber auch Krämpfen brachte der SVO dann das Ergebnis über die Nachspielzeit und konnte sich anschließend über einen wichtigen Schritt richtig Aufstieg freuen. 

12.05.2017

Marcus Eder: Müssen unsere Hausaufgaben erfüllen

Trainer Marcus Eder erwartet in Buxheim eine kämpferisch starke Leistung von seinem Team

(tsc) In der Kreisliga Mitte muss der SVO Germaringen am Sonntag um 15 Uhr bei Viktoria Buxheim antreten. Die zweite Mannschaft spielt zeitgleich beim FC Buchloe. Die Dritte spielt um 13 Uhr in Buchloe gegen die Spielgemeinschaft Buchloe / Lindenberg.

Im Kampf um die Meisterschaft könnte dieses Wochenende in der Kreisliga Mitte die Vorentscheidung fallen. Denn die vier Erstplatzierten treffen im direkten Vergleich aufeinander. "Wir brauchen nicht auf die anderen schauen, sondern müssen unsere Hausaufgaben selbst erfüllen", sagt Trainer Marcus Eder vor der Partie beim Tabellendritten. Daher hat der Coach diese Woche noch einmal volle Konzentration im Training gefordert. "Wer jetzt nicht begriffen hat um was es geht, dem ist nicht mehr zu helfen", sagt der Trainer. Deshalb sind in Buxheim die alten SVO-Tugenden gefragt, so dass jeder optimal vorbereitet ist und mit Einsatz und Leidenschaft 90 Minuten für die Mannschaft kämpft. Zurück im Kader sind Maxi Glas Glas und Patrick Zinner, die beide zuletzt gefehlt hatten. Dafür steht hinter dem Einsatz von Alex Rott und Bernie Fischer ein Fragezeichen.

Der SVO setzt für die Partie auch einen kleinen Fanbus ein. Gemeinsam sind wir stark, lautet daher das Motto für diesen Spieltag!

07.05.2017

Unser Masseur Sven Gütter sagt Servus

Finanzchef Uli-Max Gundel verabschiedet Sven Gütter

(tsc) Unser langjähriger Masseur Sven Gütter hat mit dem heutigen Heimspiel seine Tätigkeit beim SVO Germaringen beendet. Da er die beiden letzten Punktspiele nicht mehr dabei sein kann, wurde er im Heimspiel gegen Lamerdingen von der Vorstandschaft verabschiedet.

Zehn Jahre lang war er fast bei jedem Spiel dabei und ist mit seiner Eisbox immer gesprungen, wenn ein Spieler verletzt am Boden lag. Auch in seinem letzten Einsatz gab es heute noch einmal alle Hände voll zu tun.

Lieber Sven, wenn es deine Zeit erlaubt bis Du immer ein gern gesehener Freund bei uns am Sportplatz.

07.05.2017

Für die eigenen Ansprüche war das zu wenig

(tsc) Im vorletzten Heimspiel dieser Saison kam der SVO Germaringen gegen den FSV Lamerdingen nicht über ein 3-3 (1-3) Unentschieden hinaus. Damit hat man es auch versäumt, sich vom Dritten Viktoria Buxheim etwas abzusetzen, die zeitgleich in Legau mit 2-3 verloren hatten.

Die Truppe von Trainer Marcus Eder wirkte von Beginn an nervös in ihren Aktionen und ohne große Ideen im Offensivspiel. Während nach vorne kaum etwas gelang überraschten die Gäste den SVO in der 22. Minute mit einem Weitschuß zum 0-1. Und nur kurz darauf beim 0-2 sah der SVO alles andere als gut aus. Hoffnung keimte wieder auf als Peter Wahmhoff in der 28. Minute auf 1-2 verkürzte. Doch bereits beim 3-1 für Lamerdingen kurz vor der Halbzeit leistete die SVO Hintermannschaft wieder tatkräftige Unterstützung. In der 58. Minute zog Tobi Süß von der Strafraumkante zum 2-3 Anschlußtreffer ab. Als Johannes Martin dann in der 69. Minute per Kopf den 3-3 Ausgleich erzielte, hoffte jeder beim Germaringer Anhang noch auf einen Last-Minute Sieg für den SVO. Zwar waren auch dazu noch Möglichkeiten vorhanden, doch fehlte das notwendige Glück im Abschluß.

Mit den Ansprüchen einer Spitzenmannschaft war es zusammenfassend zu wenig was der SVO insbesondere im Angriffsspiel zeigte. Mit dem Einsatzwillen hat sich die Mannschaft jedoch den Punktgewinn verdient.

03.05.2017

Fan-Bus zum Auswärtsspiel nach Buxheim

(tsc) Zum letzten und vorentscheidenden Auswärtsspiel am Sonntag, 14.05.2017 beim FC Viktoria Buxheim setzt der SVO Germaringen einen Bus für alle Fans ein.

Anmeldungen sind nur zu den beiden Heimspielen am Freitag, 05.05.17 gegen Dirlewang und am Sonntag, 07.05.17 gegen Lamerdingen jeweils an der Kasse am Eingang möglich. Der Fahrpreis beträgt 5 Euro.

 

Liebe SVO-Fans, jetzt wollen wir zeigen dass wir hinter unserem Team stehen und die Mannschaft lautstark unterstützen!

 

 

03.05.2017

Vier Heimspiele für den SVO an diesem Wochenende

Fabian Schauer zeigte beim letzten Heimspiel gegen Legau eine starke Leistung

(tsc) Am Wochenende steht für den SVO Germaringen wieder ein volles Heimspielwochenende auf dem Programm. Doppelt ist dabei die zweite Mannschaft im Einsatz. Am Freitag um 19 Uhr findet das Nachholspiel gegen den FSV Dirlewang statt und am Sonntag um 13 Uhr ist der FC Bad Wörishofen zu Gast. Ebenfalls am Sonntag um 13 Uhr spielt die dritte Mannschaft gegen die Reserve vom FSV Lamerdingen. Zum Hauptspiel am Sonntag um 15 Uhr empfängt unsere Erste dann ebenfalls das Team aus Lamerdingen.

Während sich das Team von Bernd Dopfer durch eine tolle Serie inzwischen auf Platz sieben verbessert hat, ist für unsere erste Mannschaft im Kampf um den Aufstieg ein Sieg absolut Pflicht. Weiter im Aufstiegsrennen befindet sich auch unsere dritte Mannschaft. 

Also Daumen drücken für unsere Teams!

01.05.2017

Unser Dorf, unser Verein - Wir alle sind der SVO!

Betreuer Herrmann Storch gibt sich kämpferisch für das Saisonfinale

(tsc) Die Kreisliga Mitte ist nun auf die Zielgeraden eingebogen und unser SVO Germaringen ist nach wie vor mitten drin dabei. Zusammen mit dem FC Heimertingen und Viktoria Buxheim wird es wohl zu einem Dreikampf bis zum letzten Spieltag kommen.

"In den drei letzten Spielen müssen wir noch einmal alle Kräfte bündeln. Die Mannschaft mit einer konzentrierten, emotionalen und leidenschaftlichen Leistung auf dem Platz. Aber auch die Zuschauer auf der Tribüne sind gefordert unser Team zu sorgen", sagt Thomas Schreiber. Gerade in diesen engen Spielen können Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden. 

Daher der Aufruf an alle SVO-Fans, Mitglieder aber auch die zahlreichen Trainer- und Nachwuchsspieler, kommt in den beiden letzten Spielen in den Sportpark und unterstützt unser Team.

 

Das Restprogramm:

FC Heimertingen
A - FC Mauerstetten (Nachholspiel)
H - TV Woringen
A - SV Ungerhausen
H - SV Pforzen

SVO Germaringen
H - FC Lamerdingen
A - Viktoria Buxheim
H - SV Schöneberg

Viktoria Buxheim
A - TSV Legau
H - SVO Germaringen
A - FC Lamerdingen

30.04.2017

SVO gelingt Arbeitssieg gegen Legau

Bernie Fischer brachte mit seiner Einwechselung frischen Wind in das Germaringer Spiel

(tsc) In der Kreisliga Mitte hat der SVO Germaringen sein Punktspiel zu Hause gegen den TSV Legau nach hartem Kampf mit 2-0 gewonnen und sich damit wieder auf Platz zwei verbessert. Somit haben sich die Germaringer auch für die Niederlage aus der Vorrunde revanchiert.

Die Gäste waren von Beginn an sehr tief gestanden und lauerten lediglich auf Konterangriffe. Dagegen mühte sich der SVO immer wieder die dicht gestaffelte Abwehr von Legau spielerisch zu überwinden. Torchancen waren daher in der ersten Halbzeit Mangelware. Nach dem Wechsel bot sich den 175 Zuschauern weiter das gleiche Bild und so mussten Mannschaft und Fans bis zur 79. Minute warten, ehe Patrick Wörz im Anschluß an einen Eckball das 1-0 gelang. Legau musste nun die eigene Offensive mehr forcieren, doch Maxi Glas gelang in der 86. Minute der entscheidende Treffer zum 2-0 für den SVO.

"Das war heute eine reine Willenssache und wir haben bis zum Ende daran geglaubt", sagt Trainer Marcus Eder und macht seinem Team für die letzten drei Spiele nochmals zusätzlichen Mut.

28.04.2017

SVO empfängt unberechenbaren Gegner

Leidenschaftlichen Einsatz fordert Peter Wahmhoff von sich und seinen Mannen beim Heimspiel gegen den TSV Legau

(jk) Mit einem schier unberechenbaren Gegner bekommt es der SVO Germa­ringen beim Heim­spiel am Sonntag zu tun. Mit dem TSV Legau gastiert ab 15.00 Uhr ein Team im Germa­ringer Stadion, das mit sehr unter­schied­lichen Leis­tungen und Ergeb­nissen aufwartet. Siegen gegen Heimer­tingen und Mindel­heim steht z.B. auch eine 5:0 Nieder­lage beim SV Mauer­stetten gegen­über.

