svo fußball

aktuelles

23.09.2017

SVO zeigt starke Auswärtsleistung in Benningen

Groß war die Freude nach dem Sieg in Benningen

(tsc) Mit einem eindrucksvollen 7-2 (4-2) Auswärtssieg beim FC Benningen hat unsere erste Mannschaft erneut ihren Aufwärtstrend deutlich unterstrichen. Zugleich war es der zweite 7-2 Erfolg in Folge!

Von Beginn an kontrollierte der SVO Ball und Gegner und überzeugte durch große Ballsicherheit. Mit dem frühen 1-0 (6.) im Rücken durch Johannes Heumann legte Andi Mayr bereits zwei Minuten später zum 2-0 nach. Steve Masuch sorgte dann nach 21. Minuten bereits für klare Verhältnisse. Ein Freistoß aus 20 Meter brachte die Heimelf wieder mit 1-3 heran. Die Antwort von Steve Masuch zum 4-1 lies jedoch nicht lange auf sich warten. Ein unnötigen Foulelfmeter in der 44. Minute zum 2-4 lies bei Benningen noch Hoffnung aufkeimen. Nach der Pause verteidigte man geschickt die Anfangsoffensive der Heimelf und der starke Johannes Heumann erzielte mit toller Spielfreude das 5-2. Zwei weitere Tore von Steve Masuch machten den Endstand zum 7-2 perfekt.

Die Mannschaft zeigte an diesem Tag eine sehr konzentrierte, aber mit viel Spielfreude gepaarte Gesamtleistung und hat sich die drei Punkte mehr als verdient. 

Leider hat unsere dritte Mannschaft ihr Auswärtsspiel bei der SG Roßhaupten/Rieden/Schwangau knapp mit 1-0 verloren.

22.09.2017

Schnuppertraining beim SVO Germaringen

(tsc) Am Freitagnachmittag hat unsere Nachwuchsabteilung unter der Leitung von Ressortleiter Bobby Gabler ein Schnuppertraining für Kinder im Alter von vier bis neun Jahren durchgeführt.

Insgesamt waren 16 Kinder am Start, die im frühen Alter einmal an den Fußballsport heranschnuppern wollten. Das anwesende Trainerteam mit Berndt Dopfer, Simon Hagg, Michael Gabler und Michael Trautwein vermittelten neben dem Fußball natürlich auch motorische Übungsformen, so dass jeder auf seine Kosten kam. "Gerade bei den jüngsten im Alter von vier bis fünf Jahren geht es darum den Spaß am Fußball mit vielen Spielformen zu vermitteln", beschreibt Gabler die Trainingsinhalte. Doch der eine oder andere war schon dabei der einen Drang zum Ball gezeigt hat. "Wir hoffen natürlich dass sich möglichst viele für eine Fußballkariere beim SVO entscheiden", sagt Gabler, der mit der gesamten Veranstaltung sehr zufrieden war.  

22.09.2017

Die Personaldecke der ersten Mannschaft wird immer dünner

Simon Hagg hat sich im Heimspiel gegen Kammlach verletzt und wird mindestens 14 Tage pausieren müssen.

(tsc) In der Kreisliga Mitte muss der SVO Germaringen am Samstag um 15.30 Uhr beim FC Benningen antreten. Ebenfalls am Samstag spielte unsere dritte Mannschaft um 15 Uhr bei der Spielgemeinschaft Roßhaupten/Rieden/Schwangau. Am Sonntag um 15 Uhr komplettiert unsere Zweite den Spieltag beim SSV Wertach.

Mit Dominik Storch, Lukas Feix, Julian Süß, Alex Rott, Max Glas, Peter Wahmhoff, Simon Hagg und Bernhard Fischer ist die Ausfallliste beim SVO sehr großzügig bestückt. Somit muss sich die Mannschaft erneut am Kader der zweiten Mannschaft bedienen um eine schlagkräftige Truppe nach Benningen zu schicken. Dennoch ist man im Germaringer Lager zuversichtlich, dass man mit dem bestehenden Personal auch in Benningen erfolgreich bestehen kann. Die Heimelf hat bisher eine ordentlich Saison gespielt und steht mit drei Siegen auf Platz neun. Jedoch beträgt der Abstand zu den Abstiegsrängen bereits komfortable fünf Punkte.

Der SVO würde sich freuen, wenn der eigene Anhang unsere Mannschaften auch bei den drei Auswärtsspielen mit unterstützen würde. 

19.09.2017

SVO 2 ist Tabellenführer in "spe"

Johannes Wagner tanzte beim 2-0 durch die Nesselwanger Abwehr

(tsc) Unsere zweite Mannschaft in der Kreisklasse Allgäu 3 hat das verlegte Heimspiel gegen den FC Nesselwang verdient mit 2-0 (0-0) gewonnen. Wäre das abgesagte Spiel bei Türk Kaufbeuren bereits mit drei Punkten für den SVO in der Wertung, wäre unser Team zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer.

Jedoch tat sich die Truppe von Trainer Bernd Dopfer in der ersten Halbzeit gegen die defensiven Gäste sehr schwer. Nesselwang verteidigte sehr tief vor dem eigenen Tor, so dass sich kaum Räume ergeben hatten. In der 55. Minute gelang Lucas Bergmann mit einem Tor Marke Tor des Monats die verdiente Führung für den SVO. Nun liefen auch die Kombinationen flüssiger nach vorne und es ergaben sich weitere gute Torchancen. Mit einem Sololauf durch die gesamte Gästeabwehr erhöhte Johannes Wagner in der 71. Minute auf 2-0. Auch in der Folgezeit war der SVO dem dritten Tor näher als die Gäste dem Anschluss und so konnte man sich nach 90 Minuten als verdienter Sieger feiern lassen.

Am Sonntag um 15 Uhr muss unsere Zweite dann beim SSV Wertach antreten. 

18.09.2017

Zweite Mannschaft komplettiert das SVO-Heimspielwochenende am Dienstag

(tsc) Die zweite Mannschaft des SVO Germaringen spielt am Dienstagabend um 19 Uhr das verlegte Heimspiel gegen den FC Nesselwang.

Auch wenn unsere Mannschaft derzeit durch zwei Spiele Rückstand in der Tabelle auf Platz acht geführt wird, ist bei einem Sieg der Sprung nach ganz oben möglich. Denn die ausgefallene Partie gegen Türk Kaufbeuren wird auf jeden Fall mit drei Punkten für den SVO gewertet. Doch Trainer Bernd Dopfer warnt davor den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen, auch wenn der FC Nesselwang derzeit den vorletzten Platz belegt.

Auch unsere Zweite würde sich freuen, wenn am Dienstagabend einige Zuschauer in den Sportpark zu Unterstützung kommen würden.

17.09.2017

SVO gegen Kammlach in Spiel- und Torlaune

Steve Masuch hat mit vier Toren die interne Führung in der Torschützenliste übernommen.

(tsc) In der Kreisliga Mitte hat der SVO Germaringen sein Heimspiel gegen den TSV Kammlach eindrucksvoll mit 7-2 (3-1) Toren gewonnen und kletterte damit in der Tabelle wieder einen Schritt nach oben.

Praktisch aus dem nichts gelang jedoch den Gästen bereits in der dritten Minute das 0-1. Doch der Germaringer Antwort lies nicht lange auf sich warten. Steve Masuch und Patrick Wörz (Foulelfmeter) sorgten dann für die erstmalige SVO-Führung. Nach einer schönen Kombination erhöhte Andy Mayr kurz vor der Halbzeit auf 3-1. Nach der Pause kam Kammlach stärker auf, doch konnten sie darauf zunächst kein Kapital schlagen. Erneut Kapitän Patrick Wörz, Willi Kreuzer und Steve Masuch schraubten das Ergebnis innerhalb sechs Minuten auf 6-1. Zwar konnten die Gäste nochmals verkürzen, doch Bernie Fischer sorgten mit einem sehenswerten Tor für den 7-2 Endstand.

"Bis auf 15 Minuten nach der Halbzeit haben wir heute wirklich guten Fußball gezeigt und auch unsere Chancen genützt. Ich hoffe die Mannschaft hat gesehen welches Potential in ihnen steckt", bilanziert SVO-Coach Marcus Eder die Partie.

Leider hat sich mit Simon Hagg erneut ein Spieler verletzt und droht länger auszufallen.

16.09.2017

SVO will gegen Kammlach nachlegen

Fabian Schauer ist in dieser Saison beim SVO ein wichtiger Eckpfeiler im Team.

(tsc) Am Sonntag um 15 Uhr empfängt der SVO Germaringen in der Kreisliga Mitte den TSV Kammlach. Das geplante Vorspiel der zweiten Mannschaft zu Hause gegen den FC Nesselwang wurde auf Wunsch des Gegners auf den kommenden Dienstag um 19 Uhr verlegt.

Nach dem "last Minute" Sieg vom letzten Wochenende beim TSV Legau sollte die Mannschaft eigentlich Selbstvertrauen getankt haben. Doch leider war die Trainingsbeteiligung durch Verletzungen und Urlaub in dieser Woche alles andere als Berauschend. Auch wenn der TSV Kammlach unangenehm zu spielen ist, hat unser Team auf jeden Fall das Potential als Sieger vom Platz zu gehen. Aber vielleicht sollte auch der Gedanke von einem Heimspiel mehr Gewichtigkeit bekommen, denn positive Unterstützung von den Rängen ist auch auf dem Platz nicht zu überhören.

Wir wünschen unserem Team samt Trainer alles Gute und drei weitere Punkte!

14.09.2017

SVO 3 macht es gegen Nesselwang zweistellig

Thomas Hocke gehört zu den Top-Torjägern in der B-Klasse

(tsc) Im vorgezogenen Punktspiel der B-Klasse Allgäu 3 hat unsere dritte Mannschaft den FC Nesselwang 2 mit 10-0 (5-0) besiegt. Der SVO hat sich mit diesem Erfolg vorläufig auf Platz zwei verbessert.

Von Beginn an lief die Partie gegen das Schlußlicht der Liga nur in eine Richtung. Praktisch im Minutentakt wurden Chancen herausgespielt, lediglich die Verwertung lies in der Anfangsphase noch zu wünschen übrig. Doch im weiteren Spielverlauf erzielte unser Team Treffer um Treffer, so dass es am Ende ein deutlicher zwei stelliger Sieg wurde. Allein vier Tore gingen auf das Konto von Torjäger Thomas Hocke. Die weiteren Tore erzielten Kim Saqalla (2), Koni Muron, Alex Heumann, Willi Kreuzer und Alex Blank.

Somit ist die dritte Mannschaft am Wochenende spielfrei. 

12.09.2017

Dritte Mannschaft macht den Auftakt bereits am Donnerstagabend

Team-Manager Basti Reich hofft gegen Nesselwang auf einen Sieg seiner Mannschaft

(tsc) Den Auftakt zum bevorstehenden Heimspielwochenende macht unsere dritte Mannschaft bereits am Donnerstag um 19 Uhr gegen den FC Nesselwang 2.

Auf Wunsch unserer Gäste wurde die Partie bereits auf diesen Termin vorverlegt. Wer also noch eine Alternative zur beginnenden Europa-League sucht, ist herzlich eingeladen unsere Jungs vor Ort zu unterstützen.

Während unser Team nach vier Spieltagen mit sieben Punkten auf Platz vier steht, warten unsere Gäste noch auf den ersten Sieg und belegen aktuell Platz zwölf. Mit einem Sieg bei einem Spiel Rückstand könnte man wieder den Anschluß an die Spitze schaffen.

10.09.2017

Ein Sieg für die Moral der Mannschaft

Johannes Martin zeigte Siegeswillen und erzielte das goldene Tor für den SVO

(tsc) Der SVO Germaringen hat sein Auswärtsspiel beim TSV Legau knapp mit 1-0 (0-0) gewonnen und somit den Anschluß an das Mittelfeld wieder geschafft. Das goldene Tor erzielte Johannes Martin in der 90. Minute.

"Das war ein verdienter Sieg für die Moral der Mannschaft", sagt der sportliche Leiter Oliver Baumann, denn aus seiner Sicht war der SVO über die komplette Spielzeit betrachtet auch das bessere Team. Dass das Tor des Tages durch einen Kopfball von Johannes Martin erst in der letzten Minute der regulären Spielzeit gefallen war, zeigt  die Moral in der Truppe. Doch der SVO musste fast sieben Minuten Nachspielzeit zittern, bis man als Sieger der Platz verlassen konnte. Torwart Dennis Motzer rettete dabei in der Schlußphase mit einer tollen Parade den ersten Auswärtssieg dieser Saison.

07.09.2017

SVO kämpft in Legau um den Anschluß

Der SVO bangt um den Einsatz von Alex Rott der sich am Dienstag im Training verletzt hat.

(tsc) In der Kreisliga Mitte muss der SVO Germaringen am Sonntag um 15 Uhr bei TSV Legau antreten. Zur gleichen Zeit spielt die zweite Mannschaft bei Türkspor Kaufbeuren auf dem Kunstrasenplatz in Neugablonz.

Die Aufarbeitung der Partie gegen Woringen stand diese Woche im Fokus der Trainingsarbeit bei Trainer Marcus Eder. Mit einer Videoanalyse wurde die Partie nochmals genau betrachtet. Trotz der nicht zufriedenstellenden Tabellensituation war die Stimmung jedoch insgesamt im Team sehr gut. Getrübt wurde dies lediglich durch die Verletzung von Alex Rott, der wohl am Wochenende nicht zur Verfügung stehen wird. Zudem musste Eder diese Woche auch arbeitsbedingt auf ein paar Akteure verzichten.

Nach der Heimniederlage gegen Oberbeuren möchte unsere zweite Mannschaft gegen das Schlußlicht erneut einen Sieg einfahren. Doch Trainer Bernd Dopfer hat sein Team gewarnt, dass die Türken sicher besser sind als sie sich derzeit verkaufen. Zudem kommen von Woche zu Woche wieder Urlauber zurück, so dass die Mannschaft wieder an Qualität gewinnt. 

 

 

03.09.2017

Enttäuschendes Wochenende für den SVO Germaringen

Torwart Dennis Motzer musste seine Mannschaft am Ende noch den einen Punkt retten

(tsc) Keinen SVO Erfolg gab es für alle drei Herrenmannschaften an diesem Heimspiel-Wochenende. Die erste Mannschaft kam dabei nicht über ein 1-1 (1-0) gegen den TV Woringen hinaus. Die Zweite musste sich im Derby gegen den TSV Oberbeuren mit 2-3 (0-0) geschlagen geben und die dritte Mannschaft schaffte es trotz einem 3-0 Vorsprung gegen Oberbeuren am Ende nur zu einem 3-3 Unentschieden.

Groß war die Enttäuschung nach dem unnötigen Unentschieden gegen Woringen. Man hatte die erste Halbzeit noch gut gespielt und war auch nicht unverdient mit 1-0 in Führung gelegen. Doch in der zweiten Hälfte hatte man dann aufgehört nach vorne zu spielen und dem Gegner mehr und mehr das Spiel überlassen. "Wir hätten am Ende sogar noch verlieren können", sagt Peter Wahmhoff, der den Leistungseinbruch nach der Pause nicht erklären kann. Jetzt ist auf jeden Fall dringend Ursachenforschung angesagt, denn mit Platz zehn ist man in Germaringen alles andere als zufrieden.

Einen Sieg hatte auch die Zweite im Derby gegen Oberbeuren im Visier, doch fand die Mannschaft über die volle Zeit nie den Rhythmus der letzten Spiele. Auch ein Sonntagsschuß von Sebastian Riedler zum 1-1 Ausgleich konnte die Niederlage nicht verhindern.

Lange Gesichter gab es auch bei der dritten Mannschaft. Trotz drei Toren von Thomas Hocke reichte es am Ende nur zu einem 3-3 Unentschieden gegen den neuen Tabellenführer Oberbeuren.

 

 

31.08.2017

Der Knoten muss jetzt platzen

Johannes Heumann hat nach seiner Einwechselung in Mindelheim für frischen Wind gesorgt

(tsc) In der Kreisliga Mitte empfängt der SVO Germaringen am Sonntag um 15 Uhr den TV Woringen. Bereits um 13 Uhr spielen die zweite und dritte Mannschaft zeitlich gegen den TSV Oberbeuren.

Bei Trainer Marcus Eder stand diese Woche Torschußtraining ganz oben in der Trainingsagenda. "Wir müssen uns im Training einfach wieder das Selbstvertrauen im Abschluß holen, denn die Chancen im Spiel dazu sind ja vorhanden", sagt der Trainer, der nach wie vor vollstes Vertrauen in die Qualität seiner Mannschaft hat. Auch personell hat sich die Lage gegenüber dem Vorwochenende wieder entspannt. Bis auf Dominik Storch, Lukas Feix und Julian Süß sollten alle Spieler zur Verfügung stehen.

Spannung verspricht auch das Derby mit dem TSV Oberbeuren. Nach der 0-5 Klatsche aus der Vorbereitung möchte sich Trainer Bernd Dopfer diesmal revanchieren und mit seinem Team weiter ohne Punktverlust bleiben. 

 

 

26.08.2017

SVO stolpert erneut in Mindelheim

ann erzielte das wichtige 1-0 für den SVO in Görisried

(tsc) Durch eine 0-1 (0-1) Auswärtsniederlage beim TSV Mindelheim hat sich der SVO Germaringen nun bereits nach vier Spieltagen komplett aus der Spitzengruppe verabschiedet.

Man kann der Mannschaft sicher in Punkto Einsatz und Bereitschaft keinen Vorwurf machen, doch fehlt zur Zeit einfach das Glück im Abschluß. Der SVO rannte auch in Mindelheim unermüdlich an und wurde Mitte der ersten Halbzeit mit einem Schuß aus 20 Meter zum 1-0 überrascht. Auch in der Folgezeit und der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Mindelheim verteidigte mit ihren Mitteln das Ergebnis am Ende über die Zeit, während beim SVO die Enttäuschung groß war.

Grund zum Feiern hatte die zweite Mannschaft beim Auswärtsspiel in Görisried. Nach 90 spannenden Minuten gab es einen 3-0 Sieg und damit zumindest für eine Nacht die Tabellenführung in der Kreisklasse Allgäu 3. Die Treffer erzielten Lucas Bergmann, Florian Nothaft und Hannes Wagner. Weniger Glück hatte die Dritte, die mit 3-1 Toren gegen Görisried 2 unterlegen war. Den Treffer erzielte Max Schmid zum zwischenzeitlichen 1-0 für Germaringen.

25.08.2017

Willkommen Oliver Baumann

Zusammen wollen Sascha Heilek und Oliver Baumann ein starkes Team bilden

(tsc) Die Abteilung Fußball hat in der Führungsetage Zuwachs bekommen. Ab sofort wird Oliver Baumann das Ressort Fußball (Zuständig für die sportlichen Belange im Verein) unterstützen. Wie bereits im Nachwuchs, wird nun auch dieses Ressort neben Sascha Heilek von einer Doppelspitze geführt.

"Wir freuen uns dass sich in der heutigen Zeit jemand ehrenamtlich engagieren möchte und dabei auch Verantwortung übernimmt. In den Gesprächen zuvor haben wir schnell gemerkt das die Chemie stimmt", sagt Sascha Heilek, der seinen neuen Mitstreiter am Donnerstagabend offiziell bei der Mannschaft und SVO-Vorstand Bernhard Biechele vorgestellt hatte. Baumann selbst bringt bereits Erfahrung aus der Vereinsarbeit mit. Zuletzt war er vier Jahre Abteilungsleiter bei der TSG Thannhausen und dort praktisch Mädchen für alles, da viele den Verein verlassen hatten und keiner neue Verantwortung übernehmen wollte. Nun freut er sich auf seine neue Aufgabe beim SVO. "Ich habe  den Verein wo mein Sohn bereits in der E und D-Jugend gespielt hatte, nie aus den Augen verloren", berichtet der 48jährige selbstständige Versicherungskaufmann. Beim SVO möchte er sich nun zusammen mit den Trainern der sportlichen Seite widmen, aber auch die Verzahnung aller drei Mannschaften zusammen mit dem Nachwuchs ist ihm ein großes Anliegen.

Wir wünschen Oliver Baumann viel Glück bei seiner neuen Aufgabe und natürlich auch die Unterstützung aller Mitglieder!

24.08.2017

SVO mit Personalsorgen gegen Mindelheim

Julian Süß fällt mit einem Muskelfaserriss länger aus

(tsc) In der Kreisliga Mitte muss der SVO Germaringen am Samstag um 15.30 Uhr beim TSV Mindelheim antreten. Zur gleichen Zeit spielt die zweite Mannschaft beim TSV Görisried. Das Vorspiel dort bestreitet unsere dritte Mannschaft um 13.30 Uhr.