Beim SVO hingegen war die Enttäu­schung nach der Nieder­lage ver­gan­gene Woche beim TSV Mindel­heim groß. Mit leiden­schaft­lichem Einsatz, wie zuletzt am Oster­wochen­ende, als das Team von Coach Marcus Eder sechs Punkte einge­fahren hat, möchte die Mann­schaft gegen den Auf­steiger erfolg­reich sein und sich für die Hinspiel­nieder­lage revan­chieren.

Die dritte Mannschaft des SVO empfängt die zweite Mann­schaft des TSV Legau, die zweite Mann­schaft hat den Tabellen­führer vom FSV Dirle­wang zu Gast. Spiel­beginn jeweils 13:00 Uhr

20.04.2017

SVO will gegen Mindelheim nachlegen

Patrick Gebler war in den beiden Spielen am Wochenende der unermüdliche Arbeiter im Mittelfeld.

(tsc) Nach den beiden Siegen am Osterwochenende gegen Heimertingen und Fellheim möchte der SVO Germaringen nun auch am Samstag um 15.30 Uhr beim TSV Mindelheim nachlegen und die Tabellenführung verteidigen.

"Das war ein richtiges gutes Wochenende", sagte Trainer Marcus Eder nach den beiden Siegen und lobte auch die Einstellung und Leidenschaft mit der seine Mannschaft beide Spiele absolviert hatte. Anfang der Woche stand daher auch erstmals Regeneration auf dem Programm, bevor man sich ab Donnerstag auf die Partie in Mindelheim einstellt. "Wenn wir mit dem gleichen Engagement und der Emotion wieder dort antreten, dann können wir gegen jeden Gegner gewinnen", sagt der Coach. Auch wenn der TSV Mindelheim aktuell den eigenen Ansprüchen etwas hinterher hinkt, trifft man dort auf einen Gegner der durchaus Qualität besitzt.

Ein schwere Aufgabe hat auch die zweite Mannschaft am Sonntag um 15 Uhr beim TSV Kirchheim. Die dritte Mannschaft ist an diesem Wochenende Spielfrei.

Liebe SVO-Fans, unsere beiden Mannschaften freuen sich über die Unterstützung!

17.04.2017

18 Punkte Wochenende für den SVO Germaringen

Vier von fünf Toren der dritten Mannschaft erzielte am Wochenende Fußballgott Thomas Hocke

(tsc) Sechs Heimspiele hatte der SVO Germaringen insgesamt mit seinen drei Herren-Mannschaften und sechsmal ging der SVO als Sieger vom Platz. Die erste Mannschaft legte gegen Fellheim nochmals nach und siegte ohne Mühe mit 2-0. Verdient war auch das 3-1 der zweiten Mannschaft gegen Mattsies, da man doch die erste Halbzeit deutlich überlegen gespielt hatte. Und auch die Dritte siegte mit 3-1 gegen Fellheim 2.

"Das war ein richtig geiles Wochenende. Jetzt sind wir wieder voll dabei und die Konkurrenz ist unter Zugzwang", sagt Trainer Marcus Eder nach den beiden Siegen gegen Heimertingen und Fellheim. Andreas Mayr brachte den SVO noch vor der Pause in Führung und Patrick Zinner erhöhte in der 48. Minute auf 2-0. Die Gäste schwächten sich anschließend mit einer Ampelkarte noch selbst und so konnte der SVO die Führung sicher nach Hause spielen. "Jetzt müssen wir am Samstag in Mindelheim nachlegen, dann setzen wir auch unsere Mitbewerber weiter unter Druck", sagt der SVO-Coach, der seinem Team nach dem anstrengenden Osterwochenende erstmals Regeneration verschrieben hat.

 

 

15.04.2017

SVO kämpft den Tabellenführer nieder

In der Luft und am Boden wurde um jeden Meter gekämpft

(tsc) Mit einer starken kämpferischen Leistung hat der SVO Germaringen das Spitzenspiel in der Kreisliga Mitte gegen den FC Heimertingen mit 2-0 (1-0) gewonnen und dem Tabellenführer somit die zweite Niederlage in Folge beigebracht.

Wie von Trainer Marcus Eder gefordert war der SVO von Beginn an sehr giftig im Spiel und hat den Tabellenführer bereits früh im Spielaufbau gestört. Nach einer schönen Flanke von Hannes Heumann köpfte Peter Wahmhoff in der 16. Minute das 1-0. Andreas Mayr hätte noch vor der Pause nach einem Konter das 2-0 erzielen müssen. In der 63. Minute musste Kapitän Johannes Martin nach einer Ampelkarte vorzeitig zum Duschen. Nun wurde es richtig eng für den SVO, da Heimertingen immer mehr Druck ausübte. Nach einem Konter in der 84. Minute konnte Patrick Zinner im Strafraum nur noch mit einer Notbremse gestoppt werden. Die Konsequenz: Rote Karte für Spielertrainer Harald Holzapfel und Elfmeter für den SVO. Peter Wahmhoff stellt sich der Verantwortung und verwandelte eiskalt zum 2-0 Siegtreffer.

"Wenn jeder mit 100% Einsatz, Leidenschaft und Emotionen spielt können wir gegen jeden Gegner gewinnen", sagt Trainer Marcus Eder mit Stolz auf sein Team.

Jetzt muss der SVO jedoch am Montag um 15 Uhr im Nachholspiel gegen Fellheim mit dem gleichen Engagement nachlegen.

15.04.2017

11-1 gewinnt man ein Punktspiel nicht jeden Tag

Hannes Wagner erzielte gegen Mindelheim drei Tore.

(tsc) Mit einem eindrucksvollen 11-1 (4-0) Sieg gegen den TSV Mindelheim 2 hat unsere zweite Mannschaft an diesem Spieltag ein Ausrufezeichen gesetzt.

Auch wenn es dabei nur gegen den Tabellenletzten ging, elf Tore müssen in einem Spiel erst einmal erzielt werden. Von Beginn an setzte man den Gast ständig unter Druck und man erzielte schon bis zur Pause eine 4-0 Führung. Auch nach der Pause war das Team von Trainer Bernd Dopfer giftig genug um noch eine Tore zu erzielen. Insgesamt haben sich dabei sieben verschiedene Spieler in die Torschützenliste eingetragen. Die Treffer erzielten: Hannes Wagner (3), Stefan Wiedemann und Lucas Bergmann (je 2), Florian Nothaft, Tobias Kees, Mauritius Herden und Max Polster.

Auch die dritte Mannschaft war dank zwei Toren von Fußballgott Thomas Hocke mit 2-1 erfolgreich und ist weiter auf Aufstiegskurs.

 

Am Montag um 13 Uhr steht für den SVO 2 die Nachholpartie gegen den SV Mattsies auf dem Programm.  Zur gleichen Zeit spielt die Dritte gegen Fellheim 2.

14.04.2017

Marcus Eder fordert: "Kampf, Emotionen und Leidenschaft"

Luks Feix ist nach seiner Rückenverletzung wieder im Kader dabei

(tsc) "Es wird nur mit unbedingten Willen und Leidenschaft gehen", sagt Trainer Marcus Eder vor den beiden Heimspielen gegen Heimertingen und Fellheim am Osterwochenende.

Nachdem der FC Heimertingen durch seine Niederlage vom Vorwochenende dem SVO in Sachen Aufstieg noch einmal die Hand gereicht hat, wollen die Germaringer dies mit einem Sieg natürlich nützen. Entsprechend hat der Coach sein Team während der Woche darauf eingestellt. "Ich verlange von jedem 100 % Einsatz in der Vorbereitung darauf, sowie auf dem Platz", sagt Eder. Beim ersten Spiel in Heimertingen trennte man sich torlos. "Jetzt müssen wir liefern", sagt Kapitän Johannes Martin und hofft auch auf die Unterstützung der Fans. Auch diese müssen zum 12 Mann werden und die Mannschaft in jeder Phase unterstützen.

 

 

Das große Heimspielwochenende des SVO runden die zweite und dritte Mannschaft ab.
Samstag - 13.00 h SVO 3 - FC Heimertingen 2
Samstag - 13.30 h SVO 2 - TSV Mindelheim 2

Montag - 13.00 h SVO 2 - SV Mattsies
Montag - 13.00 h SVO 3 - ASV Fellheim 2

Liebe SVO-Fans, unterstützen sie unsere Teams an diesem Wochenende!

14.04.2017

Georg Biechele sagt Servus

Ein halbes Leben lang war Georg Biechele für den SVO buchstäblich am Ball.

(tsc) Er ist Ehrenbürger der Gemeinde Germaringen und auch beim SVO hat er bis zur Ehrenmitgliedschaft alle Auszeichnungen erhalten. Für seinen SVO hat Georg Biechele nahezu schon alle Funktionen im Verein ausgeübt. Nun hat er auch seinen ersehnten Nachfolger für den Vorsitz im Förderverein gefunden und darf sich jetzt mit knapp 90 Jahren in den verdienten Ruhestand verabschieden.

Doch seinem SVO wird er auch nach wie vor bei jedem Heimspiel auf der Tribüne treu bleiben. Georg Biechele hat mit seinem Wirken großen Anteil daran, dass der gesamte Verein auf einem wirtschaftlich gesunden Fundament steht. Als Vorsitzender des Fördervereins hat er bis zuletzt dafür gesorgt, dass im gesamten Stadionareal kaum ein Meter Werbefläche ungenützt blieb. Auch die heutige Stadionzeitung mit seinen vielen Werbepartnern ist ein Werk von "Schorsch" Biechele.

Lieber Schorsch, wir alle danken dir für dein großartiges Wirken für den SVO Germaringen, bleib gesund, so dass du noch viele schönen Stunden am Sportplatz verbringen kannst.

12.04.2017

Franz Biechele wird neuer Vorstand vom Förderverein

(tsc) Franz Biechele ist neuer Vorstand vom SVO Förderverein. Auf der Jahreshauptversammlung wurde er als Nachfolger von Georg Biechele gewählt. Mit knapp 90 Jahren hat sich er nun in den sportlichen Ruhrstand verabschiedet.

Des weiteren wurden Elke Metschar als Stellvertreterin, Wolfgang Zwiesler (Kassier), Josef Kreuzer jun. (Schriftführer), Gerhard Reggel und Martin Wahmhoff (Kassenprüfer), sowie Hubert Biechele und Alexander Müller als Beisitzer gewählt.