Vor dem Derby in Mindelheim wird die Ausfallliste beim SVO immer länger. Zählt man Verletzungen und Urlaub zusammen, so muss Trainer Marcus Eder gleich auf neun Spieler verzichten. "Das macht die Sache nicht einfacher, doch ich bin überzeugt dass die verbleibenden Jungs dort eine tolle Leistung zeigen werden", gibt sich Eder kämpferisch. Mindelheim hat ebenso wie der SVO bereits eine Partie verloren und steht aktuell in der Tabelle unmittelbar hinter unserem Team auf Platz sieben. Doch bereits letzte Saison musste man erfahren, dass er dort nicht einfach ist zu gewinnen.

 

 

20.08.2017

Eindrucksvoller Derbysieg beim SV Pforzen

Johannes wagner war zweifacher Torschütze im Derby gegen Pforzen

(tsc) Durch einen überlegenen 5-1 (2-0) Derbysieg beim SV Pforzen bleibt unsere zweite Mannschaft in der Kreisklasse Allgäu 3 weiterhin ohne Punktverlust.

Der SVO war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und ging bereits früh durch Johannes Wagner (11.) mit 1-0 in Führung. Auch in der Folgezeit kontrollierte unser Team Ball und Gegner. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff gelang Bernhard Fischer mit einem Kopfball das 2-0. In der 53. Minute war es wieder Johannes Wagner der auf 3-0 erhöhte. Dominik Treischl und nochmals Bernhard Fischer erzielten die Treffer zum 5-0. Erst mit der letzten Spielaktion gelang der Heimelf per Kopfball noch der Ehrentreffer zum 1-5.

Weitaus spannender machte es die dritte Mannschaft. Sie gewann gegen Pforzen nach einem 2-0 Rückstand zur Pause, durch Tore von Thomas Hocke, Stefan Wiedemann und Max Polster noch knapp mit 3-2. Dabei gönnte man sich in der ersten Halbzeit den Luxus, dass man gleich zwei Elfmeter verschossen hatte.

18.08.2017

Marcus Eder: Wir müssen die Treppen und nicht den Fahrstuhl nehmen

Trainer Marcus Eder hofft auf einen Sieg in Buxheim

(tsc) In der Kreisliga Mitte muss der SVO Germaringen am Samstag um 15.30 Uhr beim FC Viktoria Buxheim antreten.

Vor der Saison wurden beide Teams im Allgäu-Dribbler als die Top-Kandidaten auf die Meisterschaft gehandelt. Nach drei Spieltagen haben beide Teams jedoch bereits einen Niederlage auf dem Konto. "Von solchen Umfragen halte ich überhaupt nichts. Wir müssen einen Schritt nach dem anderen machen und von der Favoritenrolle können wir uns nichts kaufen", sagt Trainer Marcus Eder. Dabei sieht er das notwendige Potential in seiner Mannschaft durchaus vorhanden, doch fehlt in der noch jungen Saison oft noch die Umsetzung. "Auch wenn spielerisch noch nicht alles passt, die Einstellung und Moral sind vorhanden, sonst hätten wir die beiden Spiele gegen Amberg und Dirlewang nicht gewonnen", sagt Eder. Indessen hofft der SVO-Trainer dass nun der berühmte Knoten im Torabschluß geplatzt ist: "Die Chancen sind ja vorhanden und keiner schießt mit Absicht vorbei".

Zu einem Derby kommt es bei der zweiten und dritten Mannschaft am Sonntag beim SV Pforzen. Um 13 Uhr bestreitet die Dritte zunächst das Vorspiel und um 15 Uhr steigt das Hauptspiel.

15.08.2017

SVO sichert sich mit einem Kraftakt in der Schlußphase noch drei Punkte

Peter Wahmhoff erzielte den Siegtreffer für den SVO

(tsc) Mit einem Kraftakt in der Schlußphase hat sich der SVO Germaringen im Heimspiel gegen den FSV Dirlewang mit 3-2 (0-1) noch drei wichtige Punkte gesichert.

Die Partie begann gleich mit einem Paukenschlag für die Gäste. Bereits in der dritten Minute ging Dirlewang im Anschluß an einen Freistoß aus dem Mittelfeld mit 1-0 in Führung. Der SVO rannte fortan unermüdlich an, doch auch beste Möglichkeiten blieben ungenützt. Nach der Halbzeit bot sich den ca. 200 Zuschauern das gleiche Bild. Statt dem längst fälligen Ausgleich konnten die Gäste mit ihren zweiten Torschuss das 2-0 in der 62. Minute erzielen. Doch der SVO steckte auch nach diesem Rückstand nicht auf und schaffte in der 76. Minute durch Maxi Glas den 1-2 Anschlusstreffer. Nun ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft und Alex Rott erzielte nur drei Minuten später den 2-2 Ausgleich. Während die Gäste nun mit ihren Kräften sichtlich am Ende waren, drückte Peter Wahmhoff in der 84. Minute den Ball zum 3-2 Siegtreffer über die Linie.

"Solche Spiele werden wir zuhause noch öfters haben dass sich der Gegner mit Mann und Maus am eigenen Strafraum einigelt. Doch meine Mannschaft hat nie aufgesteckt und immer an sich geglaubt. Verdientermaßen sind wir mit dem Sieg noch dafür belohnt worden", bilanziert Trainer Marcus Eder die Partie. 

15.08.2017

Betreuer-Team bekommt Verstärkung

Herrmann Storch zusammen mit Gerd Ullmann

(tsc) Zur neuen Saison hat auch unser bisheriger Betreuter der 1. Mannschaft,  Herrmann Storch noch einmal Verstärkung bekommen.

Auf seinen Wunsch hin wird Gerd Ullmann ihn künftig bei seinen allgemeinen Tätigkeiten unterstützen. Ullmann ist beim SVO kein Unbekannter. Er hat bereits vor Jahren schon einmal als Betreuer bei der A-Jugend mitgeholfen.

Der SVO freut sich über einen weiteren ehrenamtlichen Mitarbeiter und wünscht ihm dabei bei seinem Wirken viel Spaß!

14.08.2017

Nächstes Derby gegen Dirlewang bereits am Feiertag

(tsc) Bereits am Dienstag, 15.08.17 um 17 Uhr steht für den SVO Germaringen in der Kreisliga Mitte das nächste Heimspiel gegen den FSV Dirlewang auf dem Programm.

Der SVO ist jedoch gut beraten den Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Mit drei Punkten aus den beiden ersten Spielen stehen sie in der Tabelle unmittelbar hinter unserer Mannschaft. Mit einer knappen 3-4 Heimniederlage gegen Buxheim sowie einem 3-2 Auswärtserfolg in Woringen hat die Truppe in der noch jungen Saison bereits aufhorchen lassen.

Dagegen muss Trainer Marcus Eder Urlaubsbedingt gleich auf eine Reihe Stammkräften verzichten. "Wir müssen wieder geduldig spielen, denn ich erwarte einen sehr defensiv eingestellten Gegner", sagt der Coach, der sicher nicht mit offenem Visier losstürmen lässt.

13.08.2017

SVO holt 6 Punkte gegen den FSV Marktoberdorf

Torwart Max Baumann war in der Schlußphase mit der Matchwinner für den SVO

(tsc) Beim ersten Punktspiel in der Kreisklasse Allgäu hat unsere zweite Mannschaft den FSV Marktoberdorf mit 1-0 (0-0) besiegt. Deutlicher war das Ergebnis bei der Dritten, die gegen Marktoberdorf 2 klar mit 4-0 gewonnen hatte.

In einer sehr emotional geführte Partie von beiden Seiten sah es lange nach keinem Sieger aus. Beide Teams neutralisierten sich oft schon im Mittelfeld und so waren wirklich gute Torchancen auf beiden Seiten eher Mangelware. Glück hatte der SVO als Torhüter Maxi Baumann zunächst einen Alleingang klären konnte und kurz darauf im Sitzen erneut eine Großchance der Gäste entschärfen musste. In der 81. Minute konnte dann Bernie Fischer mit einem Linksschuss von der rechten Seite das goldene Tor für Germaringen erzielen. Mit viel Einsatz verteidigte das gesamte Team den knappen Vorsprung über die Zeit.

Deutlich entspannter war die Partie der dritten Mannschaft. Durch Tore von Kim Saqalla (2), Stefan Wiedemann und Cisse Brahama lies das Team über 90 Minuten nichts anbrennen und ging als verdienter Sieger vom Platz.

12.08.2017

Nach dem Schlußpfiff ist noch nicht Ende

Herrmann Biechele bei seiner Schicht nach dem Spiel

(tsc) Es ist Schlußpfiff im Germaringer Sportpark. Die Mannschaften verschwinden in den Kabinen, oder gönnen sich vor dem Duschen noch ein Bier. Die Fans diskutieren noch am Kiosk über das letzte Spiel.

Da macht sich unser Ehrenmitglied Herrmann Biechele schon seit vielen Jahren zusammen mit seiner Frau auf den Weg und sammelt das komplette Leergut auf der Tribüne zusammen. Und bei einem Derby wie zuletzt gegen Amberg war dies nicht wenig. Bereits tags darauf wird noch alles sauber gekehrt, so dass am nächsten Spieltag alles wieder in sauberen Zustand ist. 

Lieber Herrmann, großen Respekt vor dem was Du in Deinem hohen Alter noch für den SVO Germaringen leistest.

Vielleicht sollte man wie in anderen Stadien bereits üblich, künftig über ein Flaschenpfand nachdenken!

11.08.2017

Saisonstart auch in der Kreisklasse

(tsc) Am Sonntag steigen auch die zweite und dritte Mannschaft des SVO Germaringen in die neue Saison ein.

In der Kreisklasse empfängt die zweite Mannschaft um 15 Uhr den FSV Marktoberdorf. Bereits um 13 Uhr bestreiten die dritte Mannschaft das Vorspiel gegen Marktoberdorf 2.

Auch diese beiden Mannschaften freuen sie über ihren Besuch im Sportpark!

11.08.2017

Erleichterung über den ersten Saisonsieg

Johannes Martin erzielte das wichtige 1-0 für den SVO

(tsc) Im ersten Heimspiel der Saison 2017/18 hat der SVO Germaringen den Aufsteiger FSV Amberg vor 250 Zuschauern mit 2-0 (1-0) besiegt.

Die Heimelf war trotz der Auftaktniederlage in Fellheim als klarer Favorit in die Partie gegangen und hätte nach zehn Minuten bereits mit 3-0 führen müssen. Statt dessen lies man die Möglichkeiten ungenutzt und machte den Gegner mit jeder Minute stärker. Es dauerte bis zur 34. Minute ehe Johannes Martin nach einer Ecke das 1-0 für den SVO erzielte. "Wir wussten dass es ein geduldiges Spiel werden würden", sagte Trainer Marcus Eder zu dem unermüdlichen Anlaufen seiner Mannschaft. Amberg tat auch nach der Pause nicht viel für das eigene Offensivspiel, sondern lauerte auf Fehler beim Gegner. Die hatte man den Gästen dann zum Ende der Partie so gar auf dem Tablett geliefert. Doch mit dem 2-0 von Steve Masuch in der 86. Minute war die Partie dann gelaufen und man konnte sich über die ersten drei Punkte freuen.