Alles zusammen haben bereits eine sehr lange Historie beim SVO Germaringen und in der Gemeinde, so dass Förderverein auch nach der Ära Georg Biechele für die Zukunft wieder gut aufgestellt ist. 

09.04.2017

SVO gewinnt emotionales Derby beim SV Eggenthal

Maxi Glas wurde in Eggenthal zum tragischen Held

(tsc) Der SVO Germaringen hat in einem sehr emotionalen Derby beim SV Eggenthal knapp mit 2-1 (1-0) gewonnen. Insgesamt gab es je zwei Platzverweise, doch viel wichtiger waren für den SVO die drei Punkte.

Von Anfang an war die Partie sehr intensiv und ausgeglichen. Nach einem schönen Angriff in der 40. Minute konnte Johannes Heumann überlegt das 1-0 für den SVO erzielen. Kurz darauf wurde Andy Mayr im Mittelfeld übel von hinten um getreten, was eine rote Karte für Eggenthal einbrachte. In der 71. Minute musste auch Alex Rott mit der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen. Als Maxi Glas in der 73. Minute im Strafraum gefoult wurde, verwandelte er auch den fälligen Elfmeter zum 2-0 für den SVO. Spannend wurde es in der 82. Minute, als Eggenthal einen Patzer in der SVO-Abwehr zum 1-2 verwertete. Nun wurde es noch einmal richtig hektisch. Insbesondere in der 93. Minute, als der Schiedsrichter Maxi Glas mit einer völlig unberechtigten roten Karte vom Feld schickte. Eggenthal warf nun alles nach vorne, doch der SVO verteidigte den wichtigen Sieg bis zur 96. Minute, dann war endlich Schluß.

07.04.2017

Ärmel hoch und kämpfen im Derby gegen Eggenthal

Alex Rott ist nach überstandener Verletzung wieder eine Option für die Startelf.

(tsc) Am Sonntag um 15 Uhr muss der SVO Germaringen beim SV Eggenthal zu einem weiteren Derby antreten. Das Motto lautet dabei: Ein Sieg ist Pflicht!

Nach der Niederlage gegen Mauerstetten wurde diese Woche genau über das Wie und Warum gesprochen. Eins muss der Mannschaft bewusst sein, bei einer weiteren Niederlage rücken die Aufstiegsambitionen in weite Ferne. Doch auch der SV Eggenthal kann sich in seiner Lage nicht nur darauf beschränken das Germaringer Spiel zu zerstören. Der SVO erwartet dabei ein Kampfspiel, das sicher auch über die Emotionen auf dem Platz entschieden wird. Leider muss Trainer Marcus Eder inzwischen auf die komplette Innenverteidigung verzichten, da neben Lukas Feix nun auch Fabian Wörz länger ausfallen wird. Dennoch sieht der Coach genügend Qualität in seinem Kader, um am Sonntag mit drei Punkten die Heimreise antreten zu können.

06.04.2017

Günther Hannich ist wieder als Torwarttrainer an Bord

Günther Hannich steckt im Training bereits wieder voller Tatendrang

(tsc) Mit einem großen Hallo in der Kabine wurde Günther Hannich von der Mannschaft begrüßt, als er sich vergangene Woche bereit erklärt hatte, beim SVO Germaringen wieder kurzfristig das Torwarttraining zu übernehmen.

Hannich hatte bereits in der Vorsaison schon sehr erfolgreich mit den Torleuten gearbeitet und war dabei durch seine engagierte Art und Weise im Team sehr beliebt. Sehr hilfreich bei seiner Arbeit als Torwarttrainer ist ihm dabei seine Vergangenheit als Torhüter beim SVO, aber auch Elemente aus dem Bereich Joga die er dabei mit einfließen lässt.

Der SVO bedankt sich bei Günther Hannich, dass er den Verein spontan wieder mit seiner Arbeit unterstützt. 

05.04.2017

Rudi Freudling wird Ehrenmitglied beim SVO Germaringen

Ehrenmitglied Rudi Freudling im Kreis der Vorstandschaft

(tsc) Zur Jahreshauptversammlung der Fußballer waren knapp 100 Mitglieder gekommen, um sich über die aktuellen Geschehnisse in der Abteilung zu informieren. Das Team der Ressortleiter präsentierte dabei den Jahresrückblick in einer kurzweiligen Bildpräsentation, so dass es für alle Anwesenden ausführlich informiert wurden.

Marc Pohl (Ressortleiter Marketing/Sponsoring) fasste dabei die allgemeinen Themen der Abteilung zusammen. Neben neu gewonnenen Sponsoren war die Schaffung von neuen Vereinsstrukturen ein zentrales Thema im ersten Jahr der neuen Führungsmannschaft. Aber auch mit Events, wie mit den Gastspiel des FC Augsburg hat der Verein zusammen mit der Gemeinde beste Werbung betrieben. Nach wie vor ist man jedoch weiter auf der Suche nach Mitgliedern, die dem jetzigen Team zusätzlich unter die Armen greifen. Insbesondere wurde auch leider noch kein neuer Abteilungsleiter gefunden.

Sascha Heilek (Ressortleiter Senioren) sprach von einer positiven Entwicklung unter dem neuen Trainer Marcus Eder. Aber auch bei der zweiten und dritten Mannschaften sieht er noch deutliches Steigerungspotential. Vor allem betonte er wie wichtig die Unterstützung der Mannschaft von Außen ist. Es hilft keinem Spieler wenn er zusätzlich Kritik von der Tribüne erfährt.

Bobby Gabler (Ressortleiter Nachwuchs) berichtete von einem neuen Schwung in der Jugendabteilung. Insbesondere die Jugendturniere im Sommer, aber auch die aktuelle Trainerausbildung haben dem Verein eine sehr positive Außendarstellung verliehen. Nun sollen auch die sportlichen Erfolge in allen Nachwuchsmannschaften wieder folgen. Stolz ist man darauf, dass man schon zum jetzigen Zeitpunkt alle Trainer für die neue Saison unter Dach und Fach hat. 

Uli-Max Gundel (Ressortleiter Finanzen) präsentierte der Versammlung ein ausgeglichenes und lückenloses Ergebnis der Finanzen, so dass die Abteilung Fußball auch in Zukunft auf einem soliden Fundament steht. Abschließend beantragte Kassenprüfer Gerhard Reggel die komplette Entlastung der Vorstandschaft, die Einstimmung beschlossen wurde.

Christian Rehle und Daniel Schmid hatten auch diesmal wieder zahlreiche Ehrungen vorbereitet. Insgesamt waren für 91 Mitglieder Ehrungen für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement im Verein vorbereitet worden. Höhepunkt war dabei die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Rudi Freudling.

Bürgermeister Helmut Bucher dankte der Abteilung Fußball für das große soziale Engagement. "Gerade im Mannschaftssport ist das erlernen von Teamgeist ein ganz wichtiger Faktor für die Zukunft", sagt Bucher und zog damit parallelen zu seiner ehemaligen Karriere als Fußballer. Auch in Zukunft sicherte er dem SVO die Unterstützung der Gemeinde Germaringen zu.     

02.04.2017

Glückwunsch an unsere A-Jugend

(tsc) Mit einem 6-2 Auswärtserfolg bei der JFG Illerwinkel hat sich unsere A-Jugend in der Aufstiegsgruppe 1 wieder zurück gemeldet.

Obwohl das Team von Trainer Beppo Riefler schon früh in Rückstand geraten war, bekam man die Partie schnell in den Griff und erzielte in regelmäßigen Abstand einen ungefährdeten Auswärtssieg. Nach der Heimniederlage zum Auftakt gegen Lachen hat sich das Team nun wieder auf Platz drei verbessert.

Das nächste Spiel ist am Freitag, 07.04.2017 um 18 Uhr beim FC Thalhofen. Also kräftig Daumen drücke für unsere Jungs!

31.03.2017

Verdienter Derbysieg für Mauerstetten

Fabian Wörz hat sich im Derby schwer verletzt

(tsc) Im ersten Punktspiel nach der Winterpause startete der SVO Germaringen mit einem klassischen Fehlstart. Vor knapp 300 Zuschauern musste man sich im Derby gegen den SV Mauerstetten verdient mit 0-2 (0-1) geschlagen geben.

Die Gäste waren dabei von der ersten Minute an präsenter und bissiger in den Zweikämpfen und haben sich durch ihre hohe Laufbereitschaft drei wichtige Punkte im Abstiegskampf verdient. Dagegen wirkte der SVO von Beginn an verunsichert und ohne Spielwitz. Während der SVO über 90 Minuten kaum nennenswerte Offensivaktionen hatte, tauchten die Gäste immer wieder gefährlich vor dem Germaringer Tor auf. Viel schlimmer wie die drei verlorenen Punkte ist jedoch die Verletzung von Fabian Wörz aus der ersten Halbzeit. Nach erster Diagnose dürfte er dem SVO länger nicht mehr zur Verfügung stehen.

Zwar ist diese Niederlage ein kräftiger Dämpfer im Aufstiegsrennen, doch vielleicht auch der richtige Weckruf, dass diese Leistung der gesamten Mannschaft dafür nicht ausreicht.  

28.03.2017

Auf geht's zum Derby gegen den SV Mauerstetten

Trainer Marcus Eder hat klare Vorstellungen wie sein Team in der Rückrunde agieren muss.

(tsc) Am Freitagabend um 19.30 Uhr startet der SVO Germaringen mit dem Heimderby gegen den SV Mauerstetten in die Rückrunde. Vor dem ersten Anpfiff sprachen wir mit Trainer Marcus Eder über die Vorbereitung und den weiteren Saisonverlauf.