"Das war heute sehr wichtig dass uns dieser Sieg gelungen ist. Ich hoffe das nimmt uns etwas den Druck für die nächsten Spiele", sagt Trainer Marcus Eder nach der Partie.

Das nächste Heimspiel in der Kreisliga Mitte findet bereits am Dienstag um 17 Uhr gegen den FSV Dirlewang statt.

10.08.2017

Heimspielpremiere gegen den FSV Amberg

Andy Mayr hat sich beim Spiel in Fellheim am Oberschenkel verletzt. Sein Einsatz ist fraglich.

(tsc) Zum ersten Kreisliga-Heimspiel der Saison 2017/18 empfängt der SVO Germaringen am Freitagabend um 19 Uhr den Aufsteiger FSV Amberg.

Nach dem Ausrutscher zu Saisonbeginn beim ASV Fellheim steht die Truppe von Trainer Marcus Eder im Heimspiel gegen Amberg schon etwas unter Zugzwang, will man nicht weitere Punkte auf die Spitze einbüßen. Bei der Aufarbeitung dieser Partie wollte der SVO Coach seiner Mannschaft jedoch keine großen Vorwürfe machen. "Die Jungs haben engagiert gespielt, wir sind lediglich an der Chancenverwertung gescheitert", bilanziert Eder die 90 Minuten. Auch gegen Amberg erwartet der Trainer einen sehr defensiv eingestellten Gegner, der auf Konterangriffe lauern wird. "Wir müssen geduldig spielen und dürfen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir werden auch diesmal unsere Chancen bekommen", prophezeit Marcus Eder.

Angeschlagen ist derzeit noch Andreas Mayr. Ob er zum Einsatz kommt, wird sich kurzfristig entscheiden.

 

 

08.08.2017

Die neuen SVO Jahreskarten sind erhältlich

(tsc) Pünktlich zum ersten Heimspiel in der Kreisliga Mitte am Freitag um 19 Uhr gegen den FSV Amberg gibt es auch die neue SVO Jahreskarte.

Diese Karte ist für alle Punkt- und Freundschaftsspiele gültig. Zusätzlich gibt es bei unserem Sponsor Kaufburger in Kaufbeuren-Neugablonz 10% Rabatt für alle Burger.

Die Preise für die Saison 2017/18:
Erwachsene Nichtmitglied - 45 Euro
Erwachsene Mitglied - 35 Euro
Rentner - 30 Euro
Jugendliche bis 18 Jahre - 30 Euro

Die Karten sind ab sofort bei allen Heimspielen an der Kasse zu erwerben!

06.08.2017

Fehlstart in die neue Saison

Steve Masuch erzielte das 1-0 für den SVO

(tsc) Beim ersten Punktspiel der neuen Saison in der Kreisliga Mitte gab es für den SVO Germaringen beim ASV Fellheim eine 1-2 (1-1) Niederlage.

Mit viel Ambitionen war der SVO Germaringen nach Fellheim gefahren um dort die ersten drei Punkte einzufahren. Zunächst sah es auch sehr gut aus, als Steve Masuch in der 15. Minute bereits das 1-0 erzielte. Auch in der Folgezeit dominierte der SVO Ball und Gegner, versäumte es jedoch mehr Kapital daraus zu schlagen. Und so führte ein umstrittener Elfmeter kurz vor der Halbzeit zum etwas schmeichelhaften Ausgleich für die Heimelf. Nach der Pause kam der SVO nicht mehr so in Schwung und Fellheim ging durch einen Freistoß aus 20 Meter mit 2-1 in Führung. Leider gelang es unserer Mannschaft in der verbleibenden Zeit nicht mehr das Ergebnis zu verändern.

"Ich hoffe das war gleich zu Beginn der richtige Weckruf an die Mannschaft. Leider sind wir wieder einmal an unserer eigenen Chancenverwertung gescheitert", hadert SVO-Trainer Marcus Eder.

03.08.2017

SVO-Trainer Marcus Eder zum Saisonstart in der Kreisliga Mitte

Marcus Eder geht zuversichtlich in die neue Saison

(tsc) Am Samstag um 17 Uhr startet der SVO Germaringen mit der Auswärtspartie beim ASV Fellheim in die neue Saison der Kreisliga Mitte. Vor dem ersten Anpfiff haben wir uns mit Trainer Marcus Eder über die neue Saison unterhalten.

Wie ist die Vorbereitung aus Deiner Sicht verlaufen?
Marcus Eder: Sehr gut! Wir haben sehr intensiv trainiert was sich in den Ergebnissen der Testspiele wieder gespiegelt hat. Alle Spieler haben super mitgezogen.

Wie hat sich die Mannschaft zur Vorsaison weiterentwickelt?
Marcus Eder: Spielerisch haben wir uns in der Balleroberung deutlich verbessert. Aber insgesamt gibt uns der Kader durch die Neuzugänge mehr Spielraum und auch Tiefe. Die Verletzung von Lukas Feix trifft uns natürlich hart, aber das müssen die anderen Jungs eben kompensieren.

Buxheim und der SVO werden von allen Trainern als große Favoriten gehandelt?
Marcus Eder: Ich zähle zu diesem Kreis auch noch Woringen und Legau, die vergangene Saison viel Pech mit verletzten Spielern hatten. Wir haben die Qualität wieder ganz oben mitzuspielen, doch am Ende werden bei nur 26 Spieltagen Kleinigkeiten entscheiden. Wir dürfen uns also nicht viele Ausrutscher erlauben.

Was gibst Du der Mannschaft mit auf den Weg?
Marcus Eder: Selbstbewusst auftreten und einfach nur zeigen was sie können!

Wir wünschen unserem Team eine erfolgreiche Saison!

02.08.2017

Packendes Derby mit stürmischen Ausgang

(mp) Bevor die Teams um den Einzug in die nächste Pokalrunde kämpfen konnten, wurde zu Ehren unseres verstorbenen, langjährigen Mitglieds - Willi Leixner - eine Gedenkminute eingelegt und seine Verdienste rund um den SVO von Stadionsprecher Willi Wahmhoff vorgetragen. Dann rollte der Ball und zwar zum Erstaunen der ca. 350 Zuschauer primär in Richtung des Tores vom BSK Neugablonz. Unsere Jungs zeigten eine nahezu perfekte erste Hälfte, erarbeiteten sich Chance um Chance, doch diese wurden spätestens vom Pfosten vereitelt. Einmal blitzte der BSK gefährlich vor dem SVO Tor auf, doch die Latte wusste den Gegentreffer zu verhindern. Die zweite Hälfte gestaltete sich etwas ausgeglichener, wobei unsere Truppe um Trainer Marcus Eder immer wieder die richtigen Mittel fanden, um gefährlich vor dem Neugablonzer Tor aufzutauchen. Leider wurde die Trefferquote aus der ersten Hälfte übertragen, so dass es nach 90 Minuten beim 0:0 blieb. Im Pokal folgt bei Unentschieden eigentlich ein sofortiges Elfmeterschießen. Doch das Wetter hatte etwas dagegen und pünktlich zum Abpfiff preschte ein Sturm über das Feld, einem Weltuntergang nahe. Ohne Elfmeterschießen, keine Entscheidung. So wartete man das Szenario ab und schaffte es - trotz Blitzeinschlag und Flutlichtausfall - am Ende mit einer beschränkten Anzahl an funktionierenden Flutlichtmasten das Elfmeterschießen über die Bühne zu kriegen. Dabei siegte der BSK mit 4:2. Viel wichtiger als dieses Ergebnis war aber, dass am Ende keiner durch den Unwettereinbruch verletzt wurde. Hinzu war die spielerische Leistung unserer Mannschaft gegen den höherklassigen Gegner über 90 Minuten beeindruckend, so dass wir sehr positiv auf den Saisonauftakt am kommenden Samstag, den 5. August um 17 Uhr in Fellheim blicken. Über zahlreiche, mitreisende SVO Fans würden wir uns sehr freuen! Unsere Jungs sind heiß auf die Mission Aufstieg 2018!

01.08.2017

HEUTE Pokalderby gegen BSK Neugablonz

In der dritten Runde des Toto-Pokal Allgäu empfängt der SVO Germaringen am heutigen Dienstag, den 1. August 2017 um 18.30 Uhr den BSK Olympia Neugablonz im Sportpark. Natürlich hatte man sich im Germaringer Lager einen solch hochkarätigen Gegner erst in einer späteren Runde gewünscht, doch man muss die Auslosung so nehmen wie sie kommt. Sportlich haben sich beide Vereine nach dem Abstieg des SVO etwas voneinander entfernt, doch der Pokal macht es möglich, dass es wieder zu diesem reizvollen Derby kommt. Zwar sieht man sich auf Germaringer Seite klar in der Außenseiterrolle, doch möchte man es dem hohen Favoriten so schwer wie möglich machen. Für uns ist dies noch einmal ein guter Test gegen ein ambitioniertes Team aus der Bezirksliga zu spielen. Schade nur, dass uns aus Verletzungsgründen nicht alle Spieler zur Verfügung stehen, sagt Trainer Marcus Eder. Wir hoffen auf eine tolle Kulisse, die dem Derby und Wetter würdig sind.

30.07.2017

Tests gehen verloren. Trotzdem optimistisch!

(mp) Am letzten Samstag mussten sowohl unsere Erste, als auch unsere Zweite eine deutliche 1:4 Niederlage hinnehmen. Für unsere Erste traf Alexander Rott zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Für unsere Zweite erzielte Johannes Wagner den Ehrentreffer. Für unsere Erste war das die Generalprobe vor den Pflichtspielen im Pokal und zum Ligaauftakt. Da diese meistens in die Hose gehen, sind wir optimistisch für die anstehenden Herausforderungen.

Unsere Erste freut sich nun auf das bevorstehende Derby gegen den BSK Olympia Neugablonz am kommenden Dienstag um 18:30 Uhr, bevor am darauf folgenden Samstag um 17 Uhr die Kreisligasaison mit dem Auswärtsspiel beim ASV Fellheim beginnt.

Bei unserer Zweiten findet zeitgleich deren Generalprobe für die bevorstehende Kreisklassensaison statt. Dabei ist der TSV Oberbeuren zu Gast im Germaringer Sportpark.

Wir drücken die Daumen für einen gelingenden Auftakt und freuen uns über jede Unterstützung, ob auswärts oder im heimischen Sportpark!

29.07.2017

SVO Elfmeterturnier ein voller Erfolg

Tolle Stimmung und viele gute Elfmeterschützen

(mp) Pünktlich zu Turnierbeginn am späten Freitagnachmittag hat sich nach Tagen der Dunkelheit wieder die Sonne gezeigt. Bei bester Stimmung und in geselliger Runde wurde mit mehr oder weniger Streuung das Runde in Richtung Eckiges getreten. Am Ende siegten unsere Freunde vom SVO Tennis, auf dass bis spät in die Nacht angestoßen wurde.

28.07.2017

Neuer Anlauf zum Pokalderby gegen Neugablonz

(tsc) Das Pokalderby gegen den BSK Olympia Neugablonz wird am Dienstag, 01.08.2017 um 18.30 Uhr im Germaringer Sportpark nachgeholt.

28.07.2017

Weitere Testspiele für den SVO Germaringen

Lukas Feix wird dem SVO länger ausfallen

(tsc) Für den SVO Germaringen steht eine Woche vor dem Saisonstart in der Kreisliga Mitte ein letztes Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Am Sonntag um 17 Uhr muss die Truppe von Trainer Marcus Eder bei der SpVgg Langerringen antreten.

Dabei wird der SVO sicher nicht mit seiner Wunschformation auflaufen können, da derzeit einige Spieler angeschlagen sind. Länger wird dagegen Lukas Feix fehlen, der sich im Spiel gegen Ottobeuren eine Knieverletzung zugezogen hatte. "Wir werden jetzt auf der Zielgeraden vor dem Saisonstart kein Risiko mehr eingehen, sondern die Leute noch einmal schonen", sagt der Trainer.

Die zweite Mannschaft ist am Wochenende doppelt im Einsatz. Am Samstag empfängt der SVO um 16 Uhr Jahn Landsberg und am Sonntag geht es um 17 Uhr zur SpVgg Rieden.  

01.08.2017

Auf geht's zum Pokalderby gegen den BSK Neugablonz

(tsc) In der dritten Runde des Toto-Pokal Allgäu empfängt der SVO Germaringen am Mittwoch, 26.07.2017 um 18.30 Uhr den BSK Olympia Neugablonz im Sportpark.

Natürlich hatte man sich um Germaringer Lager einen solch hochkarätigen Gegner erst in einer späteren Runde gewünscht, doch man muss die Auslosung so nehmen wie sie kommt.

Sportlich haben sich beide Vereine nach dem Abstieg des SVO etwas voneinander entfernt, doch der Pokal macht es möglich dass es wieder zu diesem reizvollen Derby kommt. Zwar sieht man sich auf Germaringer Seite klar in der Außenseiterrolle, doch möchte man es dem hohen Favoriten so schwer wie möglich machen. "Für uns ist dies noch einmal ein guter Test gegen ein ambitioniertes Team aus der Bezirksliga zu spielen. Schade nur, dass uns aus Verletzungsgründen nicht alle Spieler zur Verfügung stehen", sagt Trainer Marcus Eder.

Beide Mannschaften haben jedoch am Mittwochabend in Germaringen eine tolle Kulisse zu diesem Derby verdient. 

22.07.2017

Thomas Hocke rettet dem SVO ein Unentschieden

Thomas Hocke hat sich als Joker für weitere Einsätze empfohlen

(tsc) Die zweite Mannschaft des SVO Germaringen erreichte gegen den FC Thalhofen aus der Kreisliga Süd ein beachtliches 2-2 (0-2) Unentschieden.

Bei Temperaturen um die 30 Grad gingen die Gäste in der ersten Halbzeit mit 1-0 in Führung. Thalhofen hatte auch nach dem Wechsel zunächst die größeren Möglichkeiten und erzielte folglich das 2-0. 20 Minuten vor dem Ende brachte Trainer Bernd Dopfer dann Thomas Hocke ins Sturmzentrum und der fügte sich gleich mit einem wuchtigen Kopfball zum 1-2 Anschlusstreffer ein. In der Schlußphase war der ehemalige Torhüter dann erneut zur Stelle und versenkte den Ball zum 2-2 Ausgleich.

Das nächste Testspiel der zweiten Mannschaft findet am Samstag, 29.07.17 um 16 Uhr zu Hause gegen Jahn Landsberg statt.

22.07.2017

Ehrenmitglied Georg Biechele feiert seinen 90. Geburtstag

Für seinen SVO Germaringen ist Georg Biechele immer am Ball

(tsc) Am heutigen Samstag feiert unser Ehrenmitglied Georg Biechele seinen 90. Geburtstag. Die ganze SVO Familie wünscht ihm dazu alle Gute, viel Glück und Gesundheit.

Der "Schorsch", wie er von seinen Freunden genannt wird, hat beim SVO schon nahe zu alle Positionen bekleidet. Angefangen vom Jugendleiter 1952 bis hin zum  2. Abteilungsleiter hatte er in all den Jahren großen Anteil daran, dass der Verein heute auf gesunden Füßen steht. Allein von 1957 bis 1990 war er ununterbrochen als Geschäftsführer für den SVO tätig. Bis vor wenigen Wochen hatte er noch den Vorsitz im SVO-Förderverein und war dabei stets auf Sponsorensuche für den SVO.

Für sein großartiges Wirken wurde er bereits 1994 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Auch die Gemeinde Germaringen hat sein großes soziales Wirken mit der Auszeichnung zum Ehrenbürger gewürdigt. 2005 wurde Georg Biechele für seine Verdienste im Ehrenamt mit dem Ehrenzeichen des Bay. Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

Noch heute sitzt er fast bei jedem Heimspiel auf seinem festen Platz und verfolgt die Spiele von seinem SVO. Mit dem Aufstieg in dieser Saison könnte ihm die Mannschaft das größte Geschenk überhaupt machen, denn er informiert sich fast täglich über das sportliche Geschehen beim Vorstand Bernhard Biechele.

 

 

21.07.2017

Der SVO besiegt den TSV Ottobeuren mit 4-0 Toren

Maxi Glas hat die Lizenz zum Toreschießen

(tsc) In einem weiteren Vorbereitungsspiel hat der SVO Germaringen den Bezirksligaabteiger TSV Ottobeuren mit 4-0 (0-0) besiegt.

Die Truppe von Trainer Marcus Eder hat von Beginn an das Kommando übernommen und viel Druck auf den Gegner ausgeübt. Jedoch verhinderte das eine oder andere schlampige Abspiel schon einen Torerfolg in der ersten Halbzeit. Einen Schock gab es jedoch gleich zu Beginn der zweiten Hälfte als sich Lukas Feix schwer am Knie verletzte und nun für unbestimmte Zeit ausfallen wird. Alex Rott erzielte dann aus der Überlegenheit das 1-0 für den SVO. Maxi Glas mit zwei Toren und Daniel Schmid erhöhten in der zweiten Halbzeit noch auf 4-0. Der SVO zeigte seinem Anhang dabei insgesamt erneut eine überzeugende Vorstellung und hat einen Mitkonkurrenten der Kreisliga Mitte deutlich geschlagen.

20.07.2017

Weitere Testspiele für den SVO Germaringen

(tsc) In einem weiteren Testspiel empfängt die erste Mannschaft am Freitagabend um 18.30 Uhr den Bezirksligaabsteiger TSV Ottobeuren.

Nach einer anstrengenden Trainingswoche mit einem weiteren Pokalspiel am Mittwoch beim SV Schlingen wird die Aufgabe gegen den künftigen Kreisligisten sicher zu einem Gradmesser für den Punktspielstart.

Am Samstag um 16 Uhr empfängt die zweite Mannschaft den FC Thalhofen aus der Kreisliga Süd.

19.07.2017

SVO spielt sich locker in die nächste Pokalrunde

Alex Rott war im Pokal zweifacher Torschütze

(tsc) Mit einem 6-0 (3-0) Auswärtssieg beim SV Schlingen hat sich der SVO Germaringen für die dritte Runde im Kreispokal qualifiziert.

Bei Temperaturen über 30 Grad sorgte der SVO gleich in den Anfangsminuten für klare Verhältnisse, so dass es nicht später noch zu einer Überraschung kommen kann. Alex Rott (2.) und Patrick Wörz (4.) sorgten für eine frühe 2-0 Führung. Andy Mayr konnte noch vor der Pause auf 3-0 erhöhen. Nach der Halbzeit erhöhten Peter Wahmhoff, Patrick Wörz und Alex Rott zum Endstand von 6-0.

Die nächste Pokalrunde findet am Mittwoch, 26.07.2017 statt. Gegner ist dann im Sportpark der BSK Olympia Neugablonz.

16.07.2017

Der SVO steht in der nächsten Pokalrunde

Johannes Heumann konnte sich im Pokal zweimal in die Torschützenliste eintragen

(tsc) Der SVO Germaringen hat sich durch einen klaren 9-0 (3-0) beim SV Lechbruck für die zweite Runde im Kreispokal qualifiziert. Der nächste Spieltag dazu ist bereits am Mittwoch, 19.07.2017.

Gegen den Vertreter aus der A-Klasse hatte der SVO keine Probleme und erzielte in regelmäßigen Abständen seine Tore. Dabei dürfte Trainer Marcus Eder vor allem mit seinen Offensivspielern zufrieden gewesen sein, denn die Tore gingen allesamt auf deren Konto. Die Treffer für den SVO erzielten Maxi Glas (4), Peter Wahmhoff (3) und Johannes Heumann (2).

In der nächsten Runde muss der SVO dann bereits am Mittwoch um 18.30 Uhr beim SV Schlingen antreten.

15.07.2017

SVO überzeugt beim Testspiel in Babenhausen

Neuzugang Fabian Pfanzelt zeigte in Babenhausen eine starke Leistung im Germaringer Tor

(tsc) In einem weiteren Vorbereitungsspiel erreichte der SVO Germaringen beim Bezirksligisten TSV Babenhausen ein beachtliches 1-1 (0-1) Unentschieden.

Das Team von Trainer Marcus Eder präsentierte sich sehr laufstark und ballsicher und war dem letztjährigen Dritten der Bezirksliga über 90 Minuten mindestens ein gleichwertiger Gegner. "Das war wirklich ein guter Test", fasste der SVO Coach die Partie in wenigen Worten zusammen. Gerade in der ersten Halbzeit zeigte der SVO tollen Kombinationsfußball und wurde mit dem 1-0 von Steve Masuch in der 23. Minute belohnt. Fast im Gegenzug entschied der Schiedsrichter auf ein unglückliches Handspiel im Germaringer Strafraum, doch SVO-Keeper Fabian Pfanzelt konnte den Elfmeter halten. Der junge Tormann zeigte insgesamt eine sehr starke Leistung und hat sich für weitere Einsätze empfohlen. Zwar musste das Team nach der Halbzeit im Anschluß an einer Ecke noch den Ausgleich hinnehmen, doch die Leistung war insgesamt sehr ordentlich.