Wie zufrieden warst Du mit der Vorbereitung insgesamt?
Marcus Eder: Die Trainingsbeteiligung war durchwachsen. Wir hatten einige Verletzte und die Studenten waren im Prüfungsstress. Wir mussten daher in den Testspielen immer wieder neue Formationen auf das Feld schicken. Unter dem Strich würde ich die Vorbereitung mit "noch ausreichend " bewerten.
Wie beurteilst Du den bisherigen Saisonverlauf?
Marcus Eder: Wir haben phasenweise richtig guten Fußball gespielt. Das war die Zeit, in der auch die Trainingsbeteiligung am höchsten war. Im Herbst haben wir dann viele Punkte liegen gelassen, das tut uns jetzt weh.
Schielt man beim SVO nach wie vor auf Platz eins oder heißt die Devise Platz zwei zu verteidigen?
Marcus Eder: Fakt ist doch, wenn man oben steht will man nicht mehr runter! Es macht ja auch keinen Sinn wenn ich jetzt als Ziel Platz drei ausgebe. Heimertingen macht einen brutal stabilen Eindruck, das wird ganz schwierig. Doch früher oder später ist der Aufstieg und der Verbleib in der Bezirksliga unser Ziel.

Wir wünschen unserem Team für das Derby alles Gute und viel Erfolg!

27.03.2017

SVO gewinnt die Generalprobe vor dem Derby

Maxi Glas hat mit einem Doppelpack gegen Ruderatshofen sein Torvisier bereits wieder gut eingestellt

(tsc) Im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart hat der SVO Germaringen den TSV Ruderatshofen aus der Kreisliga Süd klar mit 5-0 besiegt.

Trainer Marcus Eder hatte sein Team zuvor in einer ausführlichen Spielersitzung noch einmal auf viele kleine Details hingewiesen, die letztendlich für eine erfolgreiche Rückrunde wichtig sind. Offensichtlich hat sein Team die Ratschläge gut aufgenommen, denn in den folgenden 90 Minuten lies die Mannschaft nichts anbrennen. Die Tore für den SVO erzielten Maxi Glas (2), Willi Kreuzer, Hannes Heumann und Patrick Wörz. Am Freitag um 19.30 Uhr steht dann das Derby gegen den SV Mauerstetten auf dem Programm.

Mit einem 1-1 Unentschieden trennte sich die zweite Mannschaft vom TSV Görisried. Den Treffer zum 1-1 Ausgleich erzielte Kim Saqalla per Kopf. Auch die Zweite startet am Sonntag um 15 Uhr mit dem Heimspiele gegen Salamander Türkheim.

 

 

25.03.2017

SVO verlängert mit Marcus Eder und Bernd Dopfer

Hand in Hand soll auch in Zukunft die Zusammenarbeit zwischen Marcus Eder und Bernd Dopfer laufen.

(tsc) Bereits vor dem Rückrundenstart am nächsten Wochenende wurden beim SVO Germaringen die Weichen für die neue Saison gestellt. Marcus Eder und Bernd Dopfer werden dem Verein auch in der kommenden Saison als Trainerteam zur Verfügung stehen.

"Wir haben hier ein junges und motiviertes Team das in seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende ist. Ich denke zusammen können wir hier noch einiges bewegen", sagt Eder mit Vorfreude auf die Rückrunde. Auch Bernd Dopfer hat dem Verein die Zusage gegeben und wird weiter die zweite und dritte Mannschaft trainieren. Zudem engagiert er sich bereits seit geraumer Zeit zusätzlich im Nachwuchs-Ressort. Zukünftig soll auch die Trainingsarbeit beider Mannschaften mehr verzahnt werden, um so auch insgesamt einen höheren Konkurrenzkampf zu schaffen.

Der SVO wünscht beiden Trainern auch in Zukunft ein erfolgreiches Wirken beim SVO Germaringen.

20.03.2017

Trainingslager soll den entscheidenden Impuls geben

(tsc) Mit einem viertägigen Trainingslager in Peschiera am Gardasee hat der SVO Germaringen die Schlußphase der Vorbereitung auf die Rückrunde eingeläutet. Insgesamt hatten 27 Spieler der ersten und zweiten Mannschaft die Reise angetreten. Darunter waren auch drei angeschlagene Spieler die im Sinne des Teamgeist trotzdem mitgefahren waren.

Trainer Marcus Eder hatte im Vorfeld alles bestens organisiert, so dass es in Sachen Unterkunft und Trainingsplätze beste Bedingungen gab. Schwerpunkt der Trainingsarbeit war das verfeinern vieler kleiner Details, die für die gesamte Weiterentwicklung der Mannschaft eine wertvolle Basis schaffen soll. Aber auch zu taktischen Einheiten an der Tafel wurde die Zeit in Italien genützt. Neben der Trainingsarbeit auf dem Platz stand dem Team auch ein Wellnessbereich zur Entspannung und ein Physiotherapeut zur Verfügung. Auch wenn man ein abschließendes Testspiel vor Ort gegen den FC Füssen verloren hatte, konnte man insgesamt ein gutes Fazit ziehen. "Alle Spieler haben gut gearbeitet und auch das Miteinander zwischen den Mannschaften wurde gepflegt. Ich hoffe wir ziehen daraus die nötige Kraft und Moral für den Saisonendspurt", sagt Trainer Marcus Eder.

13.03.2017

Trotz Niederlage ein Lob vom Trainer

(tsc) Im letzten Testspiel vor dem Trainingslager gab es für den SVO Germaringen beim Bezirksligisten VfB Durach eine 0-2 Niederlage. Doch trotz der Niederlage gab es nach dem Spiel zufriedene Worte von Trainer Marcus Eder.

"Das war ein richtig guter Test. Obwohl die Beine schwer waren haben die Jungs alles versucht und sind läuferisch an ihre Grenzen gegangen. Großes Kompliment an die Einstellung der Mannschaft", bilanziert der Coach die 90 Minuten. Trotz einiger Ausfälle hat man sich gegen den Bezirksligisten gut verkauft, auch wenn am Ende eine knappe Niederlage als Ergebnis steht.

Von Donnerstag bis Sonntag fährt der SVO nun ins Trainingslager am Gardasee. Dort stehen dann wieder mehr Spieler zur Verfügung und auch im spielerischen Bereich soll dann der Feinschliff erfolgen.

11.03.2017

In Summe zu viele kleine Fehler

Daniel Schmid erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für den SVO

(tsc) Der SVO Germaringen hat ein weiteres Vorbereitungsspiel beim VfL Kaufering mit 3-1 (1-1) verloren. Für Trainer Marcus Eder waren in Summe viele kleine Fehler dafür verantwortlich. Eine knappe Niederlage gab es auch für die zweite Mannschaft, die gegen Kaufering 2 mit 0-1 verloren hatte.

Auf Kunstrasen traf man auf eine technisch sehr versierte Mannschaft die spielerisch gute Qualität hatte. Nach der frühen Führung für Kaufering kam der SVO besser ins Spiel und konnte nach einem Eckball durch ein Kopfballtor von Daniel Schmid zum 1-1 ausgleichen. Den Auftakt zur zweiten Halbzeit hatte man schlichtweg verschlafen. Torhüter Dennis Motzer war es zu verdanken, dass man dabei in nicht Rückstand geraten war. Dennoch wurde man beim 2-1 für die Heimelf klassisch aus gekontert. In der zweiten Halbzeit fehlten dem SVO dann zunehmend die Aktionen vor dem gegnerischen Tor. Zum Ende hin erzielte Kaufering noch den Treffer zum 3-1 Endstand.

Zwar fehlten beim SVO nach wie vor eine Reihe von Spielern, doch Trainer Marcus Eder sagte nach Spiel, dass man aus diesen Fehlern einfach für die nächsten Aufgaben lernen muss.

10.03.2017

Malermeisterin Melanie Pölt neu im SVO Sponsorenpool

SVO Marketingleiter Marc Pohl bedankt sich bei Melanie Pölt zusammen mit ihrem Sohn.

Mit der Malermeisterin Melanie Pölt aus Germaringen konnte unser Ressortleiter Marketing, Marc Pohl, einen neuen Partner für den SVO-Sponsorenpool gewinnen. Mit einer Werbefläche an den SVO Garagen, sowie im Tribünenbereich wird Sie den Verein großzügig unterstützen. Nähere Infos gibt es unter www.malerin-poelt.de.

Der SVO Germaringen sagt auf diesem Weg vielen Dank für die Unterstützung!

09.03.2017

Die nächsten Testspiele stehen auf dem Programm

(tsc) Für den SVO Germaringen stehen am Wochenende die nächsten Testspiele auf dem Programm. Am Samstag um 15.30 Uhr spielt der SVO beim VfL Kaufering und am Sonntag um 17.15 Uhr gegen den VfB Durach (Kunstrasen in Kempten).

Während der Woche war wegen der schlechten Witterung nur ein eingeschränkter Trainingsbetrieb auf Rasen möglich. Aber auch die angespannte Personalsituation nehmen derzeit Einfluß auf die Vorbereitung. Mit Alex Rott, Lukas Feix, Johannes Heumann und Fabian Wörz muss Trainer Marcus Eder derzeit auf vier verletzte Spieler verzichten. Dazu kommen noch ein paar Spieler, die aus verschiedenen Gründen nur sehr unregelmäßig trainieren können. So wird wohl auch am Wochenende wieder der eine oder andere aus der zweiten Mannschaft aushelfen müssen.

08.03.2017

Trainerausbildung beim SVO Germaringen

(tsc) Auf dem Trainingsgelände des SVO Germaringen findet derzeit eine dezentrale Trainerausbildung unter der Leitung von Rudi Trakies und Uwe Zenkner statt. In mehreren kleinen Übungseinheiten kann somit die erste Lizenzstufe zum Fußballtrainer erworben werden.

Bobby Gabler vom SVO, der dieses Projekt federführend begleitet, konnte zur Eröffnung 25 Teilnehmer begrüßen, die bereits im ersten Modul in Theorie und Praxis geschult wurden. Zu Beginn standen spielerische Aufwärmübungen auf dem Programm, doch später mussten auch erste Übungsinhalte in Gruppenteams erarbeitet werden.

Vom SVO Germaringen nehmen dabei die Sportkammeraden Charly Schneider, Bobby Gabler, Simon Hagg, Moritz Scholze, Markus Wahmhoff und Michael Trautwein teil.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

05.03.2017

A-Jugend bereitet sich für die Rückrunde vor

(tsc) Um ihr Saisonziel, den Aufstieg in die Kreisliga zu schaffen, hat sich unsere A-Jugend vier Tage bei besten Bedingungen am Gardasee vorbereitet.

Täglich standen zwei Trainingseinheiten auf dem Programm und auch der Teamgeist wurde in diesen Tagen nochmals zusätzlich gestärkt. Nachdem die Mannschaft von Trainer Beppo Riefler im Herbst die Qualifikation für die Meisterrunde geschafft hat, will man nun im Frühjahr den Aufstieg ins Visier nehmen. Die Aufgabe dazu wird sicher nicht einfach, aber mit dem festen Willen und auch dem entsprechenden Engagement des gesamten Teams kann es klappen.

Wir wünschen unserer A-Jugend dazu viel Erfolg!

04.03.2017

SVO-Fehler werden eiskalt bestraft

Patrick Zinner erzielte das 1-0 für den SVO
Patrick Zinner erzielte das 1-0 für den SVO

(tsc) In einem weiteren Vorbereitungsspiel hat der SVO Germaringen auf Kunstrasen gegen den TSV Babenhausen klar mit 6-1 verloren. Zwar musste das Team auf einige verletzte Spieler verzichten, doch die Art und Weise wie die Gegentore entstanden sind ärgerte Trainer Marcus Eder.

Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Süd hat der SVO eigentlich gut begonnen und war durch Patrick Zinner bereits früh in Führung gegangen. "Wir haben 20 Minuten alles im Griff gehabt und uns dann durch individuelle Fehler selbst geschlagen", hadert der Coach mit dem weiteren Spielverlauf. Aber vielleicht war es der viel zitierte Warnschuss zur richtigen Zeit, denn die Mannschaft kann es zweifelsohne deutlich besser. Wichtig wird sein dass die verletzten Spieler schnellstens wieder fit werden, damit auch die Trainingsbeteiligung wieder höher wird.

28.02.2017

Gute Laune beim Kesselfleischessen im Martinsheim

(tsc) Auch in diesen Jahr gab es zum Faschingsausklang am Dienstag das traditionelle Kesselfleischessen im Martinsheim. Viele SVO´ler, aber auch Freunde des Vereins waren gekommen, um in gemütlicher Runde den Fasching zu begraben. Unser Team mit Bobby Schöpf, Stefan Günther, Josse Kreuzer und Space Spazierer hatte die Küche wieder bestens im Griff. Die beiden Teufel Beate und Rita im Service, sorgten dafür, dass alle bestens versorgt wurden.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle, die sich für den SVO an diesem Tag mit engagiert hatten. 

28.02.2017

SVO zeigt starke Leistung gegen Memmingen

Bildunterschrift

(tsc) Trotz einer knappen 2-3 (1-1) Niederlage im Testspiel gegen das Landesligateam des FC Memmingen zeigte der SVO Germaringen eine starke Leistung.

Während es für den FC Memmingen bereits der letzte Test vor dem Rückrundenstart war, stand der SVO zu diesem Zeitpunkt erst in der zweiten Trainingswoche. Der FCM übte von Beginn an viel Druck aus, doch der SVO konnte nicht nur beim Tempo mithalten, sondern konnte sich auch immer wieder spielerisch aus der Überlegenheit der Gäste befreien. Nach einem Fehler in Memminger Hintermannschaft konnte Patrick Gebler kurz vor der Pause noch den 1-1 Ausgleich erzielen. Die neuerliche Führung des Landesligisten gleich Lukas Feix im Anschluß an einen Eckball zum 2-2 aus. Erst durch einen Foulelfmeter in der Schlußphase gelang dem FC Memmingen dann der 3-2 Siegtreffer.

Trainer Marcus Eder war jedoch mit der Leistung seiner Mannschaft insgesamt sehr zufrieden, auch wenn ihn die Entstehung der Gegentore schon etwas gewurmt hatten.

Am Samstag um 12 Uhr steht gegen den Bezirksligsiten TSV Babenhausen ein weiterer Test auf dem Programm. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Ottobeuren.

24.02.2017

Gelungener Auftakt nach der Winterpause

Peter Wahmhoff erzielte gegen Kammlach zwei Tore für den SVO

(tsc) Beim ersten Testspiel nach der Winterpause hat der SVO Germaringen beim TSV Kammlach klar mit 3-0 gewonnen.

Auf leicht gefrorenen Boden war Trainer Marcus Eder nicht nur mit dem Ergebnis, sondern auch mit der Art und Weise zufrieden. "Das war bis auf ein paar Ausnahmen ein richtig guter Test", sagt der Coach. Lediglich im Defensivverhalten gab es die eine oder andere Situation zu verbessern, doch insgesamt lies das Team gegen den Ligarivalen nichts anbrennen. Gerade zum Ende zu hatte der SVO dann auch noch konditionelle Vorteile gegenüber dem Gegner. Neben dem zweifachen Torschützen Peter Wahmhoff, konnte auch der A-Jugendspieler Simon Hagg einen Treffer beisteuern. Einen soliden Einstand gab auch der Langzeitverletzte Patrick Wörz, der jedoch noch das eine oder andere Spiel braucht, um Spielpraxis zu sammeln.

Ob die Heimpartie am Montag gegen den FC Memmingen 2 stattfindet, wird sich nach den Schneefällen vom Freitagabend erst kurzfristig entscheiden.

22.02.2017

Spendenaktion: Neue Trainingsanzüge für den SVO Nachwuchs

(tsc) Der SVO Germaringen möchte zur neuen Saison sämtliche Nachwuchsmannschaften mit neuen einheitlichen Trainingsanzügen ausstatten. Da dies natürlich einen großen finanziellen Rahmen einnimmt, sind wir über jede Spende sehr froh, die dieses Projekt mit unterstützen.

Durch eine Initiative von betterplace.org und der Sparkasse Allgäu  gibt es nun ein Online-Spendenportal, bei dem sich jeder für sein bestimmtes Projekt engagieren kann.

Unter www.gut-fuer-das-allgaeu.de/projects/50949 finden Sie den Aufruf zum Projekt "Trainingszüge für den SVO Germaringen". Der Verein würde sich über jede Unterstützung freuen, denn die Nachwuchsförderung über SVO ist seit vielen Jahren auch ein Aushängeschild der gesamten Gemeinde. 

Aber selbstverständlich kann jeder seine Spende ganz einfach über die SVO-Fußballabteilung zukommen lassen. Unsere Bankverbindung ist IBAN: DE87733699180002501929. Bitte unbedingt den Verwendungszweck: Spende: Anschaffung Trainingsanzüge Jugend vermerken. Wenn dafür eine Spendenquittung erwünscht wird, muss neben dem Verwendungszweck auch die Adresse des Spenders angegeben werden.

22.02.2017

Die ersten Testspiele stehen auf dem Programm

Patrick Wörz feiert nach langer Verletzungspause sein Comeback in der Mannschaft

(tsc) Nach einer guten Woche Training, in der hauptsächlich Kraft und Kondition getankt wurde, stehen nun über die Faschingstage die ersten beiden Testspiele auf dem Programm. Am Freitag um 19.30 Uhr spielt der SVO beim Ligarivalen TSV Kammlach und am Montag um 19 Uhr kommt der FC Memmingen 2 aus der Landesliga nach Germaringen in den Sportpark.

In beiden Spielen soll die Mannschaft hohes Tempo gehen, damit man sich im konditionellen Bereich weiter entwickeln kann. Aber auch das spielerische Element soll nicht zu kurz kommen, sofern es die jeweiligen Platzverhältnisse zulassen. Nicht zufrieden ist SVO-Trainer Marcus Eder derzeit mit der Trainingsbeteiligung. Immer wieder fallen Spieler aus beruflichen und schulischen Gründen aus. "Das ist jedoch auch die Chance für die Spieler aus der zweiten Reihe sich zu positionieren", sagt der Coach. Nach langer Verletzungspause ist diesmal Patrick Wörz wieder im Kader. Er soll in beiden Spielen wieder Matchpraxis sammeln. 

10.02.2017

Beim SVO wird wieder geschwitzt

(tsc) Ohne Fleiß kein Preis, so lautet das Motto beim SVO Germaringen zum Trainingsauftakt für die Rückrunde.

Zu Wochenbeginn hat Trainer Marcus Eder sein Team zur ersten Trainingseinheit nach Mindelheim in das Gesundheitszentrum "Pro-Physio" geladen. Mit dabei waren auch die beiden Neuzugänge Patrick Zinner und Max Baumann, sowie die langzeitverletzten Patrick und Fabian Wörz. Unter der fachmännischen Leitung von Fitnesstrainer "Basti" absolvierten die Spieler ein umfangreiches Stationen Training, bei dem Kräftigung und Stabilisierung im Mittelpunkt standen. Obwohl die meisten bereits an ihre Grenzen gehen mussten, waren alle gut gelaunt und zogen das komplette Programm bis zum Ende mit viel Engagement durch. "In dieser Klasse steigst du nur auf, wenn du ab der 75. Minute noch einmal zulegen kannst", gab Trainer Basti den Jungs mit auf den weiteren Weg der Vorbereitung. Marcus Eder hat hier einen sehr kompetenten Partner gefunden, der großen Wert auf die richtige Ausführung der Übungen legt. Auch die Jungs waren angetan vom tollen Ambiente in Mindelheim.

Bevor es jedoch zum ersten Mal auf den hoffentlich grünen Rasen geht, steht am nächsten Montag dort eine weitere Einheit auf dem Programm! 

05.02.2017

Der SVO stellt vor: Patrick Zinner

Mit Patrick Zinner konnte der SVO ein junges Talent an Land ziehen

(tsc) Der SVO Germaringen freut sich, dass man mit Patrick Zinner einen weiteren Neuzugang in der Winterpause  zum SVO holen konnte.