Den ersten Sieg im ersten Testspiel schaffte die zweite Mannschaft beim FSV Marktoberdorf. Die Treffer erzielten für den SVO beim 3-2 Sieg Florian Nothaft, Hannes Wagner und ein Eigentor.  

15.07.2017

Fair-Play gegenüber den Schiedsrichtern

(tsc) Bei den jüngsten Spielgruppentagungen im Allgäu wurde deutlich dass auch die Schiedsrichterzunft dringend Nachwuchs braucht. Schon in der neuen Saison sei nicht mehr gewährleistet, dass alle Spiele in der B-Klasse besetzt werden können.

Daher kam der Apell an die Vereine wieder mehr für neue jungen Schiedsrichter zu werben. Auch die erforderliche Anzahl an Schiedsrichtern im Verein werde oft nicht erreicht. Doch gerade junge Schiedsrichter, die noch in den Anfängen stehen, brauchen die Unterstützung und da sind Kritik und sogar Anfeindungen von Außen nicht hilfreich.

"Wir wollen mehr miteinander", sagt Jürgen Hecht von der Gruppe Ostallgäu und hat den Vereinen auch zusätzliche Regelschulungen für Trainer und Spieler angeboten.

Wer beim SVO Germaringen Interesse an einer Ausbildung zum Schiedsrichter hat, der darf sich gerne bei Thomas Schreiber melden.

15.07.2017

Saisonabschluß der SVO Jugendtrainer

Die SVO-Trainer beim gemeinsamen Abendessen

(tsc) Die SVO-Jugendtrainer haben die Saison mit einem gemeinsamen Abendessen und gemütlichen Umtrunk beendet.

Die Ressortleiter Bobby Gabler und Franz Negele dankten allen Trainern für ihr Engagement und Einsatz rund um den Germaringer Nachwuchs. Insgesamt waren in der abgelaufenen Saison 23 Trainer im Einsatz. Dabei wurden auch die scheidenden Trainer verabschiedet und "Neuzugänge" in diesem Kreis begrüßt.

Neben einer kräftezehrenden Saison gab es jedoch auch diesem Jahr wieder das große Sommerturnier zu meistern. Gabler bedankte sich in diesem Zug noch einmal ganz herzlich bei allen Helfern, aber auch den SVO Platzwarten, die wieder für beste Bedingungen sorgten.

Mit der Renovierung der Umkleidekabinen im Keller musste man auch mit einer weiteren Baustelle kämpfen. Hier dankte Gabler insbesondere Rudi Freudling, der unzählige Arbeitsstunden eingebracht hatte.

 

 

14.07.2017

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit der Aktien-Brauerei Kaufbeuren

Marc Pohl und Gottfried Csauth beschließen die weitere Zusammenarbeit

(tsc) Wenn das keine guten Nachrichten sind! Die Aktien-Brauerei Kaufbeuren hat ihr großzügiges Sponsoringengagement beim SVO Germaringen um eine weitere Saison verlängert. Und auch die lukrative Torprämie soll dazu beitragen, dass der SVO in der bevorstehenden Saison den Aufstieg schafft.

Bei einem Besuch bei der Aktien-Brauerei Kaufbeuren konnte sich Ressortleiter Marc Pohl bei Gottfried Csauth vor Ort dafür bedanken. 

13.07.2017

Testspiel und Pokal an einem Wochenende

Marc Pohl und Thomas Schreiber freuen sich über den neuen Spielball

(tsc) Gleich zwei Spiele hat der SVO Germaringen am bevorstehenden Wochenende zu absolvieren. Am Samstag um 16 Uhr steht beim Bezirksligisten TSV Babenhausen ein weiterer Test auf dem Programm. Am Sonntag um 15 Uhr muss der SVO in der ersten Runde des Kreispokal beim SV Lechbruck aus der A-Klasse antreten.

Während die Partie am Samstag sicher ein richtiger Härtetest wird, sollte man die Pokalhürde in Lechbruck eigentlich meistern. Das es sich lohnt im Pokal auch weiter zu kommen, durfte der SVO an der Spielgruppentagung vom Dienstag erfahren, als man für das erreichen der vierten Runde eine adidas Spielball "Torfabrik" bekommen hatte.

Ihr erstes Testspiel bestreitet auch die zweite Mannschaft. Am Samstag um 15.30 h spielt die Truppe von Bernd Dopfer beim FSV Marktoberdorf

13.07.2017

Neue Trainingsanzüge für den SVO Nachwuchs

Alle beteiligten Firmen am Sponsoring für die Trainingsanzüge

(tsc) Pünktlich zur neuen Saison hat der SVO Germaringen seine kompletten Nachwuchsmannschaften mit neuen einheitlichen Trainingsanzügen ausgestattet.

Natürlich geht dies nur mit einer entsprechenden Eigenleistung der Spieler, einem Zuschuss vom Verein und nicht zuletzt durch das großzügige Sponsoring einiger Gönner. An dieser Stelle sei erwähnt, dass die meisten Spenden durch das Engagement von Max Rau entstanden, die er für den SVO Germaringen gewinnen konnte. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Max Rau.

Selbstverständlich bedankt sich der SVO Germaringen auf diesem Weg bei allen Partnern, die mit ihrer Spende zu diesem Projekt beigetragen haben.

10.07.2017

Tolles Fazit zu den SVO Jugendturnieren

Bobby Gabler und sein Team hatten am Wochenende zu den Turnieren wieder perfekte Arbeit geleistet

(tsc) Angefangen vom Wettergott bis hin zu den sportlichen Leistungen auf dem Platz hat am vergangenen Wochenende bei den Jugendturnieren des SVO Germaringen alles gepasst.

Bei den insgesamt neun Turnieren waren 62 Mannschaften am Start. Über 750 junge Sportler von den Bambini bis hin zur C-Jugend, sowie unzählige mit fiebernde Eltern auf der Tribüne sorgten von Freitag bis Sonntag für eine tolle Atmosphäre im Sportpark. "Mehr ist aktuell nicht zu stemmen, sonst leidet die Qualität darunter", sagt Bobby Gabler, der zusammen mit Bernd Dopfer für die Gesamtorganisation verantwortlich war. Stolz ist man bei SVO jedoch auf die vielen fleißigen Helfer, ohne die ein solches Sportwochenende nicht zu meistern wäre. "Wir hatten an den drei Tagen neben unserem Orga-Team noch 60 Eltern und 38 Jugendspieler von der C bis zur A-Jugend im Einsatz, die sich in verschiedenen Bereichen eingebracht hatten", beschreibt Gabler den Teamgeist im Verein. Ganz besonders hat man sich jedoch über das tolle Miteinander unter den Vereinen gefreut. Bei allem sportlichen Ehrgeiz stand doch der Fair-Play-Gedanke stets im Mittelpunkt und so konnten sich die zahlreichen Zuschauer über insgesamt 583 Turniertore freuen. 

09.07.2017

SVO belegt beim Turnier in Altenstadt den zweiten Platz

Peter Wahmhoff wurde bei diesem Turnier Torschützenkönig

(tsc) Nach zwei anstrengenden Turniertagen belegte der SVO Germaringen beim Turnier um den Pokal der MöbelCentrale den zweiten Platz. Im Finale musste man sich dabei dem Gastgeber TSV Altenstadt mit 3-0 geschlagen geben.

Am Samstag zeigte der SVO noch in den beiden Spielen gegen den SV Wildsteig mit 5-0 und den TSV Murnau mit 4-0 einen sehr ansprechenden Fußball. Auf Grund der hohen Temperaturen lies Trainer Marcus Eder am Sonntag die halbe Mannschaft zu Hause und ergänzte den Kader mit Spielern aus der zweiten und dritten Mannschaft. Im Spiel drei in der Gruppenphase am Sonntag reichte es dann gegen Kaufering nur noch zu einem 0-0 Unentschieden. Dennoch zog der SVO mit sieben Punkten und einem Torverhältnis von 9-0 sicher in das Finale ein.

Dort traf man auf ein sehr engagierte Heimelf die bereit nach wenigen Minuten mit 1-0 in Führung ging. Die Germaringer waren zwar nach wie vor sehr bemüht, doch die Offensivaktionen wurden nicht selten durch kleine Fouls im Mittelfeld unterbunden. Mit dem 2-0 kurz vor der Pause war dann schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Während dem SVO in dieser Partie etwas das Glück im Abschluß fehlte, konnte Altenstadt noch mit einem Elfmeter auf 3-0 erhöhen.

Mit Peter Wahmhoff stellte der SVO jedoch mit vier Toren einen der beiden besten Torschützen.

09.07.2017

Spannende Spiele auch am letzten Turniertag der SVO-Sommerturniere

Die neue C1 Jugend zeigte beim ersten Auftritt gleich eine vielversprechende Leistung

(tsc) Mit vier weiteren Nachwuchsturnieren am Sonntag gingen die SVO-Sommerturniere heute Nachmittag zu Ende.

Den Anfang machte die D2 mit einem Teilnehmerfeld von sechs Mannschaften. Turniersieger wurde der TSV Dietsmannsried, vor der SpVgg Kaufbeuren und dem VfL Kaufering. Die Germaringer Vertretung mit Trainer Alex Schantroch belegte den fünften Platz.

Die F2 mit Trainer Benno Gabler belegte unter acht Mannschaften den fünften Platz. Turniersieger wurde die SG Schwabsoien/Schwabbruck vor dem VfL Kaufering und dem TSV Oberbeuren.

Mit zehn Teams startete das Turnier der E2 Mannschaften am Nachmittag. Sieger wurde der FC Bad Wörishofen, vor dem SV Ohlstadt und dem FC Thalhofen. Die Germaringer Mannschaft mit Trainer Moritz Scholze belegte den achten Platz.

Zum Abschluß gab es noch einen Leistungsvergleich zwischen vier C-Jugend-Mannschaften zur Einstimmung für die neue Saison. Sieger wurde die Vertretung der JFG OAL Nord. Das SVO-Team mit dem neuen Trainer Erich Brugger belegte Platz zwei, vor dem TC Thalhofen und dem FC Buchloe.

 

 

09.07.2017

Viele Tore und reichlich Zuschauer

Das Siegerteam vom TSV Dietmannsried

(tsc) Drei Turniere mit insgesamt 24 Mannschaften waren am zweiten Tag im Germaringer Sportpark zu Gast. Bei schwülwarmen Temperaturen waren jedoch wieder viele Eltern mitgekommen um ihre Kinder von der Tribüne aus kräftig zu unterstützen.