Spitzname: Pati
Alter: 20 Jahre
Beruf: Kaufmann für Büromanagement
Familienstand: Ledig
Hobbys: Fußball, Mountainbike
Wie schaltest Du vom Fußball ab:
Biken oder Musikhören
Wann hast Du mit Fußball angefangen: Mit 4 Jahren
Warum bist Du nun beim SVO gelandet: Die neue Herausforderung
Bisherige Vereine:
FC Buchloe, TSG Thannhausen, FC Memmingen, FC Bayern München, SpVgg Kaufbeuren
Mein Motto beim Sport:
"Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden"
Letzter Urlaub: Mallorca
Lieblingsessen / Getränk: Gefüllte Ente / Traubenschorle
Sportliche Ziele beim SVO:
Stammplatz und Aufstieg in die Bezirksliga
Sportliches Vorbild: Christiano Ronaldo
Lieblingsverein: Borussia Dortmund
Schönstes sportliches Erlebnis: Trainingslager in Katar
Was bringt dich auf die Palme: Unfaire Gegenspieler
Was ist Dir im Verein wichtig:
Vertrauen, Zusammenhalt, Kameradschaft

Herzlich Willkommen Patrick Zinner und viel Erfolg für Deine Zeit beim SVO! 

30.01.2017

Der SVO stellt vor: Max Baumann

Neuzugang Max Baumann kehrt wieder zum SVO zurück

(tsc) Der SVO Germaringen freut sich über seinen Winter-Neuzugang Max Baumann, den wir nachfolgend vorstellen möchten.

Alter: 19 Jahre
Position: Torwart
Beruf: Ausbildung zum IT-System Kaufmann
Hobbys: Fußball, mit Freunden etwas unternehmen
Familienstand: Ledig, aktuell in einer Beziehung
Wie schaltest Du vom Fußball ab:
Zocken oder mit Freunden etwas unternehmen
Wann hast Du mit dem Fußball angefangen: 2003
Warum bist Du beim SVO gelandet:
Weil ich gerne eine neue Herausforderung annehmen möchte
Bisherige Vereine:
FT Jahn Landsberg, SVO Germaringen, JFG Wertachtal, TSG Thannhausen
Mein Motto beim Sport: Niemals aufgeben
Letzter Urlaub: Mallorca
Lieblingsessen: Pizza
Sportliche Ziele beim SVO:
Persönliche Weiterentwicklung und alle restlichen Spiele der Saison gewinnen
Sportliches Vorbild: Manuel Neuer
Lieblingsverein: Bayern München
Schönstes sportliches Erlebnis:
U15 Bayerische Hallenmeisterschaft (3. Platz), U19 Landesfinale um den Einzug in den DFB Juniorenpokal (4. Platz)
Was bringt dich auf die Palme:
Niederlagen und mangelhafte Trainingsbeteiligung
Was ist dir im Verein wichtig:
Ein ruhiges Umfeld und gutes Training

Herzlich Willkommen Max Baumann und viel Erfolg für Deine Zeit beim SVO!

29.01.2017

SVO qualifiziert sich für die Endrunde

(tsc) Bei einem Vorrundenturnier um die Ostallgäuer Meisterschaft im Futsal hat sich der SVO Germaringen mit einem zweiten Platz in der Gruppe 3 für die Endrunde am 12.02.2017 qualifiziert.

Der SVO war dabei mit einer gemischten Mannschaft angetreten, da der Fokus ganz klar auf dem Trainingsbeginn im Freien am 13.02.2017 liegt. Die Mannschaft erreichte dabei folgende Ergebnisse:

SVO - Türk Spor Marktoberdorf 2-3
SVO - Türk Gücü Füssen 2-0
SVO - FC Buchloe 4-0
SVO - BSK Neugablonz 0-3

 

27.01.2017

Vorrunde zur Ostallgäuer Meisterschaft im Futsal

(tsc) Am Sonntag, 29.01.2017 nimmt der SVO Germaringen an der Vorrunde zur Ostallgäuer Meisterschaft im Futsal teil. Dabei tritt der SVO in Gruppe 3 an, die in Marktoberdorf ab 9.00 Uhr ausgespielt wird.

Neben dem SVO sind der TSV Friesenried, FC Buchloe, Türk Spor Marktoberdorf, Türk Gücü Füssen und der BSK Neugablonz am Start.

Der SVO spielt zu folgenden Zeiten:
09:30 h - Türk Spor Marktoberdorf
10:00 h - TSV Friesenried
10:30 h - Türk Gücü Füssen
11:30 h - FC Buchloe
12:30 h - BSK Neugablonz

Wir wünschen unserem Team dabei viel Erfolg!

22.01.2017

D1 wird Ostallgäuer Vizemeister im Futsal

Die erfolgreiche Mannschaft mit ihrem Trainer Thomas Schreiber

(tsc) Bei der Endrunde zur Ostallgäuer Meisterschaft im Futsal belegte unsere D1 unter zehn Mannschaften einen tollen zweiten Platz und hat sich dadurch für das Finalturnier um die Allgäuer Meisterschaft in Ottobeuren qualifiziert.

Durch ein 3-0 gegen Roßhaupten, 1-1 gegen Buchloe, 2-0 gegen FSV Marktoberdorf und ein 0-0 gegen Lindenberg erreichte man als Gruppenerster das Halbfinale. Die der Gruppe B setzen sich erwartungsgemäß die SpVgg Kaufbeuren und die JFG OAL Nord als höherklassige Vereine durch. Im Halbfinale überraschte unser Team durch einen 2-0 Erfolg gegen den Kreisligisten JFG OAL Nord. So traf man im Finale auf die SVK, die als Bezirksoberligist natürlich der klare Favorit war. Dort hatte man gegen einen starken Gegner keine Chance und verlor mit 4-0 Toren. Doch zuvor hatte man sich bereits für die Allgäuer Endrunde qualifiziert und so war im Finale dann bereits etwas die Luft heraus.

Dennoch großes Kompliment an das gesamte Team, das in fast allen Spielen tollen Hallenfußball zeigte.

16.01.2017

Glückwunsch an unsere C-Jugend

Das erfolgreiche Team zusammen mit den beiden Trainern Manfred Eichele (links) und Fabian Freudling.

(tsc) Bei der Ostallgäuer Meisterschaft im Futsal belegte unsere C-Jugend einen hervorragenden zweiten Platz und wurde erste im Finale von der SpVgg Kaufbeuren bezwungen.

Mit einem klaren 6-1 Sieg gegen die JFG Beichelstein ist das Team der beiden Trainer Manfred Eichele und Fabian Freudling perfekt in das Turnier gestartet. Durch ein 0-0 gegen Blonhofen und einem 1-1 gegen den FSV Marktoberdorf qualifizierte man sich dann für das Halbfinale. Dort zog man durch einen 4-3 Sieg nach Siebenmeter-Schießen gegen den FC Buchloe ins Finale ein. Leider hat man dieses dann gegen den Favoriten aus Kaufbeuren verloren. Als zweitbestes Team im Ostallgäu können die Jungs trotzdem stolz auf sich sein!

14.01.2017

SVO macht auch auf dem Eis ein gute Figur

(tsc) Noch hat die Vorbereitung beim SVO Germaringen nicht begonnen, doch beim traditionellen Eishockeymatch zwischen der ersten und zweiten Mannschaft gab es schon ein erstes Kräftemessen.

Schon am Morgen vor der Abfahrt traft man sich zur Einstimmung zum Weißwurstfrühstück im Martinsheim. Und auch unser Cheftrainer Marcus Eder lies es sich nicht nehmen, die ersten Erkenntnisse nach einem kräftezehrenden Spiel im Schongauer Eisstadion zu sammeln. Von Jung bis alt und vom Einsteiger bis zum Profi war diesmal alles vertreten. Was vor Jahren einmal recht holprig begann hat sich nun schon zu einem ansehnlichen Niveau entwickelt. Nach langer Durststrecke ging diesmal wieder die Erste mit einem 9-6 Erfolg als Sieger vom Eis. Doch das wichtigste war, das sich dabei niemand verletzte, jeder seinen Spaß hatte und der Teamgeist einmal mehr gefördert wurde. Auch beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde noch einmal so mancher Spielzug genau analysiert und parallelen zum ESVK gezogen.

13.01.2017

Alte und neue Gesichter beim SVO Germaringen

Trainer Marcus Eder begrüßt die beiden Neuzugänge Maxi Baumann (links) und Patrick Zinner.

(tsc) Bevor am 13.02.2017 offiziell die Wintervorbereitung in der Kreisliga Mitte beginnt, hat SVO-Trainer Marcus Eder bereits diese Woche seinen kompletten Kader versammelt, um das Team auf eine erfolgreiche Rückrunde einzustimmen.

Mit dabei waren auch die beiden Neuzugänge Patrick Zinner von der SpVgg Kaufbeuren und Torwart Maxi Baumann von der TSG Thannhausen. "Beide werden unserem Kader nochmals zusätzliche Qualität verleihen", sagt der Coach. Nach langer Verletzungspause starten auch die Brüder Patrick und "Junior" Wörz wieder ein Comeback in der Mannschaft. Somit kann sich Eder nach der Winterpause gleich über vier neue Spieler freuen.

Doch der Trainer hat auch angedeutet, dass die Vorbereitung kein Zuckerlecken wird und auch von der Mannschaft in Sachen Witterung eine gewisse Flexibilität gefordert ist. Mit einem gemeinsamen Trainingslager am Gardasee will man sich dann im März den letzten Schliff für eine erfolgreiche Restsaison holen. 

12.01.2017

BFV: "In der Gruppe etwas bewegen"

(tsc) Sie sorgen dafür, dass der Ball rollt, das Vereinsleben läuft und die Jugend Spaß am Fußball hat. Sie sind die "Heinzelmännchen" des bayerischen Amateurfußballs.

Mit einer neuen Kampagne zu Beginn des Sportjahres 2017 erinnert der BFV einmal mehr an die vielen ehrenamtlichen Funktionäre in den Sportvereinen, ohne deren großartiges Wirken die Basis nicht mehr überleben könnte. Es geht nicht immer darum gleich eine gewählte Position in der Vorstandschaft zu übernehmen, oft sind Mitarbeiter sehr gewinnbringend, die einfach nur ihr berufliches know how oder neue Ideen in den Verein mit einbringen. Aber auch junge Sportler, die selbst noch aktiv sind, finden eventuell über die Mitarbeit in einem Sportverein interessante Einblicke für ihre künftige Berufswahl.