Den Anfang machte ab 09.30 Uhr die G-Jugend mit einem Teilnehmerfeld von acht Mannschaften. Turniersieger wurde der FC Jengen. Das Team vom SVO Germaringen mit Trainer Rudi Freudling belegte einen hervorragenden zweiten Platz. Platz drei ging an den BSK Neugablonz.

Mit insgesamt zehn Mannschaften startete das Teilnehmerfeld bei der F1 Jugend. Turniersieger wurde der FC Bad Wörishofen, vor dem FC Penzing. Platz drei ging an die Sportkammeraden von der SG Schwabsoien/Schwabbruck. Das SVO-Team mit Trainer Heinz Wahmhoff zeigte sich sehr gastfreundlich und belegte Platz zehn.

Beim D1-Jugend-Turnier am Nachmittag spielten sechs Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden. Der Turniersieg ging dabei an die Truppe vom TSV Dietmannsried. Platz zwei und drei holten sich der FC Buchloe und der SV Ohlstadt. Das SVO-Team mit den Trainern Charly Schneider und Salvatore Terzoli belegte mit vier Punkten Platz fünf.

08.07.2017

SVO D1 überrascht am ersten Turniertag

Auf diese Leistung kann die Mannschaft stolz sein

(tsc) Obwohl stellenweise dunkle Wolken am Himmel waren, konnte der erste Tag des großen Sommerturnier des SVO Germaringen planmäßig über die Bühne gehen.

Mit einer großen Überraschung  endete dabei das Turnier der starken D1 Mannschaften. Nicht die höherklassigen Teams aus Kaufbeuren oder Wertachtal holten den Titel, sondern der SVO Germaringen mit Trainer Thomas Schreiber durfte am Ende den Pokal entgegen nehmen. Dabei blieb das Team ohne Punktverlust bei nur einem Gegentor.

Spannend an der Spitze verlief auch das Turnier der E1 Mannschaften. Hier setzte sich der SV Oberostendorf knapp vor Türk Dostlukspor Kaufbeuren durch. Platz drei ging an das SVO-Team mit Trainer Wolfgang Kasper und Helmut Bucher.

Die Siegerehrung zu beiden Turnieren führte der ESVK-Torhüter Stefan Vajs durch, der auch noch Präsente mitbrachte, die unter allen Mannschaften verlost wurden.

07.07.2017

Auf geht's zum SVO Traditionsfest im Sportpark

(tsc) Am Freitag, 07. Juli 2017 veranstaltet der SVO Germaringen im Sportpark einen Sportler-Traditionsabend. Eingeladen sind alle, die sich mit dem Germaringer Fußball verbunden fühlen und mit ehemaligen Weggefährten einen gemütlichen Abend verbringen wollen.

Zum Auftakt gibt es um 19.30 Uhr ein freundschaftliches Kräftemessen zwischen den AH-Mannschaften des SVO Germaringen und dem FC Blonhofen. Im kleinen Festzelt sorgen anschließend "Herbert & Michl" für gute Unterhaltung. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl durch unser Kioskteam bestens gesorgt.

Die SVO-Familie freut sich auf viele ehemalige Spieler, denn es gibt bestimmt einiges aus den vergangenen Jahren zu erzählen.

07.07.2017

SVO spielt in Altenstadt beim Turnier um den Möbelcentrale-Cup 2017

(tsc) Am bevorstehenden Wochenende ist der SVO Germaringen an beiden Tagen bei einem Turnier des TSV Altenstadt im Einsatz. Dabei spielen acht Mannschaften um den Pokal der Möbelcentrale, Schonau.

Der SVO spielt dabei in Gruppe B zusammen mit dem FC Penzberg, TSV Murnau und dem FC Kaufering. In Gruppe A spielen der Gastgeber, FC Blonhofen, TSV Schongau und der FC Bad Kohlgrub. Gespielt wird jeweils 2 x 30 Minuten.

Die Spieltermine für den SVO:
Samstag - 15.15 h   FC Penzing - SVO
Samstag - 17.45 h   TSV Murnau - SVO

Sonntag - 14.15 h    FC Kaufering - SVO
Ab 16 Uhr Platzierungsspiele

 

06.07.2017

Immobilien Waschkies neuer Partner beim SVO Germaringen

Immobilien Waschkies unterstützt den SVO Germaringen

(tsc) Mit der Firma Immobilien Waschkies konnte der SVO Germaringen einen neuen Partner im Bereich Sponsoring gewinnen.

Die Firma Waschkies hat sich mit einer Großflächenwerbung zur Hauptstraße engagiert. Der SVO erhofft sich auch von dieser Kooperation eine langfristige Zusammenarbeit, wie auch mit den bisherigen Werbepartnern des Vereins.

Der SVO Germaringen bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich für das Engagement von Immobilien Waschkies. 

05.07.2017

Großes Wochenende des Jugend-Fußball im Germaringer Sportpark

(tsc) Nach vielen Wochen Vorbereitung startet nun von Freitag bis Sonntag das große Wochenende der Jugendturniere beim SVO Germaringen. "Ich denke wir haben unsere Hausaufgaben gut gemacht", sagt Turnierleiter Bobby Gabler, der sich nun freut das es endlich los geht.

Turnierplan:

Freitag, 07.07.17 ab 16.30 Uhr - E1
BSK Neugablonz, FC Jengen, SV Oberostendorf, SV Pforzen, SV Stöttwang, Türkspor Kaufbeuren und der SVO mit zwei Mannschaften

Freitag, 07.07.17 ab 16.30 Uhr - D1 Stark
FC Buchloe, JFG Wertachtal, SpVgg Kaufbeuren, TSV Bobingen, SVO

Samstag, 08.07.17 ab 09.30 Uhr - G 
BSK Neugablonz, FC Blonhofen, FC Jengen, SG Schwabsoien/Schwabbruck, Türkspor Kaufbeuren, TV Oy, SVO 1 + 2

Samstag, 08.07.17 ab 13.30 Uhr - F1
BSK Neugablonz, FC Bad Wörishofen, FC Jengen, FC Penzing, SC Lindenberg, SG Schwabsoien/Schwabbruck, SV Oberostendorf, TV Irsee, SG Wiedergeltingen/Amberg, SVO

Samstag, 08.07.17 ab 13.30 Uhr - D1
BSK Neugablonz, FC Buchloe, SV Ohlstadt, ST Stöttwang, TSV Dietmannsried, SVO

Sonntag, 09.07.17 ab 09.30 Uhr - F2
BSK Neugablonz, FC Bad Wörishofen, FC Blonhofen, SG Schwabsoien/Schwabbruck, TSV Oberbeuren, TV Irsee, VfL Kaufering, SVO

Sonntag, 09.07.17 ab 09.30 Uhr - D2
JFG Wertachtal, SpVgg Kaufbeuren, TSV Dietmannsried, TSV Landsberg, VfL Kaufering, SVO

Sonntag, 09.07.17 ab 14.00 Uhr - E2
BSK Neugablonz, FC Bad Wörishofen, FC Füssen, FC Thalhofen, SG Schwabsoiren/Schwabbruck, SV Oberostendorf, TV Waal, SV Ohlstadt 1+2, SVO

Sonntag, 09.07.17 ab 15.00 Uhr - C
JFG OAL Nord, FC Thalhofen, FC Buchloe, SVO

Jetzt wünscht man sich beim SVO natürlich schönes Wetter, viele Zuschauer und sportlich spannende Spiele. 

03.07.2017

Trachten Bär bleibt Trikotsponsor beim SVO Germaringen

Trachten Bär unterstützt den SVO Germaringen

(tsc) Pünktlich zur neuen Saison kann der SVO Germaringen die Zusammenarbeit mit der Firma Trachten Bär aus Leeder für eine weitere Saison als Trikotsponsor bekanntgeben.

Marc Pohl, Ressortleiter für Marketing- und Sponsoring konnte vom Inhaber Manfred Bär einen neuen Satz Langarm-Trikots entgegen nehmen. Seit der vergangenen Saison läuft der SVO regelmäßig in diesen Trikots auf.

Die Abteilung Fußball bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich bei der Firma Trachten Bär.

04.07.2017

SVO muss sich erst im Finale geschlagen geben

Spannende Torszenen im Strafraum

(tsc) Zwar zeigte der klassentiefere SVO Germaringen im Finale um den Sparkassen-Pokal 2017 gegen die SpVgg Kaufbeuren eine starke Leistung, doch am Ende musste man sich knapp mit 1-3 geschlagen geben.

Trainer und Zuschauer waren sich nach dem Schlußpfiff einig darüber, dass die Mannschaft im Endspiel dabei einer der stärksten Saisonleistungen gezeigt hatte. Über weite Strecken der Partie war der SVO ein ebenbürtiger Gegner und man konnte gegen den hohen Favoriten ein 1-1 unentschieden behaupten. Erst in der Schlußphase konnte die SVK mit 2-1 in Führung gehen und in der letzten Minute den 3-1 Endstand erzielen. Den Treffer für den SVO erzielte Jakob Müller per Foulelfmeter.

Dennoch Kompliment an die SVO-Jungs für eine starke Leistung an diesem Abend!

02.07.2017

Sparkassen-Pokalfinale im Germaringer Sportpark

(tsc) Im Endspiel des Sparkassen-Pokal 2017 bei den C-Junioren stehen sich am Dienstag, 04.07.2017 um 18.30 Uhr im Sportpark der SVO und die SpVgg Kaufbeuren gegenüber.

Hoher Favorit ist natürlich die SVK, doch die beiden Trainer Manfred Eichele und Fabian Freudling wollen alles unternehmen, um dem Favoriten vielleicht ein Bein zu stellen.

Für die Germaringer Jungs ist die Teilnahme an diesem Finale bereits ein toller Erfolg, denn sie spielen sonst in der Kreisliga um Punkte.

Es wäre schön wenn zu diesem Finale auch einige Zuschauer den Weg in den Sportpark finden würden, um diesem Spiel einen tollen Rahmen zu schaffen. Die jungen Sportler hätten das verdient.

02.07.2017

Überzeugender Auftritt beim ersten Testspiel

Sogar nach dem Spiel wurde noch gesprintet um Kondition zu tanken

(tsc) Der SVO Germaringen hat sein ersten Vorbereitungsspiel gegen den TSV Schwabmünchen 2 aus der Kreisliga Augsburg klar mit 8-0 (2-0) gewonnen. Nach nur zwei Trainingseinheiten war der SVO seinem Gegner über 90 Minuten in alle Belangen überlegen.