"Auch wir beim SVO Germaringen freuen uns über motivierte Leute, die uns in den verschiedenen Ressorts mit interessanten Beiträgen unterstützen und in einem tollen Team mitarbeiten wollen", sagt Pressewart Thomas Schreiber.   

19.12.2016

Viele Zuschauer und spannende Spiele in der Halle

Die D1 hat im Finale gegen den FC Memmingen nur knapp eine Sensation verpasst.

(tsc) Nach einem kompletten Wochenende Hallenfußball in der Germaringer Schulsporthalle konnte das SVO-Nachwuchs-Ressort ein sehr positives Fazit ziehen. Insgesamt wurden an zwei Tagen vier Turniere durchgeführt, wobei insbesondere bei den Jüngsten der Spaß und die Bewegung im Vordergrund standen.

Bei den G-Junioren waren fünf Mannschaften am Start, wobei man dort im Modus Jeder gegen Jeden spielte. So bekam jeder Spieler nach Turnierende seine persönliche Erinnerung überreicht. Sehr spannende und attraktive Spiele sahen die Zuschauer am Samstagnachmittag bei der D1. Mit Kaufbeuren, Memmingen und Wertachtal waren sogar Mannschaften aus der Bezirksoberliga am Start. Unser Team belegte mit der Mannschaft 1a nach einer Finalniederlage gegen Memmingen einen hervorragenden zweiten Platz. Das Team 1b belegte Platz sieben. Beim Turnier der F1 am Sonntag waren acht Mannschaften am Start. Am Ende ging der Turniersieg an den TSV Oberbeuren. Den Abschluß machte die E2 am Sonntagnachmittag. Turniersieger wurde dort der FC Bad Wörishofen. Die beiden SVO Teams belegten die Plätze fünf und sechs.

Unabhängig der Platzierung war jedoch vorrangig dass möglichst viele Kinder von allen Mannschaften zum Einsatz kamen und auch ihren Spaß hatten. Der SVO bedankt sich dabei auch bei allen Schiedsrichtern und Spielern aus dem Nachwuchs, die mit ihrem Einsatz die Turniere unterstützt hatten.

15.12.2016

Willkommen beim SVO Germaringen

Von links: Nico Lodetti, Paul Brugger, Trainer Thomas Schreiber, Markus Fertich, Wickie Simon

(tsc) Der SVO Germaringen kann sich in der Winterpause gleich über vier neue Spieler vom Jahrgang 2004 freuen, die alle samt von der SpVgg Kaufbeuren zum SVO gewechselt sind. Paul Brugger, Nico Lodetti, Markus Fertich und Wickie Simon sind ab sofort spielberechtigt.

"Die Jungs sind natürlich ein Glücksfall für uns, denn sie steigern auf jeden Fall die Qualität in unserer D-Jugend", sagt Trainer Thomas Schreiber. Aber auch mit Perspektive für die kommende Saison in der C-Jugend sind sie eine Bereicherung für den Verein. Bereits in den ersten Trainingseinheiten und Turnieren haben sie gezeigt, dass sie auch menschlich toll zur Mannschaft passen. "Wir hoffen dass die Jungs in Germaringen wieder eine neue sportliche Heimat finden und einfach Spaß am Fußball haben", sagt der Trainer.

13.12.2016

Jugend-Hallenfußballtage in Germaringen

(tsc) Am kommenden Wochenende veranstaltet die SVO Jugendabteilung insgesamt vier Nachwuchsturniere in der Germaringer Schulsporthalle. Gespielt wird nach den Futsal-Regeln des Bayerischen Fußballverbandes.

Den Anfang machen am Samstag die Jüngsten im Verein. Ab 9.30 Uhr kämpfen die G Junioren um den Titel. Spannung verspricht das hochkarätig besetzte Turnier der D1 Mannschaften ab 13.00 Uhr. Hier haben mit dem FC Memmingen, SpVgg Kaufbeuren und der JFG Wertachtal allesamt höherklassige Teams ihre Zusage gegeben. Aber auch der SVO, der mit zwei Mannschaft vertreten ist, rechnet sich Außenseiterchancen aus. Am Sonntag ab 9 Uhr spielen die F1 Junioren ihren Meister aus. Den Abschluß bildet das Turnier der E2, das um 13 Uhr beginnt. "Spielpraxis und Spaß sollen jedoch bei allen Teilnehmern im Vordergrund stehen", sagt Organisator Bobby Gabler, der sich auf spannende und faire Spiele freut.

Natürlich ist auch für ausreichend Bewirtung an beiden Turniertagen gesorgt. Ein Dank geht hier schon im Vorfeld an die zahlreichen Eltern, die sich wieder dafür engagieren, damit die Hallentage des SVO ein Erfolg werden. 

Der SVO freut sich natürlich über zahlreiche Besucher in der Halle!

10.12.2016

SVO Jugendtrainer feiern in der Seealpe

(tsc) Ihren traditionellen Jahresabschluss haben die SVO Jugendtrainer wie schon im Vorjahr in der urigen Seealpe am Elbsee gefeiert. Für die Trainer war dies ein kleines Dankeschön für ihr Engagement im Germaringer Nachwuchs.

Bei einer zünftigen Brotzeit gab es allerhand lustige Anekdoten aus der laufenden Saison, aber auch aus alten Zeiten zu erzählen. Jugendleiter Franz Negele konnte dabei über so einige nette Geschichten von seinen legendären Jugendausflügen berichten, die alle zum Schmunzeln brachten.

Ressortleiter Bobby Gabler dankte dem ganze Team für ihre tolle Arbeit und lobte die allgemein positive Entwicklung im SVO Nachwuchs. "Wir bekommen derzeit viel Zuspruch von Außen für unsere Arbeit in allen Bereichen. Ich denke wir sind hier auf einem guten Weg", sagt Gabler. 

04.12.2016

Tolle Stimmung zur SVO Weihnachtsfeier

Bei der Präsentation der Tombola durch Benni Mahler blieb wie immer kein Auge trocken

(tsc) Zur traditionellen Weihnachtsfeier im Germaringer Hof hatte der Verein neben den aktiven Spielern, den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern diesmal auch die A-Jugend mit eingeladen, die sich in diesem Kreis sichtlich wohl fühlten.

Für das Jahr eins nach Martin Wahmhoff zog Finanzchef Uli-Max Gundel eine positive Bilanz. "Es war sicher sehr arbeitsintensiv, da vieles neu organisiert werden musste, aber insgesamt sind wir auf einem guten Weg", berichtet Gundel, der jedoch ausdrücklich den vielen Helfern beim SVO dankte, ohne die eine so aufwendige Vereinsarbeit nicht möglich wäre.

Auch die sportliche Zwischenbilanz der beiden Trainer kann sich sehen lassen. Der neue Trainer Marcus Eder fühlt sich hier beim SVO richtig wohl und sieht in seiner Mission zusammen mit der Mannschaft noch Potential nach oben. Mit viel personellen Schwankungen verlief dagegen die Vorrunde in der zweiten Mannschaft. Trainer Bernd Dopfer musste dabei insgesamt 30 Spieler zum Einsatz bringen. Nicht immer Einfach war die Aufgabe für Basti Reich als Manager der Dritten, doch die Jungs haben insgesamt in der B-Klasse sehr positiv überrascht.

Gewohnt unterhaltsam moderiert wurde die SVO Tombola von Benni Mahler und auch die weihnachtliche Gesangseinlage der Neuzugänge fand seinen Anklang. Zu später Stunde präsentierte dann noch unser "Fips" Steinacher seine ganz persönliche Betrachtung zu denen aus SVO Sicht bedeutenden Ereignissen im Weltfußball.

01.12.2016

Auf geht's zum Adventsstand der Bäckerei Lutzenberger

Die gut gelaunten Spieler des SVO Germaringen freuen sich auf ihre Gäste am Weihnachtsstand

(tsc) Bereits zum Auftakt am vergangenen Sonntag war der Weihnachtsstand der Bäckerei Lutzenberger gut besucht. Mit dabei auch die Fußballer des SVO Germaringen, die einen eigenen Stand mit Bierverkauf hatten.

An den Adventssonntagen, jeweils von 16 - 21 Uhr gibt es im Hof der Bäckerei Lutzenberger  einen gemütlichen Wochenausklang bei Glühwein, Punsch, Bier und feinen Köstlichkeiten.

Die Bäckerei Lutzenberger und der SVO Germaringen freuen sich auf Ihren Besuch!

27.11.2016

Mit Kampf und Leidenschaft zum verdienten Sieg

Torwart Dennis Motzer konnte mit einigen guten Aktionen weitere Treffer für Kammlach verhindern.

(tsc) Im letzten Punktspiel vor der Winterpause hat der SVO Germaringen in der Kreisliga Mitte beim TSV Kammlach mit 5-2 (3-1) gewonnen und Platz zwei gefestigt.

"Das war noch einmal eine tolle Leistung vom gesamten Team" lobte Trainer Marcus Eder seine Truppe nach dem Schlußpfiff. Doch das Ergebnis wirkt deutlicher als der Spielverlauf tatsächlich war. Zwar lag der SVO durch Tore von Johannes Martin und Johannes Heumann (2) schnell mit 3-0 in Führung, doch die Heimelf lies nicht locker und konnte vor der Pause noch den Anschluß erzielen. Als Maxi Glas in der 46. Minute das 4-1 erzielte schien die Partie eigentlich gelaufen. Doch Kammlach konnte in der 61. Minute auf 2-4 verkürzen und das weckte bei der Heimelf nochmals Hoffnung. Der SVO stand nun kräftig unter Druck, doch Patrick Gebler konnte nach einem Konter in der 88. Minute den Sieg festigen. Das gesamte Team zeigte dabei bei ganz schwierigen Platzverhältnissen eine große kämpferische Leistung und hat sich den Sieg mehr als verdient.

Drei Punkte gab es auch im Vorspiel für unsere dritte Mannschaft, die Kammlach 2 knapp mit 2-1 besiegen konnte. Torwart Felix Schulze konnte dabei in der Schlußphase noch einen Elfmeter für die Heimelf abwehren.

 

26.11.2016

Niederlage beim Tabellenführer

Bernie Fischer brachte den SVO durch sein Tor wieder ins Spiel zurück.

(tsc) Die zweite Mannschaft hat ihr letztes Punktspiel im Jahr 2016 beim Tabellenführer FSV Amberg mit 5-3 (2-1) verloren und geht auf Platz zehn in die Winterpause. Jedoch beträgt der Anstand zu Platz fünf lediglich drei Punkte.

Die Heimelf ging früh mit 2-0 in Führung und bestimmte zunächst das Geschehen. Doch mit dem 2-1 von Bernhard Fischer kam der SVO besser ins Spiel und konnte die Partie bis zur Pause durchaus ausgeglichen gestalten. Als Amberg dann bis auf 5-1 davon gezogen war, war die Partie natürlich entschieden. Es spricht jedoch für die Moral der Mannschaft dass man nicht aufgegeben hat und in der Schlußphase durch Tobi Kees und Kim Saqalla noch zwei Tore zum 5-3 Endstand erzielt hat.

Jedoch hatte die Mannschaft fast die gesamte Vorrunde mit ständigen Verletzungen zu kämpfen, so dass man nach der Winterpause sicher noch etwas erwarten darf. 

25.11.2016

Einladung zum Adventstand bei Bäckerei Lutzenberger

(tsc) Jeden Adventsonntag von 16 - 21 Uhr gibt es auf der Terrasse der Bäckerei Lutzenberger bei einem Lagerfeuer den gemütlichen Adventstand.

Lassen Sie sich verwöhnen von Glühwein, Punsch, Bratwürstle, Gulasch im Brot und heiße Waffeln. Wem mehr nach einem kühlen Getränk ist, der darf sich von den Spielern des SVO Germaringen auch ein Bier der Aktienbrauerei Kaufbeuren einschenken lassen.

Unser Partner die Bäckerei Lutzenberger und der SVO Germaringen freuen sich auf Ihren Besuch!

24.11.2016

Mit einem Sieg in die Winterpause?

Trainer Marcus Eder fordert von seinem Team in Kammlach noch einmal volle Leidenschaft und einen Sieg.

(tsc) Zum letzten Spiel vor der Winterpause in der Kreisliga Mitte muss der SVO Germaringen am Sonntag um 14 Uhr beim TSV Kammlach antreten.

"Das wird noch einmal ein heißer Tanz", prophezeit Trainer Marcus Eder seinem Team, denn auch in der Vergangenheit hat man sich gegen Kammlach immer schwer getan. Doch der Coach hatte seine Truppe schon vor Wochen darauf hingewiesen, dass der Herbst eine ganz entscheidende Zeit werden wird. "Man kann dort viel gewinnen, aber auch verlieren. Bisher haben wir mehr verloren", so die klare Ansage von Eder auf die letzten Spiele. Personell steht aktuell lediglich hinter dem Einsatz von Tobi Süß ein Fragenzeichen. Auch die zuletzt angeschlagenen Spieler sind wieder an Bord. Will der SVO auch nach der Winterpause weiter im Geschäft um die Spitze bleiben, muss in Kammlach ein Sieg her.

Keine leichte Aufgabe wartet auch auf die zweite Mannschaft, die um 14 Uhr beim Tabellenführer FSV Amberg antreten muss. Bereits um 12 Uhr spielt die Dritte gegen Kammlach 2.

18.11.2016

Die letzten Heimspiele vor der Winterpause

Kapitän Daniel Schmid möchte mit seiner Mannschaft auch gegen Mattsies weiter auf Erfolgskurs bleiben.

(tsc) Am Sonntag gibt es für die SVO-Fans noch einmal Fußball-Total im Germaringer Sportpark. Den Anfang macht die zweite Mannschaft um 12 Uhr gegen den SV Mattsies. Um 13 Uhr startet die Dritte gegen den ASV Fellheim 2. Zum Hauptspiel stehen sich dann ab 14 Uhr in der Kreisliga Mitte der SVO 1 und der ASV Fellheim gegenüber.

Regen, Kälte und schlechte Platzverhältnisse prägen derzeit den Trainingsalltag um diese Jahreszeit. Deshalb sind die letzten Tage vor der Winterpause auch eine Sache der Einstellung und Motivation. An beiden sollte es bei SVO eigentlich nicht fehlen, denn die Mannschaft hat den Anspruch an sich, aus den beiden letzten Spielen das Punktemaximum zu holen. "Wir müssen jetzt die Spannung noch hoch halten denn geschenkt bekommen wir nichts", war zuletzt von Trainer Marcus Eder immer wieder zu hören. Ob die Mannschaft dieses Vorhaben umsetzen kann wird sich am Sonntag zeigen. Doch nur mit 100% Einsatz, Motivation und Leidenschaft wird dies gelingen.

"Wir drücken dazu allen drei Teams die Daumen".

16.11.2016

"Ohne Nachwuchs keine erfolgreiche Vereinsarbeit"

(tsc) Mit der Aktion "Junges Ehrenamt" hat der Bayerische Fußballverband (BFV) vor kurzem 24 Nachwuchsfunktionäre aus ganz Bayern ausgezeichnet, die sich schon in jungen Jahren in ihren jeweiligen Vereinen engagieren.

Nicht zum ersten Mal hat der BFV dieses Thema aufgegriffen und auf Grund der Brisanz in den Vereinen auch in der jüngsten Ausgabe im "Bayernsport" wieder belebt.

"Das modere Ehrenamt lebt von der Mischung aus erfahrenen Führungsspielern und jungen Wilden, die neue Impulse setzen und Enthusiasmus und Tatendrang anpacken. Ohne geeigneten Nachwuchs ist im Fußball Erfolg auf Dauer nicht realisierbar", sagt BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher.

"Abteilungsleiter und Vereinsvorsitzende wachsen nicht auf den Bäumen. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig die Weichen zu stellen, junge Menschen für ehrenamtliche Aufgaben im Verein zu gewinnen und in ihre Fähigkeiten und Ideen zu vertrauen", sagt Tobias Bracht, U 30 Vorstandsmitglied beim BFV.    

14.11.2016

Der Sportshop ASS 99 ist seit vielen Jahren treuer Partner für den SVO Germaringen

Michael Burkhardt zusammen mit seinem Sohn, der ebenfalls beim SVO kickt.

(tsc) In einer Welt, die täglich immer unsicherer wird, sind wir froh, im Verein gewisse Sicherheiten bieten zu können. Beispielsweise die Sicherheit, unter anderem Dank zahlreicher Sponsoren, für eine vernünftige Ausbildung im Bereich Sport und Sozialkompetenzen zu sorgen.

Auf diesem Wege möchten wir uns bei unserem langjährigen Sponsor, dem Sportshop ASS 99 bedanken. In Person steckt hier Michael Burkhardt, alias "Bida" samt Familie dahinter, der selbst lange Zeit für den SVO gespielt hat.

Kleiner Tipp: Im ASS 99 gibt es einen exklusiven SVO Rabatt in Höhe von 15%. Also gleich vorbeischauen!

13.11.2016

Neun Punkte Wochenende für den SVO

Torhüter Thomas Hocke zeigte in Pforzen mit zwei Toren einmal mehr seine Torjägerqualitäten bei der dritten Mannschaft im Feld.

(tsc) Drei Spiele, drei Siege für den SVO Germaringen. So kann es weitergehen, werden sich die Verantwortlichen denken, denn alle drei Herrenmannschaften konnten am Sonntag als Sieger vom Platz gehen.

Die vermeintlich einfachste Aufgabe hatte unsere erste Mannschaft beim SV Pforzen in der Kreisliga Mitte, die nach 90 einseitigen Spielminuten mit 4-0 gewinnen konnte. "Das war nicht immer einfach zu spielen, da Pforzen sich von Beginn an nur um den eigenen Strafraum aufgehalten und keinerlei Aktivitäten nach vorne entwickelt hat", sagt Trainer Marcus Eder. Die Tore erzielten Willi Kreuzer, Alex Rott (2) und Ali Ünal.

Spannender war dagegen die Partie der zweiten Mannschaft beim TSV Zaisertshofen. Nach dem der SVO durch Tore von Daniel Schmid, Johannes Wagner und Tobi Kess bereits mit 3-0 in Führung lag, kam die Heimelf in den Schlußminuten noch zu zwei Toren zum 3-2 Endstand. Damit hat sich die Zweite auf Platz acht verbessert.

Einen weiteren Derbysieg gab es für unsere dritte Mannschaft. Beim SV Pforzen 2 siegte die Truppe durch Tore von Thomas Hocke (2) und Manuel Fischer mit 3-2 Toren und bleibt damit auf Platz 3 in der B-Klasse.

 

12.11.2016

SVO muss zum Winterderby nach Pforzen

Für Ali Ünal wird das Derby zu einem Prestigespiel, hatte er doch letzte Saison noch den SV Pforzen trainiert.

(tsc) In der Kreisliga Mitte steht für den SVO Germaringen am Sonntag um 14 Uhr das Derby beim SV Pforzen auf dem Programm. Doch wenn man aktuell aus dem Fenster sieht, deutet vieles auf eine Absage hin.

"Wir sind auf jeden Fall vorbereitet", sagt Trainer Markus Eder, der sein Team am Freitagabend bei ungemütlicher Witterung noch einmal auf dem aufgeweichten Trainingsplatz eingestimmt hat. Auch in der anschließenden Spielersitzung war das Wort "Willenssache" immer wieder präsent. "Wir haben die Fehler der letzten Partie nochmals ausführlich aufgearbeitet. Natürlich war das Ergebnis ärgerlich, doch die Mannschaft hat einmal mehr tolle Moral gezeigt und das Spiel in den letzten Minuten noch gerettet", sagt Eder. Doch die letzten Spiele und auch Trainingseinheiten werden in der Tat zu einer Willenssache. "Wir sind noch in einer sehr guten Ausgangslage und haben es selbst in Hand das beste daraus zu machen", sagt der Coach und möchte möglichst mit einer optimalen Punkteausbeute aus den restlichen Spielen in die Winterpause gehen.

Ebenfalls Auswärts muss unsere zweite Mannschaft am Sonntag um 14 Uhr beim TSV Zaisertshofen.