Die Heimelf agierte von Beginn an mit viel Ballbesitz und erarbeitet sich dabei Chance um Chance. Nach schöner Vorarbeit von Alex Rott konnte Neuzugang Steve Masuch schon nach zehn Minute das 1-0 erzielen. "Köpfchen" zeigte Tobi Süß beim 2-0, als er eine Flanke überlegt mit dem Kopf verwertete. Während die Gäste in der ersten Halbzeit noch hin und wieder Richtung SVO-Tor kamen, war es nach der Pause ein Spiel auf ein Tor und so erzielte der SVO in regelmäßigen Abständen die weiteren Tore. Trainer Marcus Eder konnte sich dabei den Luxus leisten, zur Halbzeit die halbe Mannschaft auszutauschen.

Die Treffer für den SVO erzielten Maxi Glas (4), Dominik Treischl (2), Steve Masuch und Tobi Süß.

01.07.2017

Die erste Trainingswoche ist vollbracht

Stehend von links: Bernd Dopfer, Moritz Sonntag, Steve Masuch, Simon Hagg, Julian Süß, Marcus Eder.

(tsc) Beim SVO Germaringen rollt wieder der Ball. Zur ersten Trainingseinheit für alle drei Mannschaften waren am Dienstag insgesamt 31 Spieler gekommen. Bereits heute Nachmittag um 15.30 Uhr steht im Sportpark der erste Test gegen den TSV Schwabmünchen 2 aus der Kreisliga Augsburg auf dem Programm.

Zufrieden war Trainer Marcus Eder mit der ersten Trainingswoche. "Alle Jungs haben super mitgezogen und auch die Stimmung war sehr gut", sagt der Coach, der zum Auftakt fünf Neuzugänge und drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs begrüßen konnte.

Mit Julian Süß von der SpVgg Kaufbeuren konnte man einen Spieler mit Landesligaerfahrung nach Germaringen locken. Auch Moritz Sonntag kommt aus der A-Jugend der SVK und wird künftig zusätzlich beim SVO als Jugendtrainer arbeiten. Mit Steve Masuch (FSV Amberg) und Dominik Treischl (SV Fuchstal) kommen zwei junge Offensivspieler, die in ihren bisherigen Vereinen durchaus angedeutet hatten, wo das gegnerische Tor steht. Erfahrung aus der Kreisliga bringt auch Torhüter Fabian Pfanzelt mit. Als A-Jugendlicher hatte er bereits die komplette letzte Spielzeit für den SV Pforzen im Tor gestanden. Komplettiert wird das Feld der neuen Spieler von Simon Hagg, Aaron Burkhardt und Balint Zimanyi, die alle drei aus dem eigenen Nachwuchs stammen.

29.06.2017

Alles Gute lieber Baldi zum 70. Geburtstag

Glückwünsche gibt es vom SVO Vorstand Bernhard Biechele, sowie von Uli-Max Gundel und Thomas Schreiber aus der Fußballabteilung

(tsc) Am heutigen Donnerstag feiert unser Ehrenmitglied und Platzwart Ernst "Baldi" Sebald seinen 70. Geburtstag. Die ganze SVO Familie wünscht dazu alles Gute!

Als Platzwart und Hauselektriker ist unser Baldi für den SVO Germaringen unverzichtbar geworden. Praktisch jeden Tag ist er mehrere Stunden im Stadiongelände und pflegt mit viel Liebe die Sportanlagen des Vereins. Unser Baldi ist das beste Beispiel dafür, wie wichtig im Allgemeinen das oft zitierte Ehrenamt ist.

Für seine großen Verdienste um die Fußabteilung wurde ihm in diesem Jahr auch die Ehrenmitgliedschaft des SVO Germaringen verliehen. Es muss jedoch nicht immer die hohe Auszeichnung sein, oftmals freuen sich genau diese Ehrenamtlichen schon über eine kleine Unterstützung oder ein anerkennendes Schulterklopfen.

Lieber Baldi, wir sind froh Dich zu haben und wünschen Dir noch viele schöne Stunden beim SVO Germaringen.

23.06.2017

Trainingsauftakt beim SVO Germaringen

Unsere Platzwarte sind ein starkes Team

(tsc) Wie in den meisten Amateurklassen beginnt auch beim SVO Germaringen wieder die Vorbereitung auf die neue Saison. Nach fünf Wochen Sommerpause startet Trainer Marcus Eder am Dienstag, 26.06.2017 um 19 Uhr mit dem Training für alle drei Mannschaften.

Platzwart "Baldi" und sein Team haben die Trainingsplätze wieder in einen hervorragenden Zustand versetzt, so dass die Mannschaften optimale Trainingsbedingungen vorfinden.

  

Nach nur zwei Trainingseinheiten folgt dann am Samstag, 01.07.17 um 15.30 Uhr zu Hause gegen den TSV Schwabmünchen der erste Test.

19.06.2017

SVO bleibt in der Kreisliga Mitte

(tsc) Der SVO Germaringen startet auch in der Saison 2017/18 in der Kreisliga Mitte. Man hatte sich zwar von Vereinsseite für die Kreisliga Süd beworben, doch statt dessen wurde die zweite Mannschaft vom Unterallgäu künftig in die Kreisklasse Allgäu 3 umgruppiert. Das gleiche gilt auch für die dritte Mannschaft, die künftig auch im Ostallgäu spielen wird. Somit wird es für den SVO in der kommenden Saison nur noch ein Derby gegen Eggenthal geben, da man die Nachbarvereine Mauerstetten und Stöttwang in die Kreisliga Süd eingeteilt hat.

Neue Teams in der Kreisliga Mitte sind der Bezirksliga-Absteiger TSV Ottobeuren, sowie die drei Aufsteiger Amberg, Benningen und Dirlewang.

Die Liga geht erneut mit 14 Mannschaften an den Start.

12.06.2017

Nach der Saison ist vor der Saison

Trainer Marcus Eder zieht seine persönliche Bilanz

(tsc) Während die Spieler des SVO Germaringen noch in der verdienten Sommerpause sind, wird hinter den Kulissen bereits wieder an der neuen Saison gearbeitet. Bevor am 27.06.17 der Startschuss für die Vorbereitung fällt, haben wir uns mit Trainer Marcus Eder über die vergangene Saison unterhalten und einen Ausblick in die Zukunft gemacht.

Ist das Scheitern in der Relegation bereits aus Deinem Kopf verschwunden?
Marcus Eder: Natürlich, wir hatten in diesem Spiel einfach einen schlechten Tag erwischt. Doch schon unmittelbar nach dem Spiel haben wir bei aller Enttäuschung darüber bereits die vielen positiven Dinge in den Vordergrund gestellt.

Welche positiven Aspekte konntest Du aus der vergangenen Spielzeit mitnehmen?
Marcus Eder: Wir hatten deutlich mehr Höhen wie Tiefen. Mit einer tollen Einstellung und Moral konnten wir noch so manche Spiele für uns drehen.

Wie sehen die Schwerpunkte für die neue Saison aus?
Marcus Eder: Wir müssen mehr Powerfußball spielen und Dominanz auf den Gegner ausüben.

Wie fällt die Gesamtbilanz über den Verein nach Deiner ersten Saison aus?
Marcus Eder: Alles Tipp Top!

Ändert sich auch der Trainer Marcus Eder zur neuen Saison?
Marcus Eder: Ich konnte die Spieler nun im ersten Jahr ausführlich kennenlernen und jeder braucht eine unterschiedliche Ansprache. Jedoch möchte ich auch vom Spielfeldrand ruhiger agieren und positiver einwirken.

Wie hat Marcus Eder die Sommerpause ohne Fußball verbracht?  
Marcus Eder: Natürlich ein paar Tage Urlaub, aber dann geht es schon wieder los die Trainingspläne für die Vorbereitung zu erstellen. 

 

 

28.05.2017

Günther Hannich bleibt dem SVO Germaringen erhalten

(tsc) Beim SVO Germaringen werden weiter die Weichen für die neue Spielzeit gestellt. Nachdem die beiden Trainer Marcus Eder und Bernd Dopfer bereits im Frühjahr die Zusage gegeben hatten und hat nun auch Torwarttrainer Günther Hannich für eine weitere Saison verlängert.

Hannich hatte bereits in der Saison 2015/16 die Torleute beim SVO erfolgreich trainiert und war im Frühjahr nach der Winterpause wieder eingesprungen. "Wir sind froh dass wir ihn weiter im Boot haben. Günther ist ein sehr zuverlässiger und ehrgeiziger Sportler, der unseren Torleuten noch einiges vermitteln kann", sagt Thomas Schreiber.

Durch seine sportliche Vergangenheit beim SVO identifiziert er sich auch voll mit dem Verein.

28.04.2017

SVO empfängt unberechenbaren Gegner

Leidenschaftlichen Einsatz fordert Peter Wahmhoff von sich und seinen Mannen beim Heimspiel gegen den TSV Legau

(jk) Mit einem schier unberechenbaren Gegner bekommt es der SVO Germa­ringen beim Heim­spiel am Sonntag zu tun. Mit dem TSV Legau gastiert ab 15.00 Uhr ein Team im Germa­ringer Stadion, das mit sehr unter­schied­lichen Leis­tungen und Ergeb­nissen aufwartet. Siegen gegen Heimer­tingen und Mindel­heim steht z.B. auch eine 5:0 Nieder­lage beim SV Mauer­stetten gegen­über.

Beim SVO hingegen war die Enttäu­schung nach der Nieder­lage ver­gan­gene Woche beim TSV Mindel­heim groß. Mit leiden­schaft­lichem Einsatz, wie zuletzt am Oster­wochen­ende, als das Team von Coach Marcus Eder sechs Punkte einge­fahren hat, möchte die Mann­schaft gegen den Auf­steiger erfolg­reich sein und sich für die Hinspiel­nieder­lage revan­chieren.

Die dritte Mannschaft des SVO empfängt die zweite Mann­schaft des TSV Legau, die zweite Mann­schaft hat den Tabellen­führer vom FSV Dirle­wang zu Gast. Spiel­beginn jeweils 13:00 Uhr

28.02.2017

Gute Laune beim Kesselfleischessen im Martinsheim

(tsc) Auch in diesen Jahr gab es zum Faschingsausklang am Dienstag das traditionelle Kesselfleischessen im Martinsheim. Viele SVO´ler, aber auch Freunde des Vereins waren gekommen, um in gemütlicher Runde den Fasching zu begraben. Unser Team mit Bobby Schöpf, Stefan Günther, Josse Kreuzer und Space Spazierer hatte die Küche wieder bestens im Griff. Die beiden Teufel Beate und Rita im Service, sorgten dafür, dass alle bestens versorgt wurden.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle, die sich für den SVO an diesem Tag mit engagiert hatten.